Was sollte man ansehen oder machen in Hamburg?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Komisch, dass mich als Hamburger diese Frage immer wieder überrumpelt, aber ich arbeite in der Speicherstadt, um die Ecke vom Miniatur Wunderland und das ist sehr zu empfehlen! Einplanen müsstet ihr aber mindestens einen halben Tag. 

Gleich nebenan ist der Hamburg Dungeon. Da war ich noch nicht drin, zieht aber mindestens so viele Menschen an, wie die Modellbahn.

Wo ihr schon mit der Fähre rüber zum König der Löwen fahrt, könnt ihr natürlich auch eine Hafenrundfahrt machen, z. B. auch durch die Speicherstadt/HafenCity. Die Speicherstadt wird abends beleuchtet, da würde sich eine Rundfahrt lohnen (einigermaßen gutes Wetter vorausgesetzt). 

Einmal durch den alten Elbtunnel gehen (ist bei den Landungsbrücken), oder auf den Michel klettern und die Aussicht genießen. 

Die Reeperbahn mit ihren Clubs wird ja immer wieder als Touristenmagnet genannt und natürlich der Fischmarkt, wenn man es liebt, sonntags ganz früh auf zu stehen (ich eher nicht). 

Die schon genannte Stadtrundfahrt mit dem Doppeldeckerbus habe selbst ich schon mal gemacht und kann sie nur empfehlen. Bei den Landungsbrücken kann man aufsteigen und an vielen anderen Haltepunkten. Das kann man euch sicher im Hotel sagen.

Ansonsten sind hier zum Planen noch ein paar Veranstaltungstippshttp://prinz.de/hamburg/events/

Viel Spaß in Hamburg!

Danke für die Infos, hoffentlich geht sich alles aus, wir haben extra 3 Tage gewählt damit wir soviel wie möglich ansehen können :)

PS: Das mit dem Fischmarkt versteh ich, wird für uns auch eine Herausforderung so früh aufzustehen :)

0
@19hundert9

Ich muss zugeben, den Fischmarkt habe ich mir nur einmal angetan, vor vielen Jahren. Da muss man hart sein und die Nacht durchfeiern. :-)

0
@admeyermax

Dann hätten wir ja schon einen Grund warum wir durchfeiern sollten ;)

0
@19hundert9

Na dann solltet ihr vielleicht noch in die Speicherstadt Kaffeerösterei (auch bei der Modellbahn nebenan) und euch einen straken Mokka besorgen. ;-)

Mit fiel noch ein, dass ihr die Hafenfähren mit der normalen Tageskarte des HVV nutzen könnt. Da könnt ihr von der Elbphilharmonie aus über Landungsbrücken und Fischmarkt nach Finkenwerder rüber, auf die andere Elbseite, bzw. weiter nach Teufelsbrück zum Spazierengehen im schönen Jenischpark.

Die Fähre kommt auch am Museumshafen in Övelgönne vorbei und dort ist auch die Strandperle zu finden, ein beliebter Anlaufpunkt zum Abhängen am Elbstand (wenn es wieder wärmer wird).

Fast mediterran wird es im Treppenviertel von Blankenese, wenn man gerne klettert. So jetzt fällt mir nichts mehr ein.

Am besten alles noch mal googeln.

0

Vieles wurde ja schon genannt. Wunderland ist echt toll, aber am besten reservieren. Sonst wartet man ewig. In der Speicherstadt fällt mir noch das "Spicy" ein, das Gewürzmuseum. Ich fande es ganz interessant weil ich auch viel mit aussergewöhnlichem koche.

Danke, das mit dem reservieren werden wir bestimmt machen. Und danke, das "Spicy" würde meiner Freundin bestimmt gefallen, sie probiert auch gerne neue Gewürze fürs Kochen.

0

Die Hafenrundfahrt ist ein Muss hier in Hamburg. Spannend bei Wind und Wetter. Ansonsten würde ich dir empfehlen, zunächst eine Stadtrundfahrt zu machen, damit du einen Überblick bekommst (die starten von den Landungsbrücken und vom HBF). Dann solltest du Hamburg definitiv auch zu Fuß entdecken (Deichstraße, Binnenalster, Rathaus, Großneumarkt, Speicherstadt, HafenCity, Reeperbahn, Schanzenviertel). Abhängig davon, ob du dich für mehr Infos über Hamburg interessierst, gibt es auch Anbieter für Rundgänge o.ä. Da kann ich dir Sightseeing Kontor empfehlen...wir selbst haben dort schon für Freunde und Verwandte Touren gebucht und waren immer sehr zufrieden :)

Da sie ja jetzt auch endlich mal fertig ist, solltet ihr auch die Elphi besuchen. Tickets für die Plaza sind bis zur fünften Person kostenlos.

Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?