Was spielen Kinder im Garten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meine haben am liebsten mit Dreck gespielt; dazu braucht man Sand, Erde, Wasser, Schaufeln und kein einziges stylisches Gerät. Nur eine leistungsfähige Waschmaschine im Haus und gute Nerven, wenn sie verdreckt nach drinnen kommen.

Wir hatten auch immer ein paar Bretter, alte Decken und Paletten zum Versteck bauen. Auch alte Matratzen werden begeistert angenommen. Man darf sich nur nicht zu viele Gedanken drüber machen, was die Nachbarn über die Unordnung im Garten denken. Die Kinder sind glücklich damit. Aber nimm ihnen vorher alle Handys und sonstiges elektronische Spielzeug weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon unsere Eltern hatten wischbaren Fußboden, so lange wir so alt waren. Das schont die Nerven. 

Planschbecken sind mittlerweile mit Vorsicht zu genießen. Denn auch bei uns scheint die Sonne immer intensiver - in normalen Jahren. Da ist schnell mal unbemerkt ein Sonnenstich entstanden. Und der kann tödlich enden. 

Also bitte im Sommer immer mit bedecktem Kopf raus. Auf jeden Fall, wenn sie im Kindergartenalter sind. Gibt ja reichlich Ideen, um aus der Kopfbedeckung

wir hatten in den 1950-iger Jahren Tücher, die laut unserer Phantasie je nach aktuell gelesenen Büchern mal so ein Indianerschmuck waren oder ein Westernhut, ein Turban oder sonst was. Es war immer das gleiche Tuch. Wir waren ja schließlich Kinder. Da reicht Phantasie, vor allen Dingen sehr viel Platz und Raum und Zeit, um Phantasie entfalten zu dürfen. 

Bei meinen Kindern waren es dann noch einige feine Bücher mehr, die bei schlechtem Wetter vorgelesen, später mit halbgeschlossenen Augen noch unbedingt zuende gelesen werden mussten.

Schaust Du mal bei youtube nach schulgarten, wirst Du reichlich Anregungen finden, die Du Deinen Kindern vorschlagen kannst. Nicht jedes Kind hat da Lust drauf. Mache bitte keinen Wettbewerb draus. Ein Kind kann gut pflanzen züchten, ein anderes ist sorgfältig beim Aufbau eines Lagerfeuers, das dritte hat ein Händchen für die beste Zubereitung. Am Ende wird es dann lecker. 

Lagerfeuer bitte immer unter Aufsicht. War bei uns immer eine besondere Belohnung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du ein Sandhaufen/ Erde , Steine, Stöcke  und Wasser mehr brauchen Kinder normaler weiße nicht. Und ab und zu mal das Handy wegsperren das wirkt wunder ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe zwar noch keine Kinder (bin auch erst 13), aber meine  Schwestern (4 und 10 Jahre) spielen gerne mit unserem Trampolin und auch gerne mit einem kleinen Fußball  Tor :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Nachbarkinder haben ein Klettergerüst mit einem integrierten Tor und da wird nach Herzenslust gekickt. Außerdem steht da ein Baumhaus mit einem Fernrohr, das ist auch ein beliebter Platz und darunter kann man sich verstecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr einen Baum habt, dann denkt mal über eine Reifenschaukel nach :)
Sandkästen und ein paar Tretfahrzeuge braucht man sowieso immer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sieht es mit einem Baumhaus oder eine Hütte aus? Schon der Bauprozess macht Kindern riesig Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?