Was spricht gegen einen Austritt aus der Kirche?

25 Antworten

Aus Solidarität mit den Menschen, welche es nicht so gut haben. Bei unserer Kirchgemeinde und bei kirchlichen Institutionen die ich kenne, da klopfen alle möglichen Leute an, wenn sie in finanzieller Not sind.

Der Stadtverwaltung ist dankbar, nicht zuletzt aus finanziellen Gründen, dass unsere Kirchgemeinde bei sozialen Randgruppen, bei Behinderten und im Altenbereich zahlreiche Arbeitsbereiche abdeckt. Doch auch unsere Gemeinde muss schauen, dass das Geld reicht. Zieht sie sich aus einem Bereich zurück, dann muss die Stadt die Kosten tragen, was viel mehr kostet, weil unsere Kirche um die 70 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählt.

Wenn man nicht gläubig ist, gibt es grundsätzlich keinen vernünftigen Grund, Kirchenmitglied zu sein. Und das ganz unabhängig von finanziellen Gründen.

Allerdings gibt in Deutschland der Staat einen Teil seiner Aufgaben an kirchliche Träger ab, und so kann es sein, dass es gewisse Berufshindernisse gibt (was bei dir nicht zutrifft) und Schwierigkeiten, seine Kinder in gewünschten Kindergärten und Schulen unterzubringen. Ich habe hier auf GF mal den Kommentar einer Dame gelesen, die von der evangelischen zur katholischen Konfession wechseln musste, um einen Kindergartenplatz für ihr Kind zu bekommen (sie hatte vor, nach Einschulgung des Kindes wieder "zurückzukonvertieren").

Ich würde sowas Zwang zum Glauben (oder besser zur Heuchelei) nennen, und es wundert mich, dass die Bürger nicht energisch dagegen vorgehen.

Dass du nicht Taufpate werden kannst, ist hingegen logisch, und das solltest du aus eigener Einsicht ablehnen, selbst wenn du in der Kirche bliebest. Seine Rolle ist ja, das Kind in seinem Glauben zu begleiten, und dazu ist ein Ungläubiger denkbar ungeeignet.

Da du nicht glaubst, ich habe keine Vorstellung wie das funktionieren soll, solltest du auch nicht in einer Religionsgemeinschaft sein.

Deine Argumentation ist eines Bankers würdig. "... und anschließend ca 2400€ Brutto verdienen, .....und das 25€ echt viel sind gerade in der Einkommenslage.."

Bitte schreibe dir deine eigenen Argumente gut auf und falls du je Hilfe oder Unterstützung von einem anderen Menschen erwartest, dann schaust du stolz auf deine eigenen "Banker- Argumente".

Was hat meine „Banker Argumentation „ mit Hilfe und Unterstützung zu tun?

0
@Tobi111222

Was könnten deine Banker Argumente mit Hilfe und Unterstützung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen zutun haben?

Wenn du möchtest, dass es Organisationen, Vereinigungen oder Clubs und Vereine gibt, die anderen Menschen in schwierigen Situationen helfen, dann solltest du dich fragen......"Bin ich bereit 1,1x% meines Bruttogehalts einer solchen Organisation zu geben?"

Wenn du solch eine Hilfe nicht unterstützen möchtest und glaubst, dass andere diese Hilfe finanzieren sollten, weil DU dafür nicht zuständig bist, dann ist mit deinen Banker Argumenten alles gesagt und du bist nicht gewillt einen kleinen Teil des Einkommens für solch eine Hilfe abzugeben. Nur du kannst diese Entscheidung treffen, warum dafür unsere Zustimmung benötigst ist wohl nur dir bewusst.

0

Warum sollte man Kirchensteuer zahlen?

Hallo, gibt es eigentlich einen sinnvollen Grund, Kirchensteuer zu zahlen? Okay, wenn man eine Muddi heiraten will die unbedingt eine kirchliche Trauung will, dann muss man ja zumindest für eine Zeit in die Kirche eintreten und das zahlen, davon rede ich hier jetzt nicht. Aber gibt es noch andere vernünftige Gründe das langfristig zu machen? Dass man dann eher ins Paradies kommt kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen...

...zur Frage

Kirche ausgetreten - Wann zieht der Austritt?

Ich bin letzten Freitag aus der Kirche ausgetreten und wollte wissen (Gültig lauf schreiben ab 21 Nov.) . Ab wann zieht das ganze auf meiner Lohnabrechnung und befreit mich von der Kirchensteuer?

Danke

...zur Frage

Wer verdient an den Kirchensteuern Staat oder Kirche?

Und wieviel zahlt man ?

...zur Frage

Wenn man aus der Kirche austritt, wird der Arbeitgeber zwecks Kirchensteuer automatisch informiert?

...zur Frage

Taufpate auch bei Austritt aus Kirche?

hey ich wollte mal fragen ob es möglich ist aus der kirche auszutreten, obwohl ich seit letztem jahr taufpatin bin? ich fühle mich bei der katholischen kirche überhaupt nicht wohl und bin auch überhaupt nicht religiös und überlege den austritt schon seit längerem. ich bin mir jetzt aber nicht sicher ob das geht? danke schon mal im voraus :)

...zur Frage

Was passiert mit einer Ehe, wenn ein Ehepartner aus der Kirche austritt?

Was passiert mit einer Ehe, wenn ein Ehepartner aus der Kirche austritt? Also nicht mehr z. B. Christ ist, sondern jetzt einfach keiner Religion angehört, Atheist ist. Wird die Ehe dann ungültig? Oder muss man dann sowas wie Kirchensteuer zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?