was spricht gegen ganzjahresreifen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganzjahresreifen können nicht alles, ich meine damit dass diese Reifen weder optimale Sommer- noch optimale Winterreifen sind. Ganzjahresreifen sind sozusagen ein Kompromiss.

Ich würde mich für Sommer- und Winterreifen entscheiden. Alles im allem kostet das zwar mehr Geld, aber ich finde, dass Sicherheit immer den Vorrang haben sollte.

Nichts, ich fahre sie auch.

Wenn es draußen richtig glatt ist z.B. Glatteis, dann rutscht Du auch mit Winterreifen....

Und die ständige blöde Wechselei nervt mich ganz ungemein.
Für mich ist das alles übrigens eine Riesige Geldmacherei !

33

Früher sind die Meisten mit Sommerreifen im Winter gefahren und sind trotzdem unfallfrei durch den Winter gekommen. Ich bin fast 30 Jahre damit durch den Winter gefahren

1
15
@FoxundFixy

Gab es "früher" noch keine extra-Winterreifen oder hat die Versicherung im Falle eines Unfalls mit ungeeigneter Bereifung im Gegensatz zu heute einfach TROTZDEM gezahlt?

0
39
@FoxundFixy

Ganz genau !!!! Ich habe es genau so gemacht, 30 Jahre lang..... :-) Nie einen Unfall gebaut.

Zudem haben wir hier keine Winter, sondern Pipifax !!

1
33
@BungaBungaYeah

Die wenigsten hatten Winterreifen,in meinem Bekanntenkreis niemand.

Beim Unfall hat sich früher niemand wirklich für Winterreifen interessiert,da war nur die Profiltiefe wichtiger.

1
15
@grisu2101

korrekt. das hilft einem im falle eines unfalls aber auch nicht weiter.

0

Wenn es gute Reifen sind, spricht nichts dagegen. Nimm halt eine Premiummarke. Die kosten zwar mehr, sind aber auch wesentlich besser.

Was möchtest Du wissen?