Was sollte ein Krebskranker Hund fressen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bezweifel leider auch, dass man mit dem Futter bei Krebs was machen kann. Hochwertiges, artgerechtes Futter schadet aber mit Sicherheit nicht-ich empfehle Barf. Da kannst du sicher sein, dass keine künstlichen Zusätze enthalten sind! Gute Besserung!!

TygerLylly 01.03.2011, 11:15

Ps: Getreidefrei füttern!!

0

Mit bestmöglicher Ernährung kannst du natürlich das Immunsystem deines Hundes unterstützen, das Metastasenwachstum wirst du leider nicht damit beeinflussen.

Diese Quark-Leinöl-Geschichte kann man ja verschiedentlich nachlesen, allerdings sind das alles Erfahrungsberichte von Tieren, von denen man nicht sicher sagen kann, wie es ihnen OHNE das Leinöl ergangen wäre...

Ich wünsche dir jedenfalls viel Kraft und dass ihr noch eine gute Zeit zusammen habt, ganz egal, wie lange sie noch dauert. Und dass dein Hund dich erkennen lässt, wenn es nicht mehr geht. Alles Gute!

Hundeli 30.01.2011, 14:20

Ich hab eigentlich auch meine Zweifel daran mit Ernährungsumstellung etwas ändern zu können.Aber ich möchte nichts unversucht lassen das es ihm so lange wie möglich gut geht.Ich habe schon einmal einen Hund,Labrador,wegen Krebs einschläfern lassen müssen und weiß daher noch genau wie schwer das war.Auf jeden Fall werden wir die Zeit die ihm noch bleibt sehr intensiv genießen.DANKE

0

Ein Fibrosarkom ist eine hochmaligne Angelegenheit! Ob du die Metastasen beim streuen aufhalten kannst, indem du eine Futttermittelumstellung vornimmst, wage ich zu bezweifeln.

Hundeli 30.01.2011, 14:25

Ja,ich weiß,das Fibrosarkom soll der bösartigste Krebs sein.Laut TA soll er leider in keinster Weiße mit irgend etwas zu behandeln sein.Aber man greift eben nach jeden Strohhalm.Ich möchte mir selber nicht vorwerfen nichts versucht zu haben,was eventuell hilfreich sein könnte.DANKE

0
FancyDiamond 30.01.2011, 15:29
@Hundeli

Das finde ich auch sehr lobenswert von dir! Glaube soll ja bekanntlich auch Berge versetzen! Ich wünsch euch beiden alles Gute!

0

Geh zum Tierarzt,der wird es dir sagen.

Hundeli 30.01.2011, 14:27

Naja,der hat mir LEIDER auch KEINE Hoffnung gegeben.

0

Was möchtest Du wissen?