Was sollte ich zur einer Katastrophensituation zu hause haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In unseren heutigen Zeit brauchst du nicht mehr richtig vorsorgen. Bei Naturkatastrophen und Co. ist die Hilfe schnell da. Man sollte halt immer irgendwelche Dosen oder so im Keller haben, so dass man auch mal 1 Woche oder länger damit auskommen könnte. Sollte der große Krieg ausbrechen, ist sowieso alles vorbei. Mit den ganzen Atomwaffen zerstören wir in wenigen Tagen unsere ganze Welt. Unser Ausbilder beim Bund hat es immer ganz gut erklärt. Er würde lieber nochmal 1 Stunde nackt durch den Wald tanzen und dann sich dann die Kugel geben, bevor man über Monate und Jahre an immer steigenden Strahlen stirbt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enno81
22.08.2016, 13:34

Der ist auch nicht schlecht. Mein Ausbilder hat immer gesagt. Morgenrot Feinde Tod. 

0

Zunächst mal ist es kein Gesetz, sondern ein Konzept. Und darüber hinaus ein überflüssiges.

Mach dir darum keine Gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enno81
22.08.2016, 13:32

Ja ist ja richtig. Ich wollte bloß mal wissen wie sich die Leute im Katastrophenfall so vorbereiten würden.

0

Meine Güte, kauf dir 10 EPA-Packungen, das reicht erst mal fürs Grobe!

Gibt es u.a. bei Amazon oder über die Bucht.

Nur weil in der Zeitung mal wieder was aufgeblasen wird, machen sich viele in die Hose! Lächerlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enno81
22.08.2016, 13:38

Oh ja lecker EPA hier macht sich keiner in die Hose. Wollte nur mal wissen wie sich die Leute im möglichen Katastrophenfall so vorbereiten würden mein Guter. 

0

Was möchtest Du wissen?