Was stimmt nicht mit mir/was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was genau mit dir los ist, kann dir keiner sagen.

Grundsätzlich kann es sein, dass dich etwas belastet oder belastet hat, das jetzt wieder hochkommt. Man hat auch manchmal plötzliche Ängste, wenn einem einfällt, was jetzt schief laufen kann. Wenn man z.B. vor dem Einschlafen überlegt, was man macht, wenn jemand einsteigt, wie man dann bspw. aus seinem Schlafzimmer entkommen könnte. Nach solchen Gedanken kann man natürlich schwer schlafen.Es kann auch sein, dass einem diese Gedanken nicht bewusst sind. Die Nachbarin hat von einem Einbruch berichtet und man kann nachts nicht schlafen, obwohl man sich bewusst keine Gedanken macht.

Das kann mit allen "Themen" passieren, die man so im Leben hat. Bin ich eigentlich erfolgreich im Leben? Lieben meine Eltern mich? Habe ich genug Freunde? Kann ich mich meinen Freunden voll anvertrauen? Was mache ich eigentlich, wenn ich mal erblinde oder im Rollstuhl lande? Wie würde es mir im Pflegeheim gehen? Was wäre, wenn ich arbeitslos würde? Was, wenn das Haus brennt?Irgendetwas kann einen auf so ein Thema stoßen, anfangs noch, ohne dass es einem bewusst ist, und man macht sich Sorgen, Ängste, fühlt sich unwohl, unsicher.

Hast du vielleicht Ängste, die du dir nicht eingestehst oder anderen nicht zeigst, die dich aber beschäftigen? Fragen, Gedanken, Angst vor bestimmten Szenarien?Wenn du sagst, du bist oft reizbar, würde ich mal anfangen mit körperlichen Übungen: Raus gehen, dich sportlich auslasten, auch mal auf einen Boxsack oder ein Kissen einschlagen. Dann ausreichend Wasser trinken und mal testen, ob die Muskeln entspannt sind (verspannte Muskeln können Stress bis hin zu Ängsten, das aber selten, auslösen). Teste mal, ob deine Wangenmuskeln hart sind, indem du mit Daumen und Zeigefinger innen und außen die Wangen entlangstreichst (ein Finger in den Mund, den anderen außen an die Wange gegenüber dem ersten Finger legen, vom Weisheitszahn bis zur Lippe die Wange abstreichen: Fühlst du da Knubbel?). Wenn dort verhärtete Muskeln sind, knirschst du möglicherweise nachts mit den Zähnen. Das ist für die Zähne nicht gut, verstärkt aber auch den Stress, da die Verspannung zu weniger Erholung im Schlaf führt. Ggf. zu Schmerzen nach dem Aufwachen oder am Tag. Ist das der Fall, kannst du dir beim Zahnarzt eine Schiene für nachts holen oder Übungen gegen verspannte Wangenmuskeln machen, z.B. Unterkiefer langsam kreisen lassen (nur ganz wenig), langsam wenig nach rechts und links bewegen usw.

Versuche auch, ausgeglichen zu essen (viel frisches Gemüse) und dir bewusst etwas Gutes zu tun (Hobby, Treffen mit Menschen, die dir gut tun etc.).

Lerne ggf. Entspannungsübungen, Atemübungen etc.

Wenn das alles nichts hilft, würde ich zum Arzt gehen, und zwar erst mal zum Hausarzt zwecks Blutuntersuchung (alle Hormone im Gleichgewicht, alle Nährstoffe vorhanden?) und erst dann ggf. zum Psychologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest von deinem Hausarzt deine Blutwerte checken lassen. Vllt. hast du eine Schilddrüsenunter- oder Überfunktion. Das wäre nicht schlimm, da helfen Tabletten. Aber das KÖNNTE eine Option für die Symptome sein. Das hab ich auch schon durch...

Aber es kann natürlich auch andere Gründe haben... auf jeden Fall wäre es empfehlenswert wenn du als erstes mit deinem Hausarzt sprichst, auch wenn es schwer ist wegen deiner Eltern, denn es geht ja darum, dass es dir besser gehen soll. Der arzt kann sich ggf. "Weitervermitteln".

Viel Glück und mach dich nicht zu verrückt, wenn du dir Hilfe holst, wird das schon wieder!!! 

Kopf hoch und Alles Gute! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ganz am Ende von deinem Text erwähnt, dass deine Eltern so streng sind. In welcher Weise streng? Verbieten sie dir viel? Geht es um Noten in der Schule?

Vielleicht machst du dir deswegen so viele Gedanken und es überträgt sich eins aufs andere. So ist es natürlich schwer dir zu helfen, aber vielleicht versuchst du mal mit deinen Eltern zu reden. Egal in welcher Weise sie streng sind. Sprich sie einfach mal drauf an, und vielleicht geht es dir danach besser.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fuuckingperfekt 06.07.2016, 23:30

Ich habe in meinem Profil einen Beispiel da habe ich meine Situation zuhause beschrieben bei einer Frage. Meine Eltern wissen es dass die zu streng sind nur leider sehen sie es nur ein wenn sie mal wieder besoffen sind. Doch ich glaube auch kaum dass es daran liegt

0
meterano7 06.07.2016, 23:33
@fuuckingperfekt

Ich denke genau daran liegt es. Sollten deine Eltern dauernd besoffen sein, red mit dem Jugendamt

0
CarinaHelene 06.07.2016, 23:33

Ok, das ist dann schwierig. Ich kann dir von hier aus auch leider nicht wirklich weiterhelfen. Den einzigen Tipp, den ich dir noch geben kann ist alles aufzuschreiben, was dich irgendwie beschäftigt. Schreib es auf ein Stück Papier, das du dann vielleicht wegwirfst, oder schreib es digital am Handy etc. ganz wie du willst. Manchmal hilft es einfach, wenn man keinen zum Reden hat etwas aufzuschreiben.

0

Ich weiß jetzt nicht ob dir das hilft, aber ich habe sowas auch. Ich habe aber immer einen Grund und meistens ist es immer das gleiche. Ich habe so Phasen wo es mir gut geht und dann denke ich über diese Sachen nach und denke mir dann : Ach so schlimm ist das doch alles garnicht. Versuch nach vorne zu schauen und so weiter.
Aber dann gibt es noch die andere Phase wo ich auch richtig schlechte Laune habe und nur noch heulen möchte. Ich weiß nicht warum ich es manchmal schaffe nicht über alles nachzudenken und manchmal nicht.
Ich lese mir dann meistens hier Probleme von anderen durch und versuche anderen zu helfen, damit ich abgelenkt bin und nicht nachdenken muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fuuckingperfekt 07.07.2016, 08:34

Ich versuche mich dann auch immer mit Handy Abzulenken :) ich habe diese Phasen mittlerweile seit 3 Jahren und kann sie inzwischen verdrängen aber manchmal klappts halt nicht

0
laraaxx 07.07.2016, 08:50

Ja bei mir ist es auch so. Ich weiß aber nicht mehr wie lange das schon so ist . :)

0

Du machst dir zu viele gedanken und du hast Angst vor irgendetwas.

Glaube mir alles Kritisch zu sehen bringt dir auch nicht weiter.

Du bist ein freier Mensch und kannst tun und lassen was du willst und es kann dir keiner zwingen.

suche dir Zuhause eine Beschäftigung, höre Musik, setze dich am PC oder schreib mit Freunden, schau Fernsehen. Entspann dich einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fuuckingperfekt 06.07.2016, 23:31

Wenn ich vor dem PC sitze gibt's Stress. Wenn ich raus will ist es falsch . Naja

1

Dann wende Dich an eine freie, und anonyme Beratungsstelle.

Das geht telefonisch über etliche Hotlines, aber auch persönlich, anonym im Jugendamt oder dem sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt/Gemeinde.

Mach das!

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast in deinem namen perfekt versteckt?

könnte es sein dass du das seinwillst und dich deshalb oft als versager fühlst und deshalb zum weinen kommst?

sein einfach ein unvollkommener mensch und habe mut zur lücke und zeige die so wie du bist?

denn mit heimlichkeiten kommt meist auch die sog. betriebsblindheit?

wenn du nicht z einem arzt möchtest dann rede mal mit einer jugendberatungstelle? z.b.

https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fuuckingperfekt 06.07.2016, 23:28

Nein nein ich versuche nicht irgendwie perfekt zu sein. Ich mag mich so wie ich bin. Das ist ja das . Ich weiß nicht woher die Launen kommen.

0
robi187 06.07.2016, 23:35
@fuuckingperfekt

es kann viele gründe geben. deshalb rede mit leute die erfahrungen haben als jugendberatung oder telefonseelsorge? oder sonstige sozialberatung wenn du nicht zum arzt möchtest?

0

vlt ist es pubertät und du hast einfach nur richtig krasse Stimmungsschwankungen oder du hast irgend ein kindheitstrauma oder so such dir am besten wen mit dem du darüber reden kannst auch wenns nur dein Hund ist reden hilft meiner meinung immer.. hoffe meine antwort hatt dir irgendwie en bissle geholfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fuuckingperfekt 06.07.2016, 23:26

Also ich glaube dass die Pubertät es nicht ist. Es war schon vor Jahren schlimmer mit den Launen nach mittlerweile 3 Jahren kommt es ab und zu paar mal im Monat doch es wird nicht schwächer. Ich habe schon versucht zu reden vor paar Jahren. Doch es bringt mir nichts aber danke

0
Milena141 06.07.2016, 23:33
@fuuckingperfekt

falls du denkst dass reden vlt doch irgendwie helfen würde kannst du auch mit mir reden wenn du willst.. ansonsten hätt ich gesagt en psychiater (weiß nicht wie es geschrieben wird) aber da redet man ja eig auch nur.. hmmmm bist du dann eig einfach so gereizt usw. oder hatt das dann auch ein Grund zb schlechte noten oder kein plan was?

0
fuuckingperfekt 06.07.2016, 23:34

Es hat für mich imme einen Grund wenn ich austicke. Doch dann denke ich nach nachdem ich mich beruhigt habe und merke dass es nicht hätte sein müssen

0
Milena141 06.07.2016, 23:36
@fuuckingperfekt

Ich glaub das ist aber bei jedem so..  mich regen manche sachen auch in einem moment voll auf und nach ner halben stunde dann gar nicht mehr

0

Was möchtest Du wissen?