was steht mir/ uns zu an finanzieller Unterstützung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo... erst einmal tut es mir sehr leid, das dein mann das alles hat über sicher ergehen lassen müssen aber dennoch hat er alles gut überstanden dank eurer kraft und hilfe !!! du darfst so nicht denken, was wäre wenn... heutzutage sind die narkosen nicht mehr so sie früher waren und auf grund der vielen narkosen, wir man es dementsprechend berücksichtigen... bitte denk nur positiv !! (selbst wenn jemand von heute auf morgen alleine dann dasteht bekommt man die witwenrente), aber keien sorge soweit wird es nicht kommen

ihr könnt derzeit leider nur versuchen, ergänzend harziv oder wohngeld zu beantragen, wobei bei harziv alle eingänge berücksichtig werden...

leider gibt es anderweitig keine staatlichen hilfe... bitte glaub mir es gibt leider viele menschen, die am existenzlimit leben und genau das gleiche finazielle schicksal haben wie ihr....

ich wünsche auch viel glück und kopf hoch alles wird gut deinem mann gute besserung

Nuckel 16.10.2010, 09:16

Ich versuche ja positiv zu denken, nur die Angst ist einfach da, weil es mit jeder Narkose problematischer wurde ihn wieder wachzubekommen... Ich hab einfach nur Angst und meinen Mann will ich nicht noch damit belasten, er weiß das ich Angst hab. Ergänzend Hartz IV und auch Wohngeld bzw. Kinderzuschlag wurde bereits trotz Widerspruch abgelehnt. Ich versuche ja stark zu sein

0
user531 16.10.2010, 09:37
@Nuckel

wenn all das abgelehnt wurde, dann weil das was sie als einkommen werten zu hoch ist, sorry dann hast du leider anderweitig keine möglichkeit aber mit dem problem bist du wirklich nicht alleine

ich vestehe deine angst, ich bin auch krank und wurde innerhalb ovn 2 jahren 3 mal mit vollnarkose operiert und ein 4tes mal steht an, doch die angst darf nicht die kontroller von dir übernehmen, angst macht krank wenn du es nicht alleine schaffst zu verarbeiten und vor allem deine angst in den griff zu bekommen such dir professionelle hilfe

0
  • Oh, du hast es wirklich nicht leicht!!!

  • Nun kann ich den Gesundheitsstatus deines Mannes nicht so einschätzen, aber wenn er auf dich angewiesen ist, du quasi für seine "Pflege" zuständig bist - ist dann nicht eine Pflegestufe beim MDK zu erwägen? Du würdest von der Pflegekasse dann Pflegegeld erhalten.

  • Auch wäre eine zusätzliche Alternative nicht Kindergeldzuschläge? Ich meine die Mindesteinkommensgrenze beträgt für Elternpaare 900 Euro. Die Höhe des Kinderzuschlages bemisst sich nach dem Einkommen und Vermögen der Eltern und der Kinder, er beträgt höchstens 140 Euro/Monat je Kind.

Du schreibst, dass du zun Pflegegeld noch eine Differenz von der KK erhälst. Ist die Pflege nicht allein auf den Arbeitsunfall / Berufskrankheit zurückzuführen? LG

ColaRot 16.10.2010, 09:41

Es wundert mich, da die Pflegeleistungen der BG eigentlich regelmäßig höher sind als die der KK. Evtl. solltest Du mal mit einem Pflegeberater der BG sprechen, was man noch so in Anspruch nehmen könnte.

0

Euch steht in jedem Fall Geld aus der Pflegeversicherung zu! Habt ihr das schon beantragt? Im Krankenhaus helfen sie euch dabei. Vielleicht sogar Pflegestufe 3 - das wären fast 700 Euro, wenn du alles selber machst (ohne Pflegedienst).

user531 16.10.2010, 09:11

das steht nur dann zu wenn er in einer pfelgestufe eingestuft wurde zb. 1

0
Nuckel 16.10.2010, 09:12

Pflegeversicherung----mmmmh---- er bekommt Pflegegeld von der BG, auch hat er seit kurzem Pflegestufe 2 und bekommt eine Differenz von der KK, und für mich wird an die Rentenversicherung Beiträge gezahlt.

0
schwabinggirl 16.10.2010, 09:18
@Nuckel

Es könnte sein, dass ihr besser dran seid, wenn ein Pflegedienst deinen Mann versorgt - und du vollzeit arbeiten gehst. So machen wir es auch, ich bin auch eine Pflegestufe III.

0
Nuckel 16.10.2010, 09:22
@schwabinggirl

darüber habe ich auch schon nachgedacht und informiert, nur stellt sich dann das Problem mit den Kindern wenn mein Mann Termine hat oder mal wieder im KH ist. Dann bräuchte ich von vornherein den Pflegedienst für meinen Mann sowie eine Betreuung für die Kinder. Und die Kosten dafür muss ich dann selbst tragen, und auf Abruf gibt es das nicht

0
schwabinggirl 16.10.2010, 09:38
@Nuckel

Was denkt denn dein Mann? Ich finde, alles klingt so, dass er eventuell in ein Pflegeheim muss, wenigstens tagsüber (Tagespflege, wird bezahlt), du gehst vollzeit arbeiten und dann hast du auch genug Geld für eine Schülerin, die drei Stunden auf die Kinder Acht gibt. Es geht kein Weg drumherm: Du musst dir eine Arbeit suchen. Ihr braucht Geld und du brauchst später eine eigene Rente!

0

Was möchtest Du wissen?