Was steht einem rechtlich als Finderlohn zu, wenn man Geld gefunden hat?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bis 500 €: 5 % des Wertes, über 500 €: 25 € (5 % von 500 €) plus 3 % von dem über 500 € hinausgehenden Wert. Bei Funden in öffentlichen Verkehrsmitteln und Behörden nur ab 50€ und nur die Hälfte.

da fällt mir ne lustige geschichte dazu ein ^^ ich hab mal in der detuschen bahn einen rasieraparat gefunden (im toilettenraum). der schaffner hat eine durchsage gemacht und einen finderlohn von einem weißbier im bordrestaurant ausgesprochen :-D so hatten wir beide was davon, die deutsche bahn weil sie umsatz gemacht hat, und ich weil ich mar das bier schmecken lassen konnte (der mann hat bereitwillig gezahlt :-D )

Das kommt drauf an wo sie das Geld gefunden hat, wenn es auf der Strasse war den stehen ihr glaube ich 10% zu und wenn es keinen gibt der es vermisst dann gehört nach einer gewissen Zeit der ganze Betrag. Hat sie das Geld allerdings in der DB gefunden dann wird sie wohl wenn es keinen Besitzer gibt leerausgehen.

Geldbeutel gefunden wie hättet ihr reagiert?

Hallo zusammen ,ich hab vor einer stunde ein dick bestücktes Geldbeutel gefunden ( ca 400-500 Euro plus diverse Kreditkarten) ich hatte kurz im Gedanken das Geld raus zu nehmen aber ich konnte es mit meinen gewissen nicht vereinbaren.Ich konnte kurze Zeit später den Besitzer ausfindig machen der sofort total erleichtert war und mir 15 Euro Finderlohn übergab.Laut google war der Mann wohl mal Bürgermeister also sicherlich keine arme Sau.Findet ihr meine Entscheidung richtig ? Wie hättet ihr gehandelt?

...zur Frage

Finderlohn bei falscher Banküberweisung?

Ist es eigentlich möglich einen Finderlohn zu verlangen, wenn man aus Versehen fremdes Geld auf seinem Konto gefunden hat und man dann im Sinne der Anzeigepflicht dies meldet?

Ich weiß zwar,wie das Gesetz in der "analogen" Welt funktioniert,aber wie sieht es damit in der digitalen Welt aus?

...zur Frage

Wenn ich als Mitarbeiter bei Kaufland 500€ finde, bekomme ich Finderlohn?

Hallo zusammen

mal angenommen ich finde 500€ auf dem Boden bei Kaufland, wo ich als Aushilfe arbeite. Ich gehe zum Chef, übergebe Ihm das Geld und er tut es in einen sicheren Umschlag und schreibt Uhrzeit und Datum auf, wann es gefunden wurde falls sich ein Kunde meldet.

Es meldet sich jedoch kein Kunde . Was passiert mit den 500 € und steht mir ein Finderlohn zu ??

...zur Frage

Etwas gefunden, was passiert, wenn man dies bei der Polizei abgibt.

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe mir kann einer von Euch weiter helfen. Meine Tochter (9 Jahre) hat heute in Hamburg eine Geldkarte von H und M gefunden. Ich habe dann über das Internet geschaut, und es sind noch 33,50 Euro drauf. Viel Geld, und ich denke mir, es war ein Geschenk für einen Teenager. Nun habe ich beschlossen, dies bei der Polizei abzugeben.

Nun meine Frage: Bekomme ich da einen Beleg, das ich es abgegeben habe? Meldet sich das Fundamt automatisch nach einem Jahr, wenn sich keiner meldet?

Ich finde es pädagogisch richtig, das meine Tochter lernt, das man Sachen, die einen gewissen Wert haben, auch als Fundsache abgibt. Wenn sich aber keiner meldet, dann weiß sie, das die Ehrlichkeit sich gelohnt hat, denn sie bekommt die Karte dann ausgehändigt.

Für Eure Antworten schon mal ein recht herzliches Dankeschön im voraus!

...zur Frage

Darf man Finderlohn einfordern?

Mein Mann hat seinen Geldbeutel verloren und der, der ihn gefunden hat, gibt ihn ihm nicht zurück weil er einen Finderlohn von 100 Euro möchte.

Ist das überhaupt erlaubt?

Im Geldbeutel kar kein Geld, nur eben alle wichtigen Karten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?