Was sollte ein herzkranker Mensch beachten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ein herzkranker mensch sollte sich viel ruhe gönnen & viel erholen ..er sollte keine anstrengenden dinge machen & nicht zuviel zucker zu sich nehmen (wegn zuckerschock und der gesundheit :x) ich wünsche ihm/ihr eine gute besserung .. ._. & bring ihn/sie vllt mal zum lachen sowas hilft auch immer wenn man jmd lachen kann bzw lächeln :)

Dankeschön für die nette Antwort und der Besserung :))

0

Ähm...ich bin Krankenschwester und über deine Frage sichtlich verstört und irritiert.

Bei zwei Infarkten, einer OP...da warst du doch bestimmt in der Reha, oder? Dort wird man doch auf ein Leben "nach der Reha und nach dem Infarkt" vorbereitet. Sorry, man macht mit sowas wirklich keine Scherze, daher irritiert mich deine Frage wirklich! Und mich macht es betroffen, dass du es anscheinend JETZT nach zwei infarkten und einer OP immer noch nicht zu wissen scheinst. Hast du dich nie dafür interessiert? Immerhin waren die Infarkte doch nicht gestern, oder?

Ernähren, natürlich leicht und gesund, salz- und fettarm. Gönnen darf man sich natürlich etwas...aber jeden Tag Fleisch oder Süßigkeiten en masse sind nicht drin! Siehe mal hier:

http://www.herzstiftung.de/kochbuch-mediterrane-kueche.html?et_cid=5&et_lid=14515&et_sub=Kochbuch_Herzinfarkt%20Ern%C3%A4hrung

Bewegung sollte man beibehalten, aber nicht überanstrengen. Dennoch, was Spaß macht, ist erlaubt, so lange man es nicht übertreibt. Schwimmen ist optimal!

Dennoch, Frage: Wieso fragst du hier und nicht in einem Forum speziell für dieses Thema?

Mir dünkt, sorry...das ist wohl doch ein Scherz.

Wenn ich mir deine vorherigen Fragen so ansehe, dann zweifle ich sehr an deiner Geschichte. Mit 15, zwei Herzinfarkte? Aber Spiele zum Schießen suchen? Ich weiß nicht...

Ist wohl eher eine Hausaufgabe, rauszufinden, wie man sich nach Myocardinfarkten verhält, hm?

0

Cholesterinarme Ernährung, keinen Stress, adäquate Bewegung, Gewichtsreduktion, kein Nikotin, wenig Alkohol, gute medikamentöse Einstellung, regelmäßiger Arztbesuch.

Sollte diese Frage nicht mit dem behandelnden Arzt besprochen werden? Er kennt die genaue Krankheitsgeschichte, kann dann eine Aussage z.B. über sportliche Betätigungen und Essgewohnheiten machen etc.

wer ist davon betroffen, du? oder willst du im allgemeinen wissen?

Was möchtest Du wissen?