Was spricht gegen ne gusseiserne Pfanne?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gegen eine Gusseisen Pfanne kann vieles sprechen. Dafür aber noch viel mehr!

Die Nachteile:

  • Du mußt mit so einer Pfanne "richtig braten". Bei einer Überhitzung der Pfanne im Verhältnis zu dem jeweiligen Lebensmittel brennt es an! Darin versteckt sich gleichzeitig ein Vorteil, denn beim Überhitzen der Lebensmittel gehen auch die Nährstoffe kaputt und in einer beschichteten Pfanne merkt man das nicht.

  • Eine nicht emaillierte Gusseisen Pfanne muss vor dem Wegstellen eingeöl werden, sonst kann sie rosten.

  • Wenn Du eine billige Gusseisen Pfanne kaufst, ist die Herkunft des Gusseisens fragwürdig. Schlechtes Gusseisen mit extrem hohen Anteilen an Nickel und Schwermetallen, die der Körper nicht im Übermaß haben darf sind leider schon mehrfach in Deutschland im Discount-Handel gefunden worden!

  • Der letzte Nachteil, der mir einfällt: Eine gute Gusseisen Pfanne hält eine Ewigkeit. Wenn Du nicht alles falsch machst "musst" Du sie 50 Jahre lang benutzen! ;-)

Mehr zu Gusseisen Pfannen erfährst Du auf http://www.kochen-essen-wohnen.de/gusseisen-pfannen-le-creuset-skeppshult.html

Viele Gusseisen Pfannen wie z. B. Skeppshult mußt Du nicht einbrennen. Das passiert schon nach der Produktion. Andere Gusseisen Pfannen - vor allem emaillierte - können, müssen aber nicht eingebrannt werden. Ich würde eine Gusseisen Pfanne jedoch immer einbrennen. Zum einen ist der Geschmack dann besonders intensiv, und zum anderen baut sich damit eine natürliche Antihaft Beschichtung auf.

Ich habe mehrere Gusseisen Pfannen und würde nie wieder eine andere kaufen!

Nachteile keine die so übel sind wie die der beschichteten.Das langsame heiß werden hat andersrum auch einen vorteil weil sie wird auch nicht schnell kalt in der Pfanne serviert ist selbst nach 20 Minuten noch gut heiß.

Zum reinigen ist da auch weniger(Spüli & co) mehr das beste ist die Pfanne noch heiß mit Wasser zu füllen (max. halb hoch) gleich mit der Bürste rum löst sich alles schnell .Dann mit klaremwasser ausspülen kurz trocknen und zurück auf die rest Hitze vom Herd zum durch trocknen.Einzige andere Pfann die ich noch akzeptiere ist komplett aus Edelstahl.

LG Sikas

Also ich denke, mit einer einzigen Pfanne wirst Du nicht so richtig glücklich werden. Es gibt ja verschiedene Anbratszenarien. Ich mache z.B. Pfannkuchen am liebsten in einer ganz leichten Stahl (Alu?)-Pfanne, Fleisch in meiner Silitpfanne, Gemüse und Schmorsachen in meiner hohen verteflonten, ... Ich habe vier Pfannen und habe alle vier im Gebrauch. Mein Tipp: lass Dich mal in einem guten Haushaltswarenladen beraten, da wissen die Leute oft richtig viel und können Dir auch Tipps geben, welche Pfanne(n) am besten zu Dir und Deinen Kochgewohnheiten passen.

alu kann in verbindung mit säuren zu schweren gesundheitsschäden führen. leider sind die meisten öle nicht säurefrei. daher ist alu nur bedingt zu empfehlen.

0

Ich ziehe halt aus ner WG inne eigene Wohnung. Da fang ich erst einmal mit dem Notwendigen an und kaufe dann langsam nach was fehlt. :)

0

Dasgeht alles auch mit Gusseisen/EisenPfannen und Stahlpfannen alles ohne beschichtungen.

0

Gründe gegen den Erwerb einer Eisenpfanne sind ganz klar zunächst mal der erhöhte Reinigungsaufwand, wenn man, wie ich, ein "Geschirrspülerfreak" ist: Reinigung mit der Hand, trocken reiben, einfetten ... Nur was für Leute mit Geduld. Und bei vielen Modellen ist das Einbraten auch nicht unproblematisch. Meine erste Eisenpfanne hat nach Wochen immer noch geklebt wie verrückt (War allerdings auch ein echtes Schnäppchen!!!) Ansonsten spricht nichts dagegen. Mit meiner jetzigen Pfanne bin ich sehr zufrieden, benutze sie aber nicht all zu oft. (Grund siehe oben)

Bis dahin, wie auch immer du dich entscheidest: Viel Spass beim Braten

projecto

Ah. Na ja, ich habe sowieso keinen Geschirrspüler. :)

0
@Hansmanner

Wie ich gelesen habe, sollte man eine gusseiserne Pfanne niemals in einen Geschirrspüler waschen. Das ist zum einen schlecht für das Material und zum anderen kann die Pfanne so wohl schneller anfangen zu rosten.

0

gute Gusseisenpfannen sind teuer.....vieleicht ein Nachteil...

aber sie halten natürlich auch länger die Wärme, für vernünftige Bratkartoffeln einfach unerlässlich ;-))

es spricht eher alles dafür... denn bei richtiger Pflege halten sie lebenslänglich

Tipp: nach Möglichkeit nicht spülen, nur auswischen. Wenn gespült wurde mit etwas Öl ausreiben.....ab und zu mit Salz ausbrennen, wenn zu stark verschmutzt....

nö. gibt kein argument, das dagegen spricht.

falls geld keine rolle spielt, empfehle ich dir eine profipfanne, mit der man echt fast alles machen kann. ich hab diese und bin super zufrieden. ja - schwer ist sie schon...

http://www.preisroboter.de/n/2528253301+deluxe+pfanne+silit.html

dazu noch eine geriffelte grillpfanne (nicht beschichtet), dann ist alles im lot.

gruss, pony

Hi, das Gewicht spricht auch dagegen. Klar, Gußeisen ist was für Profiköche: hochtemperaturbeständig, lange warmhaltend. Es gibt alternativ Titanoxidbeschichtete Aluguß Pfannen mit dicken Böden, besser wärmespeicherfähig wäre evtl. eine Stahlpfanne mit angelötetem Thermoboden. Gruß Osmond http://www.stern.de/wissen/stiftung-warentest-pfannen-kratzfest-und-stabil-1648820.html

ich frage mich nut, warum du noch überlegst.... die pfanne könnte schon längst eingebraten sein ,-)

:) Ach, erst einmal Leute fragen die mehr Ahnung haben, bevor man sich am Ende etwas kauft mit dem man unzufrieden ist.

0

also ich hab über gußeisen nur positives gehört bis jetzt

kupfer soll aber das beste sein, ist aber fast unbezahlbar

kupfer ist super - aber: wenn man es falsch pflegt kanns gesundheitlich gefährlich werden.

0
@ponyfliege

weiss nicht, bin armer h4ler, ich mach mir nur fertiggerichte in der micro warm, ich hab das im tv gehört

auf rtl

0

Was möchtest Du wissen?