Was sollte ich wegen meiner Hypochondrie machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schon einmal gut, dass Du dein Problem jetzt angehen willst. Ich halte den Gang zu einem Psychotherapeuten für ratsam, denn bei der Hypochondrie ist es hilfreich jemanden an der Seite zu haben, der dir andere Sichtweisen und Interpretationen zur Verfügung stelle. Letztlich gilt es auch herauszufinden, wovor Du wirklich Angst hast. Welche Ängste bündeln sich schließlich in deiner Hypochondrie und wie kannst du es schaffen diesen Ängsten etwas entgegenzusetzen und besser mit ihnen zu leben. Sehr hilfreich finde ich den Ansatz der ACT (Acceptance and Commitment Therapy). Hier gibt es einige sehr gute Selbsthilfe-Bücher, die dir helfen, Ängste zu akzeptieren, ihnen aber auch Schranken zu setzen. Viel Erfolg. Übrigens.. zum Therapeuten kommst du auch ohne Überweisung.. Mach einfach ein Erstgespräch aus, und schau, welche Vorschläge dir der Therapeut oder die Therapeutin macht. Ich wünsche Dir alles Gute dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Einzige, was dir wirklich helfen kann, ist der Gang zum Psychologen. Glaub mir, ich hätte es auch nicht für möglich gehalten, aber ich hab eine Phobie dank meiner Psychologin überwunden (ohne mit ihr konfrontiert zu werden!). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich denke, ich kann mich "Ex - Hypochonder" nennen, ein Blick auf meine Fragen dürfte reichen... Falls du wissen willst, wie ich es geschafft habe, meine Hypochondrie, an der ich ungefähr seit meinem 5. Lebensjahr leide und die sich im Laufe der Zeit mit meinem medizinischen Wissen verschlimmert hat, zu überwinden, kannst du mir gerne eine PN schicken. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesetz der Schwerkraft niederschreiben.

Nein, Scherz beiseite. Bist du nicht in psychotherapeutischer Behandlung deswegen? Wäre vielleicht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was empfehlen denn deine Ärzte, vor allem der Arzt, der die Diagnose gestellt hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julianwollenber
07.11.2016, 18:21

Nun ich war noch bei keinem Arzt, weil ich bisher glaubte, dass das nur kurzweilig ist . 

0

Was möchtest Du wissen?