Was speichert die Poliei über mich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

OK, steht nicht im Führungszeugnis, das hatte ich auch nicht erwartet. Aber haben die eine Software, in der bei Eingabe meines Namens dieser Fall auftaucht? Sprich: Alle Vorgänge zu meiner Person...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über den Einsatz gibt es sicher ein Protokoll. Was da aber über die Person gespeichert sein könnte oder nicht, entzieht sich meiner Kenntnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ein Protokoll. Darin enthalten sind natürlich einige deiner Daten. Das wird auch sicher irgendwo als VORGANG gespeichert und bekommt dann auch ein VN xxx. Wahrscheinlich auch mit dem richtigen Suchbegriff eine Weile auf-/abrufbar.

Aber selbst wenn? Warum ist das so wichtig?

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xjapx
08.03.2014, 13:04

Weil ich gerne wissen möchte, was Polizeibeamte über mich "stalken" können. Dieser Fall an sich ist gar nicht dramatisch, das weiß ich. Es geht mir eher darum allgemein zu verstehen, welches Profil die Polizei über mich mit welchem Aufwand erstellen kann.

0

Der Vorgang wird gespeichert, egal ob Straftat oder nicht, fahrlässig  vorsätzlich...

Nach Ablauf der Löschfrist wird er wieder entfernt.

Aber es spielt doch absolut keine Rolle, ob so etwas gespeichert ist.

Kann schließlich jedem passieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, du hast dir doch nichts vorzuwerfen,das einzige was sie dokumentieren

müssen ( Einsatzbericht), weswegen sie den Einsatz hatten.

Pw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xjapx
08.03.2014, 12:21

Vielen Dank für die Info! Sind solche Einsatzberichte denn auch digital abgespeichert und später mittels irgendeiner Software durch Suche nach meinem Namen auffindbar?

0

Nö, wurdest ja zu nichts verurteilt.

In deinem Führungszeugnis stehen nur Straftaten.

Wir leben in einem Rechtsstaat.

Vorwurf einer Straftat -> Anklageerhebung -> Verurteilung -> Rechtskräftiges Urteil -> Strafe -> Führungszeugnis.

Aber so lange dich keiner anzeigt wegen Ruhestörung... alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xjapx
08.03.2014, 12:16

Vielen Dank! Haben die eine Software, in der bei Eingabe meines Namens dieser Fall auftaucht? Sprich: Alle Vorgänge zu meiner Person... Unabhängig vom Führungszeugnis...

0

Hallo,

warst du denn nicht zu Hause, warum hast du die Tür nicht aufgemacht ?

Mir kommt spanisch vor, daß die Polizei deswegen die Tür aufgebrochen hat !

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xjapx
08.03.2014, 12:18

Natürlich war ich nicht daheim und der Untermieter hat die Polizei gerufen, weil er sich nicht sicher war ob mir etwas passiert ist. Die Geräusche fingen mitten in der Nacht an. Noch zu Erklärung: Wecker mit Vibration, ist vom Nachttisch auf den Dielenboden geplumpst und muss einen Höllen-Lärm gemacht haben. Sicher kein Troll ;)

1

normalerweise nicht, denn du konntest ja nichts dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist denen zu viel Papierkrieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?