Was steht mir an Geldern zu außer Bafög?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du dem Bafög-Antrag einen Mietvertrag beilegst, bekommst du einen erhöhten Bafög-Satz, in dem die Mietpauschale enthalten sind. Ab August gibt es mehr Bafög, ich glaube ca. 514 Euro Höchstsatz. Kommt auch auf die Schulform an, oder ob man studiert.

Mit dem Geld und dem Kindergeld muss man leider auskommen, da gibt es fast keine Alternativen. Denn ALG2 bekommt man in besonderen Ausnahmefällen und wenn, dann wahrscheinlich nur die Kdu bezahlt, also keinen Regelsatz. Du könntest es natürlich versuchen.

Wohngeld kommt nicht in Frage, dafür müsstest du ausreichend verdienen. Auch wenn du einen Minijob nebenbei machst, kannst du kein Wohngeld beantragen. Aber dann hättest du mehr Geld und könntest auch eine Wohnung problemlos leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, mehr gibt es da nicht. Tut mir leid. Du kannst aber neben der Schule bspw. am Wochenende einen kleinen Nebenjob annehmen. Das Plus Bafög und Kindergeld sollte fürs erste reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Hartz IV beantragen. Ob das viel bringt, weiß ich nicht, aber du kannst zumindest mal aufs JobCenter gehen und dich erkundigen.

Lebst du allein? Dann könntest du auch Wohngeld beantragen (Sozialamt). Geht aber nur ENTWEDER Wohngeld ODER Hartz IV, nicht beides, also guck wo mehr bei rauskommt ;)

Übrigens danke, das Wort "Amtskind" kannte ich noch gar nicht. Was es alles gibt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yingfei
18.07.2016, 03:14

Wohngeld und Bafög schließt sich gegenseitig aus, da Wohngeld bereits eine Pauschale fürs Wohnen enthält. Außerdem kann man nur "Hartz 4" beantragen, wenn man der Arbeitsvermittlung eine gewisse Zeit pro Tag zur Verfügung steht.(um die 8 Stunden). Dies ist als Schüler/in der 12. Klasse jedoch auch nicht möglich.

1

Was möchtest Du wissen?