Was sollte im Fitnessstudio zuerst gemacht werden-Krafttraining oder Laufband?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erst Kondition, aber schön locker Anfangen und dich langsam steigern. Und danach nur eine Kurze Pause und ab zum Kraftraining. Aber da dann nicht zuviel vornehmen. Und ich persönlich finde es gut, wenn man so aufhört, wie man anfängt. Ich gehe meistens am Schluß noch einmal aufs Laufband und laufe noch einmal für 10 Minuten langsam aus und werde dabei immer langsamer.

Wie willst du effektiv Maximalkraft trainieren, wenn du dich vorher schon auf dem Laufband ausgepowert hast? Umgekehrt ist es deutlich effektiver, auch der Ausdauer Effekt ist dann größer, da du vorher im Krafttraining schon Reize gesetzt hast.

0
@svanny

naja ich power mich doch nicht aus. Ich nehme mir einfach eine Strecke vor z.B. 10km die ich laufen will, damit der Puls mal schön in die Höhe geht. Will mich da doch nicht verausgaben, will nur erreichen, daß er Körper fit ist und sich schnell anpassen kann, wenn man mal mehr von ihm erwartet. Danach bin ich doch immer noch fit, für ein paar Kraftübungen, bei denen man eh nicht übertreiben sollte, lieber nur ein paar wenige Zyklen in bestimmten Intervallen als da noch an die maximale Belastung zu gehen. Das bringt doch wesentlich mehr. Und danach laufe ich halt gern noch einmal aus oder setze mich aufs Fahrrad um versuche dort langsam wieder runter zu kommen.

0

Am Anfang Laufband höchstens zum Aufwärmen, 10-15 Minuten reichen. Danach Kraft und am Ende kannst du noch eine Ausdauer Einheit auf dem Laufband nachlegen (30 Min+). So ist es sinnvoll.

genau so mache ich es.danke!

0

Zum Aufwärmesn kann man aufs Laufband oder auf den Stepper oder auf's Rad gehen. Zur Aufwärmung, d.h. maximal 10-15 Minuten! Wenn du länger drauf bist, hast du nicht mehr genug Power für die Kraft. Nach dem Krafttraining kann Ausdauer erfolgen, weil du dafür keine Kraft mehr benötigst! Aber man sollte eh besser beides getrennt trainieren (zB Montag Kraft, Mittwoch Ausdauer und Freitag ??? - die Tage kann man natürlich selber wählen; wollt damit nur verdeutlichen, dass es besser ist, die beiden Tainingsformen nicht nacheinander zu trainieren.)

Und warum nicht ? Zeit habe ich eigentlich und ich power mich auch nicht beim Laufen aus, da ich ja im aeroben Bereich bleiben will.Kann man dann es trotzdem so machen,wie ich es beschrieb?

0
@Blondi

Sorry für die späte Rückmeldung! Also: natürlich kannst du das so machen wie du es beschreibst. Du kannst auch vorher 5 Stunden laufen und dann Krafttraining machen; die Frage ist nur: "Ist das effektiv?" Und da würde ich (aus Erfahrung) sagen: "Nein!" Beim Ausdauer powert man sich zusehr aus; die Energie sollte doch noch für das Krafttraining vorhanden sein; damit man dieses auch effektiv betreiben kann. Aber können tust du alles = keiner kann dich zu etwas zwingen! Es ist also sinnvoller erst kurz aufwärmen (niemals mit unaufgewärmten Muskeln trainieren - und schon gar nicht Kraft!), dann Krafttraining und dann evtl noch Ausdauer. (Wo bei ich das Ausdauer in einer gesonderten TE besser finde).

Weißte nun wie ich's meine? Wenn nicht: melde dich per PN und ich versuche dann noch ein paar Tips loszuwerden.

LG DaSu81

P.S.: auch wenn du meinst: beim Laufen powerst du dich nicht aus; für den Körper ist es trotzdem anstrengend! Man merkt es nur nicht sofort oder vielleicht auch gar nicht! Aber irgendwann zahlt es der Körper dann zurück...= steikt???!!!!???

0

Was möchtest Du wissen?