Was sollte man tun wenn man in Deutschland Wölfen begegnet / von ihnen angegriffen wird?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das ist total unwahrscheinlich, vorher kaut dir ein Miniyorki ein Bein ab ;)

Ich bin schon 2x einem Wolf begegnet, meine Mutter häufiger weil sie immer im Morgengrauen schon unterwegs ist und er war eher schüchtern als scheu oder ängstlich. Er hat von dem Bach aus wo er wohl normalerweise trinkt zum Weg rüber geschaut und ist dann weggetrabt. Da lagen etwa 70m zwischen.
Sowohl meine Ma als auch ich hatten jeweils einen freilaufenden Hund dabei der zwar Neugier erregte (intensives schnuppern in der Luft, Ohren auf den Hund gerichtet...) aber keine Aggression.

Wölfe die Kinder fressen und Wanderer am Stück verschlingen gehören ins Reich der Märchen, mit der Realität hat das nichts zu tun. Selbst Wanderer die mitten in ein Wolfsrevier latschen und dabei den "privateren" Bereichen nahe kommen werden deutlich aber normalerweise ohne Drohgebärden aus der Gegend weg eskortiert.
Die Wölfe die jetzt wieder hierher zurückkehren sind Nachkommen von Wölfen die auf die harte Tour gelernt haben was Menschen sind, sie heulen oft nichteinmal um nur ja niemanden auf sich aufmerksam zu machen und führen ein heimliches Leben wenn sie es können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Biologe sagte mal, dass man dann langsam zurückweichen sollte, ohne sich umzudrehen und erst in einiger Entfernung zu den Wölfen sich umdrehen und dann zügig weggehen, aber nicht rennen sollte. Meist werden aber Wölfe den Menschen eher fern bleiben. Wenn man tatsächlich "angegriffen", also gebissen wird, kann man vermutlich sowieso wenig tun. Vielleicht versuchen, aufrecht zu bleiben und nicht auf den Boden liegend zu kommen. Wenn man weiß, wo sich Wölfe evtl. aufhalten, kann man diese Gebiete meiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem nicht in Panik verfallen - die haben wahrscheinlich mehr Respekt vor dir als umgekehrt und sind extrem scheu...Noch scheuer dem Menschen gegenüber sind nur Luchse, die kriegt man nur ganz selten zu Gesicht...

In Deutschland gibt es nur im bayrischen Wald und in Grafenwöhr freilebende Wölfe, die sich zu ganzen Rudeln zusammengeschlossen haben. Auch da hast du nichts zu befürchten, solltest aber deinen evtl. vorhandenen Hund nicht freilaufen lassen...

Ansonsten wandern nur vereinzelt meist junge Wölfe durch, die auf Reviersuche sind - so einer ist letztes Jahr meiner Mutter begegnet, als sie mit unserer Hündin spazieren war... Es war an einem neblig-dämmrigen Spätnachmittag. Er kam aus einem Maisfeld, stand kurz da und schaute sie an, bevor er sich wieder zurückzog.

Meist suchen Wölfe beim Anblick von Menschen von selbst das Weite, also bleib im Fall des Falles einfach stehen und warte ab...

Selbst ein noch so hungriger Wolf wird dich nicht anfallen, weil du nicht in sein Beuteschema passt...

Freu dich über jeden Wolf, den du in freier "Wildbahn" zu sehen bekommst und wünsch ihm viel Glück auf seinem Weg, denn Wölfe haben es vor allem bei uns oft nicht leicht...:) 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst nicht von Wölfen angegriffen.

Berichte von Schafhirten und Bauern, dass angeblich Wölfe deren Tiere gerissen hätten und ihre Kinder gar förchterlöch bedrohet hätten, kann man getrost in den Bereich der Fantasie verweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
06.03.2017, 08:20

Landwirtschaftliche Nutztiere, bevorzugt Schafe werden natürlich gerissen. Das ist kein Märchen.
Davon können die Bauern in den (wieder) von Wölfen besiedelten Gebieten durchaus ein leidvolles Lied singen.

Über den Schutz von Schafherden macht man sich verstärkt Gedanken. Zu dem Zweck kommen gut ausgebildete Kangal in Mode.

Menschen gegenüber sind Wölfe aber tatsächlich so scheu, daß man kaum jemals einen zu sehen kriegen wird.

6

Wölfe sind sehr scheu, es ist unwahrscheinlich, dass Dir ein Wolf am hellichten Tag in die Quere kommt und er wird flüchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Video drehen und das an die Bildzeitung verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das rote käppchen absetzen und gut verstecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen sie kämpfen und zurück beißen damit zeigst du Dominanz du musst den Kampf gewinnen dann hauen sie ab weil sie dich als Rudelführer anerkennt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kuechentiger
06.03.2017, 17:11

Der Rudelführer von einem Wolf ist sein Vater. Der hätte überhaupt keinen Grund, einen zahnlosen Zweibeiner als irgendwas ähnliches anzuerkennen...

1

Wölfe hauen ab, wenn sie Menschen begegnen.

Du wirst niemals in eine Situation kommen, in der du vor Wölfen abhauen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?