Was spricht dagegen,die Dauer der Legislaturperiode zu erhöhen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In vielen Bundesländern ist die LP ja bereits fünf Jahre. Und das würde auch im Bund nicht schaden.

Hi Kapaun, deine kurze und bündige Antwort kommt meiner Entsprechung am nahsten.Trotzdem Danke an alle Antworten.Ich denke auch das ein Jahr mehr eine nicht zu unterschätzende Wirkung hat um einen besseren Ausgleich zwischen Felixibilität und Vorplanung zu erreichen.Man sollte sich auch die Zeit vor der Wahl nehmen, abzuschätzen wen man nimmt und bei Problemen nicht immer gleich bei Unpässlichkeiten abwinken.Mitgehangen,mitgefangen.Aber diesem hektischen Polit-Kurzweil sollte man Schritt für Schritt mehr Planung ab ringen.Nicht von oben(europaweit) sondern von der anderern Seite her(kommunal-,länder-,bundesweitseitig)Sonst wandert diese Kurzatmigkeit immmer dazwischen hin und her. Hab mich echt lange zwischen deiner und crazyrats Antwort entscheiden müssen. Danke

0

Der Mathematiker würde sagen : Die Höhe der Filzschicht ist der Dauer der LP direkt proportional. Eine direkte Proportion, Eine indirekte (umgekehrte) Proportion gibzt es wahrsccheinlich bei Faktoren wie Motivation, Leistungsbereitschaft, Anwesenheit, Kreativität, Bürgernähe usw. Man kann natürlich über die beste Dauer der Legislaturperiode streiten. 1 Jahr mehr würde aber auch immer bedeuten, daß der Bürger in unserer schnelllebigen Zeit 1 Jahr länger auf eine Einflussnahme warten muß.

Nichts, denn es bedeutet Politiker können noch selbstherrlicher herrschen und Pfrunde von den Lobbyisten der Wirtschaft kassieren, ohne sich um die nächste Wahl sorgen machen zu müssen.

Klar, langfristiges Denken und so... aber nein, die Nachteile überwiegen für mich deutlich...

Ist Demokratie die beste Staatsform?

Hallo liebe Community,

Meine Frage ist, ob die von den alten Griechen abgeleitete Stattsform bzw. das Verfassungsprinzip der Demokratie die richtige ist? Ist es richtig die Meinung einer Minderheit zu unterdrücken, nur weil die Mehrheit - vielleicht die unwissende Mehrheit - so richtet? Ist es moralisch einer solchen Meinungsunterdrückung statt zu geben? Ich möchte mich nicht der demokratischen Staatsordnung gegenüberstellen, allerdings will ich sie kiritisch hinterfragen.

Ist Demokratie gerecht? Beachtet die Demokratie die INDIVIDUALITÄT der Menschen? Unterdrückt Demokratie? Gibt es bessere Staatsformen?

Ich zweifle und würde mich über eure Meinung sehr freuen und hoffe dass eine produktive Diskussion eine nicht demokratische, sondern viele individuelle Antworten zur Folge hat.

ArianN133 (16)

...zur Frage

Warum heißen Demokraten Demokraten?

Hi . Mir gehts um die 2 Parteien in den USA. Unterschiede kenne ich. Aber die Republikaner sind doch auch demokratisch? Warum heißen Demokraten also Demokratennanstatt Die Liberalen?

...zur Frage

War die attische Demokratie eine Demokratie ohne Menschenrechte?

Interessiert mich weil wir die athische Demokratie in der Schule haben
LG

...zur Frage

Leute helft mir bitte was sind die 4 Grundsäulen demokratischen Handels?

Grundsäulen demokratischen Handels

...zur Frage

Weltregierung! Wen würdet ihr wählen?

Ein Gedankenspiel:

Mal angenommen, es müsste eine Weltregierung her, bestehend aus 3 Hauptverantwortlichen. Jeder Mensch auf dieser Erde darf gewählt werden. Jeder darf wählen.

Wen würdet ihr wählen und warum?

...zur Frage

Warum ist demokratischer Sozialismus um einiges besser als Kapitalismus und Kommunismus, und was müssen wir tun, damit wir ihn einführen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?