Was spendet mehr Feuchtigkeit: Bodylotion oder Bodybutter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für beides guckst du, ob das Produkt "für trockene Haut" geeignet ist. Dann unterscheidet sich das nicht mehr besonders, denke ich. Nach Butter würde ich im bodyshop gucken und sie dort auch testen. Cremst du dich sehr regelmäßig ein? Dann mag es gehen, mir sind bei den schönen Butter-Sorten die Mengen in den Dosen leider zu groß.

Hier ein paar Namen von Lotions, die beim Test "sehr gut bis gut" abgeschnitten haben. Die Feuchtigkeitsanreicherung ist immer 50%, interessanter finde ich, wie lange die Wirkung hält. Die Produkte im ersten Abschnitt haben die "24-Std-Prüfung" bestanden. Der gesamte Test ist kostenpflichtig, aber die Übersicht hilft auch schon weiter: http://www.testberichte.de/a/lotion/magazin/test-stiftung-warentest-9-2010/227884.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bodybutter ist furchtbar teuer und legt sich eher wie eine Fettschicht auf die Haut. Würde ich nur für raue Stellen benutzen. Bodylotion spendet also mehr Feuchtigkeit, weil es flüssiger ist. Mehr Flüssigkeit = mehr Wasser und Feuchtigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hält gute Bodybutter lange vor. Ich kaufe die nur im Body Shop. Ist zwar etwas teurer, aber hält ganz lange und ich habe den ganzen Tag ein tolles Gefühl auf der Haut. www.thebodyshop.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bodylotion spendet mehr feuchtigkeit.

bodybutter ist für sehr trockene haut geeignet, da sie mehr öl/fett enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch mal wasser, das feuchteste element das ich kenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beastly100
16.06.2011, 14:13

Wie dumm bist du denn bitteschön? ;p

0

Was möchtest Du wissen?