Was sollte man alles wissen, wenn man ein Buch veröffentlichen möchte?

3 Antworten

Zu erst sollte dein Buch möglichst schon fertig sein. Es wäre auch hilfreich, wenn du dir Feedback holst von anderen Schreibern oder Beta-Lesern. Das sollten nicht alles Leute aus deinem Freundeskreis sein. Freunde oder auch Familie haben entweder zu wenig Ahnung von dem Thema, oder aber wollen dich nicht verletzten, sind von ihrer Freunde und dem Stolz geblendet, was du schönes vollbracht hast, oder ähnliches. Wenn du sicher gehen möchtest, dass das Buch so gut ist, wie es nur geht, dann solltest du dir also jemanden suchen, der Erfahrung in dem Bereich hat und faires Feedback gibt. Das ist nicht ganz einfach so jemanden zu finden. Eine Mischung aus Lob und Verbesserungsvorschlägen ist natürlich am besten. So bleibnt man motiviert und kann sich weiterentwickeln.

Ist das Buch fertig brauchst du ein Exposé und solltest einmal dein Genre und deine Zielgruppe bestimmen. Letztere sind ausschlaggebend für den Verlag. Wie Rocker73 schon geschrieben hat, bedient ja jeder Verlag andere Genres und Zielgruppen. Es ist also wichtig vorher genau nachzusehen, welcher Verlag zu deinem Buch passt. Auf den Internetseiten der Verlage finden sich meist Informationen zum Thema "Manuskripte einreichen". Dort steht, in welchem Format sie es gern hätten, ob mit nummerierten Zeilen oder nicht, ob ausgedruckt oder digital. Wenn dort steht, sie nehmen derzeit keine an heißt es auch genau das. Ist es dein absoluter Traumverlag, kannst du warten, oder sie notfalls anschreiben oder anrufen und fragen, ob du ihnen trotzdem dein Manuskript oder erst einmal das Exposé zuschicken kannst. Für gewöhnlich ist der erste Kontakt mit einem Exposé, Angaben über dich selbst als Autor, Zielgruppe und Genre des Buches, zusammen mit einer kleinen Leseprobe.

Du solltest dich grundsätzlich auf Ablehnung oder gar keine Antworten gefasst machen. Das ist wie beim Bewerben auf einen Job. Es kann manchmal lange dauern, bis man eine Zusage bekommt. Suche dir mehrere Verlage raus und bewirb dich mit deinem Buch bei einem nach dem anderen. Wenn das nicht klappt, kannst du entweder warten und dich zu einem späteren Zeitpunkt nochmal bewerben; noch einmal dein Buch überarbeiten und die verbesserte Version einschicken; dir einen Agenten suchen der die Verlage für dich kontaktiert oder aber einfach ein neues Buch schreiben, das vielleicht mehr Chancen hat.

Bis das Buch fertig ist, würde ich mir noch keine Gedanken machen über Formatierung. Schreib einfach erst einmal wie es für dich am besten funktioniert oder wie du es selbst am liebsten magst. Die Anpassung auf die Verlagsvorgaben kannst du später noch machen.

Ein guter Verlag verlangt keine Kosten von dir. Du musst nichts selbst bezahlen außer das Porto, wenn du dein Manuskript mit der Post einschickst. Das ist wichtig. Ansonsten sollte man den Vertrag gründlich durchlesen und gegebenenfalls noch einmal prüfen lassen. Ob ein Verlag zu dir passt kannst du schon sehen anhand der Bücher, die der Verlag schon veröffentlicht hat. Die sollten sich auf deren Website finden oder durch Googeln. Ich finde es auch immer gut, wenn ein Verlag die Bücher noch in die Läden bringt und nicht nur online verlegt. Das gibt es heutzutage, also sollte man darauf achten, wenn es einem wichtig ist.

Und jetzt erstmal viel Spaß und Erfolg beim Schreiben.

Man sollte sich vorher im Klaren sein, auf was für Bücher der Verlag setzt bzw. welche Genres oder Arten von Büchern er veröffentlicht, bevor man sein Manuskript dort vorlegt.

Alle größeren Verläge arbeiten über Agenturen. Agenten verhandeln zwischen Verlag und Kunde(Autor) mit dem Ziel, das Werk dort veröffentlichen zu könnnen. Dafür bekommen sie auch einen Teil des Geldes, das du durch das Buch verdienst, sollte es veröffentlicht werden.

LG

Das Format ist total egal, denn ein Verlag entscheidet vom Inhalt her, ob er etwas veröffentlicht oder nicht.

Stimmt nicht. Ist ein Manuskript im falschen Format, landet es mit Pech ungelesen in der Tonne. Dafür erhalten die Verlage einfach zu viele Einsendungen. Wer sich nicht gründlich informiert, hat leider keine Chance. Meist stehen die Anforderungen bezüglich Formatierung etc. auf der Internetseite des jeweiligen Verlages.

1

Was möchtest Du wissen?