Was steht mir neben Bafög noch zu (Wohngeld oder ähnliches)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dass du Miete zahlen musstest hast du gewusst. Wenn zwei Monate Mietzahlung überfällig sind, kann der Vermieter FRISTLOS kündigen.

Um eine Zwischenfinanzierung der Wohnkosten hättest du dich vorrangig kümmern können (müssen !!). Wenn du ein Kind hast, hast du eine Verantwortung und kannst nicht darauf spekulieren, dass deine Vermieter auf ihr Geld verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst von Bafög und Kindergeld, Kindergeld für dich und dein Kind?

Was für Geld bekommt dein Kind, evtl. Unterhalt, Unterhaltsvorschuß, evtl. kannst du für das Kind noch Geld für die Kosten der Unterkunft beantragen.

Dir wird neben Bafög wohl gar nichts mehr zustehen, deinem Kind aber evtl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außer Bafög kannst du nur einen 450 € Job machen. Von staatlicher Seite kommt da nichts mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um die Mietzahluhng kommst du auf gar keinen Fall herum. Also zahle die Miete. Irgendwie. Bekommst du jetzt Bafög oder nicht?
Wenn du absolut kein Geld hast und dir wirklich zugesichert wurde, dass die Mietzahlungen vom Jobcenter übernommen werden, obwohl du Bafög bekommst (was mir ehrlich gesagt nicht ganz geheuer erscheint), dann setze dich gleich morgen früh mit dem Jobcenter in Verbindung und kläre das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pinkytwix20
02.12.2015, 18:31

Ja ich bekomme Bafög und Kindergeld wenn ich davon die Miete bezahlen soll dann bleiben mir ungefähr 200€ im Monat für Essen, Bekleidung und Fahrtkosten zur Arbeit. Das ich um die Mietkosten nicht herum komme ist mir klar, ich bin auch gewillt meine Miete zu zahlen.

0

Die Vermieter sind nicht dafür zuständig, dass du dein Leben in den Griff bekommst und treten dir auch nicht in den A.....

Es interessiert dich ja auch nicht, welche Kosten der Vermieter monatlich zu tragen hat, um die Wohnung überhaupt zur Vermietung zur Verfügung stellen zu können.

Du musst mit dem Jobcenter reden und schauen, dass es da rund läuft. Oftmals sind nämlich nicht die Mitarbeiter dort schuld, wenn es nicht läuft, sondern die "Kunden" die sogar dazu zu faul sind, sich darum zu kümmern und Unterlagen beizubringen.

Und eine Kündigung hat nichts damit zu tun, ob man Kinder hat oder nicht. Natürlich geht das immer, wenn die Miete nicht bezahlt wird. Nur auf die Straße wirst deswegen nicht gesetzt, aber das ist ein anderes Thema.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?