Was sollte man bei einem Pferdekuss tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Musste erst mal schauen, noch nie gehört: Pferdekuss = eine Prellung meist am Oberschenkel

  • Sofortmaßnahmen Als sofortige Maßnahme sollte das Bein in angewinkeltem Zustand gekühlt werden, um ein weiteres Anschwellen der Ergusses zu verhindern. Durch Druck auf die entsprechende Stelle oder einen Kompressionsverband kann die innere Blutung weiter gehemmt werden. Entgegen weiterverbreiteter Meinung ist das sofortige Weiterbewegen des Beines gerade bei schwereren Prellungen kontraindiziert, da dies die Blutung nur weiter verstärkt. Bestenfalls sollte das Bein geschont und hochgelagert werden.

  • Therapie:

= Schonung und Kühlung durch Eisanwendungen und kühlende Gels sind für die ersten 24 Stunden Therapie der Wahl, um den Erguss so gering wie möglich zu halten.

= Erst danach sollte versucht werden den Erguss durch Massagen, Wärme- und Bewegungstherapie zu mobiliseren und den Abbau zu fördern. Ein zu früher Beginn dieser Maßnahmen kann jedoch eine erneute Blutung auslösen und die Beschwerden verstärken!

= Wärmende Umschläge und Cremes sowie heparinhaltige Salben fördern die lokale Durchblutung und damit Abbau des Ergusses und Regeneration des Gewebes. Ebenso wie die Massagen entspannen Sie auch die Muskulatur, was zu einer deutlich spürbaren Schmerzlinderung führt.

= Die Bewegungstherapie dient ebenfalls zu Mobilisierung und Abbau des Ergusses. Sie sollte möglichst mit bandagiertem Oberschenkel durchgefürt werden, damit zum einen durch den Druck einer neuen Blutung vorgebeut wird und zum anderen um die Gewebetemperatur zu erhöhen. Als Übungen eignen sich sowohl lockere Bewegungsübungen wie Treppensteigen oder Fahrradfahren, sowie isometrische Übungen, bei denen das locker hochgelagerte Bein für ca. 2min im Wechsel 10 Sek. angespannt und 15 Sek. entspannt wird. Dieser 2min - Zyklus kann alles 2-3 Stunden wiederholt werden.

Vielen Dank für den Stern!

0

Die ersten 24 Stunden kühlen. Danach eventuell Sportsalbe und schonen. Bei zu starken Schmerzen und Bewegungseinschränkung zum Arzt.

Wenn es so schlimm ist, dass du nicht mehr gehen kannst, "geh" zum Arzt. Ansonsten, Voltaren tabletten oder Schmerzgel. Oder eine andere "Sportsalbe", die auf solche Verletzungen aufgetragen wird und gezielt den Schmerz bekämpft. Pferdesalbe wirkt auch sehr gut.

hatte ich auch schon öfters...kühlen & nicht anstrengen hat bei mir geholfn ...Gute Besserung ;)

Was möchtest Du wissen?