Was spricht gegen einen neues Land Kurdistan?

8 Antworten

Die Kurden wollen schon sehr lange einen unabhängigen Staat Kurdistan, aber weder der Irak noch die Türkei noch sonst jemand will dafür ein Stück Land hergeben, der Irak unter Saddam damals sowieso nicht (heute gibt es ja ein kurdisch beherrschtes Teil im Nordirak, ein Quasi-Kurdistan), und die Türkei (Erdogan) bekämpft und unterdrückt die Kurden lieber (PKK etc.), als auch nur daran zu denken, ein Stück Land abzutreten. Das Problem ist auch, daß der Irak nicht von sich aus so entstanden ist, wie er heute ist, sondern von den Engländern in seine Formen gepreßt wurde, mit verschiedenen Volksstämmen (Kurden, Schiiten, Sunniten etc.), die sich alle nicht miteinander vertragen, damals nicht und heute nicht.

das wird nicht durchkommen den

1. keiner der länder wird wertvollesland so einfach abgeben nur um ein neues land zu gründen was warscheinlich eh sehr bald zerbombt werden wird

2. solange erdogan an der macht ist braucht man dadrüber garnicht sprechen der würde da direkt ne bombe reinschmeißen wens nach ihn gehen würde

Ähnlich wie es kein Palästina geben wird, weil es kein Referendum der betroffenen Bevölkerung gibt, ist auch dieser Gedanke illusorisch.

Die Türkei hat schon seit dem Zypernkrieg kein Land mehr hergegeben.

Was möchtest Du wissen?