Was steht mir zu? welche lösungsmöglichkeiten gibt es?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es handelt sich um einen Sachmangel nach § 434 BGB, da man von einer Hose erwarten kann, dass der Reißverschluss sich nicht alleine öffnet.

Nach § 437 I BGB kannst du nun verlangen, dass der Verkäufer die Hose repariert (zum Beispiel bei einem lokalen Schneider) oder dir eine neue Hose liefert.

Erst wenn dies zweimal fehlschlägt, also der Mangel immer noch vorhanden ist, kannst du nach § 437 II BGB vom Kauf zurücktreten und dein Geld zurückverlangen.

Bleib hartnäckig, Händler stellen sich bei so etwas oft stur!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragesteller125
12.07.2013, 09:57

Danke für deine Hilfe ! Ich werd später gleich mal mein Glück versuchen !

0

Du kannst gern bei Händler reklamieren. Der wird die Reklamation dem Hersteller zur Überprüfung zusenden; kommt der zu dem Ergebnis, dass kein Verarbeitungs- oder Fabrikationsmangel vorliegt, war's das mit deinen Rechten :-(

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratirat
12.07.2013, 00:22

Dass der Hersteller zu dem Ergebnis kommt, heißt doch nicht, dass es auch so ist.

Der Verkäufer muss den Nachweis erbringen. Vor Gericht wird eine Herstelleraussage keine Rolle spielen, denn der will sich ja nur selbst aus der Affäre ziehen.

Im übrigen sind nicht nur "Verarbeitungs- oder Fabrikationsmangel" Sachmängel im Sinne des § 434 BGB. Es reicht, dass sie sich nicht für die gewöhnliche Verwendung eignet oder nicht eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

0
Kommentar von TETTET
12.07.2013, 08:57

Der wird die Reklamation dem Hersteller zur Überprüfung zusenden;

Wieso sollte der Käufer so eine Überprüfung abwarten?

0

Der Verkäufer darf 2 mal nachbessern, bevor du dein Geld zurück verlangen kannst. Viel ERfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?