Was spricht gegen billigen Matcha Tee?

6 Antworten

Hallo, also wenn es dir nur um das Koffein geht kannst du auch einen billigeren Matcha nehmen, weil die Teeblätter kommen an sich aus den selben Anbaugebieten, nur in der Verarbeitung liegt der Unterschied. 

Hallo Carolinchen,

billige Matcha von unter 15 Euro pro Dose (30g) kommen höchstwahrscheinlich aus einer Massenproduktion in China und sind nicht Bio-zertifiziert. Ich würde empfehlen auf das Bio-Siegel zu achten bzw. mindestens das japanische Pendant "JAS", damit der grüne Tee ausreichend geprüft ist und Verunreinigungen durch Pestizide ausgeschlossen werden können.

Für Billig-Matcha wird außerdem oft minderwertiger Grüntee verwendet, der entsprechend weniger der gesunden Inhaltsstoffe beinhaltet. Nebenbei schmeckt hochwertiger (und damit leider auch recht teurer) Matcha viel besser (nicht bitter oder gar "algig") als die billige Alternative. Aber dieser Aspekt scheint dir ja unwichtig zu sein.

Einen wirklich guten Matcha findest du übrigens gerade bei Koumei Matcha. Dort ist eine Abfüllung von Keiko Tee (die mahlen japanischen Grüntee frisch in Deutschland!) gerade im Angebot und kostet um die 16 Euro / 30g.

Keine Experimente!

Schau doch bei Roßmann, einer anderen Drogerie oder in einer Apotheke vorbei. Sonst musst Du eben grünen Tee nehmen. 

Was möchtest Du wissen?