Was spricht für oder gegen die Wehrpflicht?

2 Antworten

Contra-Man sollte niemanden dazu zwingen dürfen, je weniger desto besser

Dagegen

Du musst nicht - was für Pflicht

Du tötest nicht

Du lässt dich nicht versklaven

Dafür

Du denkst nicht

Du hast Essen umsonst

Und ganz viel Gesellschaft die gepolt ist wie du

Du tötest nicht

Doch, im Krieg tut man das als Wehrpflichtiger sowieso und wenn kein Krieg ist, tötet man auch als Wehrpflichtiger nicht.

Du lässt dich nicht versklaven

Lässt man sich auch mit der Wehrpflicht nicht

Du denkst nicht

Was soll das denn bedeuten?

Und ganz viel Gesellschaft die gepolt ist wie du

Niemand wird da "gepolt"

Du hast Essen umsonst

So ziemlich die einzige Tatsache in deiner Antwort.

0
@Maggomarco

Du bist aber nicht wehrpflichtig, du machst das freiwillig. Also bistvdu ein freiwilliger sklave. Denken ist, wenn man sein hirn anschaltet. Und wenn du nicht auf irgendwas gepolt bist, weiß ich auch nicht mehr. Das mit dem Essen gefällt, wusste ich.

0
@AndreaxAnders

Ich bin kein Freiwilliger Sklave... hör auf so einen Schwachsinn zu erzählen... wir sind nicht bei der Wehrmacht... die Bundeswehr ist eine Berufsarmee und jeder Soldaten ist zum mitdenken verpflichtet, Befehle dürfen nicht blind ausgeführt werden...

0
@Maggomarco

Befehle dürfen nicht blind ausgeführt werden. Aber wenn du Befehle hast, bist du doch ein Sklave. Du darfst sie nichtmals ausführen ohne den Befehl, den Befehl aus führen. Du hast doch keine Wahl jetzt, das du denken musst. Also wirklich, findest du häkeln zu kompliziert für einen Beruf?

0
@AndreaxAnders

Weißt du überhaupt, wovon du da sprichst? In jedem anderen Job hast du Aufträge von deinem Vorgesetzen, denen du Folge leisten musst. Soldaten sind Bürger in Uniform und keine Sklaven... auch wenn du das anders siehst.

0

Was möchtest Du wissen?