Was sollte ich alles beachten (Recherche, Roman, Reale Elemente, Geschichte)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Haus solltest du weder die wirkliche Adresse noch die ehemalligen Besitzer namentlich nennen.

Was das Innere des Gebäudes betriffst, kannst du das völlig an deinen Bedarf anpassen.

Dem Sparkassenmitarbeiter würde ich für seine Mühen, die schließlich nicht zu einem Verkauf führen werden, wenigstens eine ordentliche (!) Flasche Wein oder ähnliches mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shinyuke
17.09.2016, 19:10

Danke schön für die schnelle Antwort. Bei den vorigen Besitzern meinte ich die, die schon längst verstorben sind. Oder betrifft es diese rechtlich genauso wie die lebenden? Die Adresse werde ich natürlich nicht nennen. Da ich das aktuelle Setting der Villa nicht so attraktiv finde, hätte ich diese in der Geschichte sowieso verlegt. 

0

Wenn du eine Roman schreibst, kannst du doch verfremden, wie du möchtest. Und natürlich musst du das auch.

Reale Personen kanst du natürlich nicht ohne deren Einwilligung in fiktiven Handlungen darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?