Was spricht gegen einem MSI H170 Gaming M3?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nur so als Anmerkung:

Der Z170 Chipsatz unterstütz den offenen Multiplikator bei den Intel K CPUs und ist daher zum Übertakten geeignet.

Der H170 Chipsatz tut das nicht ist aber ansonsten weitestgehend mit dem Z170 Chipsatz identisch.

Bei den Chipsätzen B150 und H110 handelt es sich um Chipsätze mit eingeschränktem Funktionsumfängen.

Die meisten Gaming Mainboards bieten kaum einen nennenswerten Mehrwert für den Aufschlag "Gaming" den die Hersteller verlangen. Wer nicht übertakten möchte dem langt meistens auch ein günstigeres Mainboard mit B150 Chipsatz.

Da ich deine Anforderungen nicht genau kenne werde ich dir hier nicht zu dem einen oder anderen Board raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?