Was stimmt mit mir nicht wieso fühle ich mich nur so zerstört?

3 Antworten

Hallo Daniel!

Vielleicht haben dich die überschlagenden Ereignisse einfach total überfordert. Das kann manchmal passieren, auch wenn man vllt. recht sensibel ist oder allgemein nicht besonders zufrieden, sich vllt. auch mit Veränderungen aller Art schwer tut. Das ist aber dann ganz normal und nicht dramatisch. 

Ich würde dir an dieser Stelle noch den Tipp geben das Lied "Morgen wird alles anders" von Roger Whittaker, den ich sehr schätze, anzuhören. Es hat einen tollen Text in dem mMn viel Wahres steckt :) Hier ist das Video, bitte sehr ... nimm' das alles nicht soooo schwer, versuche nicht alles negativ zu sehen weil dich das nur zusätzlich ohne Ende runterzieht & denke gelassen an Morgen und den Rest! Es lohnt sich.. alles Gute für dich :)

https://youtube.com/watch?v=TPBDCQSgZTk

Ich denke solche Phasen kennt jeder, das ist vollkommen Normal.

Sollte dies jedoch länger anhalten würde ich dir raten eventuell einmal mit einem Therapeuten zu reden, da man solche Depressionsphasen nicht unterschätzen sollte und dir im Internet da niemand Professionell weiterhelfen kann, jedenfalls nicht hier.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück.

Das ist normal und nennt sich "das Leben!".

Hand Taubheit nach OP

Hallo bin ungefähr vor ner Woche mit dem rechten Arm durch eine Glasscheibe bin ausgerutscht und wollte mich mit dem rechten Arm an dem Türrahmen abstützen und bin versehentlich leider Gottes auf die Scheibe gekommen so. Ein Nerv wurde an meinem Unterarm durchtrennt wurde jetzt Operiert. An meiner Hand innen Seite spüre ich alles aber an der Hand Oberfläche ist alles taub.. der Arzt meinte das wird 2-3 Wochen dauern bis ich wieder was spüren werde. Aber ich glaub nicht das ich da je wieder was spüren werde...meine Handoberfläche fühlt sich so an als ob ich da die ganze zeit Stromschläge abbekomme (es schmerzt extrem) und meine rechte Hand ist so trocken das die Haut anfängt zu bröseln. Meine frage werde ich da je wieder was spüren können?

Danke im voraus !

...zur Frage

Mein Hund leidet seit Wochen unter einer Ohrenentzündung?. Eure Meinung ?

Seit circa 4 Wochen leidet mein Labrador Welpe (5 Monate alt) unter einer Ohrenentzündung mit schwarzen bzw braunen stinkenden Schmalz. Natürlich sind wir zum TA gegangen und aus hat bei der ersten Untersuchung erstmal das Ohr gesäubert und nach dem Trommelfell gesucht, was sie nicht finden konnte... Damit begann die Odyssee. Sie verschrieb uns Antibiotika für eine Woche und dann sollten wir wiederkommen. Die Woche darauf hatte die Entzündung sich noch immer nicht gebessert und sie machte einen Abstrich. Es befanden sich spüren von Bakterien im Ohr. Fremdkörper hatte sie bereits ausgeschlossen. Danach folgten nochmal 2 Wochen Antibiotika und die Entzündung wurde schlimmer. Also wollte sie eine Ohrenspülung unter eine Sedierung (nein, nicht Narkose- eure Erfahrungen?) durchführen. Während der Spülung hat das Ohr ordentlich geblutet und mein Hund auch aufeinmal ziemlich gejault (obwohl er ja nichts merken sollte). TA meinte, es seien alles nur Reflexe... Es wurde auch festgestellt, dass das Trommelfell zerstört ist. Was ist euer Rat? Ich bin am verzweifeln..

...zur Frage

Wie geht man mit Gefühlen um?

Ich fühle für einen Jungen etwas komisches, er war eine Woche bei mir und ich später eine Woche bei ihm. Wir schrieben schon davor sehr oft und Skypten sehr lange, sogar Nächte lang durch und ich hatte eine nicht so einfache Vergangenheit und er auch nicht, wir haben uns zusammen ohne Akku verlaufen, einen Typen abgezockt, wir haben zusammen geweint und selbst um Pokemon Karten gestritten, wir haben uns so viel versprochen und 6 gehabt..
Wir sind 15 und wissen beide nicht, was Liebe eigentlich ist und sind daher verwirrt wegen allem, uns trennen etliche Kilometer aber wir haben zusammen so viel erlebt und es war einfach perfekt..
Wie gehe ich jetzt damit um, das uns mehrere Killometer trennen und wir uns nur sicher fühlen wenn wir zusammen im Bett liegen?

...zur Frage

Komische "Fähigkeit"

Moin ich weiß nicht warum ich das jetzt schreibe aber seit einiger Zeit ( Ich weiß selber nicht ob ich mir selber Glauben schenken soll ) kann ich physische Gefühle und Reaktionen komplett abschalten und es nicht spüren . Ich weiß das klingt jetzt SEHR blöd aber seit einger Zeit kann ich bestimmte Regionen meines Körper regelrecht "abschalten" in dem ich zb. meinen Arm locker lasse , und mir dann vorstelle , er wäre hohl. Ab diesem Punkt kann ich meinen Arm dann nicht mehr spüren bzw. kann ich die Gefühle im Arm unterdrücken und kann ihn somit beliebig viel belasten , das negative ist dabei (logischerweise), dass ich den Arm dann in dem Zustand nicht bewegen kann. Ich hab dazu ein kleines Experiment gemacht und zwar hab ich (Ohne meinen Freunden davon zu erzählen) mit ihnen ein Fußball Match gespielt ( Ich bin grotten schlecht in Fußball^^) und als Bedingung gestellt , dass der Verlierer von allen anderen einmal auf die Schulter geschlagen wird (Wir waren zu 3). Ich hab dann verloren , hab diesen "Modus" angewandt und es hat geklappt... ein bisschen später ( c.a. 1 Woche) hab ich mir das Schienbein etwa (ausversehen, keine Angst ^^) 5mm aufgestoßen, und hab das dann probiert aus Neugier, es hat geklappt. Ich hab auf einmal so gut wie garnichts gespürt .

Ich weiß das ganze klingt ETWAS komisch , das merk ich selber aber ich kanns mir ja auch nicht richtig erklären xD^^ Freue mich auf Antworten

...zur Frage

Wird man auf Gran Canaria in einer Woche braun?

...zur Frage

Arroganz vermeiden, Selbstbewusstsein behalten?

Guten Tag Community,

Ich habe ein sehr hohes Selbstbewusstsein und lasse mich auch nicht kleinreden, aber leider empfinden viele Mitmenschen, dass ich auch deswegen arrogant wirke.

Oft interpretiert man mein Verhalten dann ins negative (da man davon ausgeht, dass ich arrogant sei, wegen meiner arroganten Aura), obwohl ich persönlich mich neutral verhalte oder es eigentlich gut meine. Ich persönlich hasse es andere Menschen zu verletzen und empfinde es als schlechtes Karma.

Leute fühlen sich in meiner Gegenwart als Menschen zweiter Klasse. Ich würde diese Gefühls-vermittlung gerne vermeiden wollen, da ich der Meinung bin, dass jeder Mensch gleichwertig (aber jeder individuell) ist und sie das auch so empfinden sollen. Aber ich möchte mich auch nicht unterwürfig verhalten müssen, nur damit die Menschen nicht das Gefühl haben, ich schaue auf sie herab.

Jemand Tipps? Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?