Was spricht für/gegen einen Nebenjob neben Schule?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dafür spricht: Es kommt ein bisschen Geld rein. Es ist selbst verdientes Geld, und schafft ein bewußtsein dafür, dass Geld verdient werden muss, damit es ausgegeben werden kann. Es lehrt eine gewisse Ehrfurcht vor dem Mammon.

Dafür spricht auch: Es ist ein erster Kontakt zur Arbeitswelt. Das sind vielleicht Erfahrungen, die später einmal nützlich sind, um sich in der Arbeitswelt bewegen zu können.

Dagegen spricht: Geld verdienen kostet Zeit. Wenn diese Zeit zu Lasten der eigentlich wichtigeren Aufgabe geht, nämlich zu lernen um ordentliche Noten im Zeugnis zu haben, dann ist die Hauptaufgabe durch den Nebenerwerb womöglich beeinträchtigt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?