Was sollen wir nur tun? Bite um ernst gemeinte Antworten

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Minemm,

da sind ja schon einige Antworten gekommen und ich versuche, mal nicht zu viel zu wiederholen...

Erst einmal denke ich auch, dass es für deine Freundin wichtig wäre, sich Rat eines Profis zu holen - am Besten zum Beispiel ein Frauenhaus, wo sie mit ihrem Kind hin kann. Dort ist sie erst einmal sicher. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass sie auch da raus will und zwar von sich aus. Leider ist es bei vielen misshandelten Frauen so, dass sie unbewusst Angst vor Veränderung haben und sich dann wieder zurück begeben. Also wenn Deine Freundin WIRKLICH WILL, dann soll sie VON SICH AUS ins Frauenhaus gehen oder andere Hilfe suchen. Da würde ich Dir auch raten, Dich etwas im Hintergrund zu halten, denn sie muss den Schritt tun, sonst hat es bei ihr keinen Sinn, so hart das auch sein mag.

Dann würde ich an Deiner Stelle mal sehen, dass ich auch einen professionellen Gesprächspartner finde - z.B. einen Familientherapeuten, einen Psychotherapeuten oder einen Kinesiologen, damit Du erst einmal herausfindest, was der Hintergrund des Themas für Dich ist. Und dann eins nach dem anderen abarbeiten, also erst einmal schauen, ob Du wirklich zur Trennung bereit bist, auch wenn es dabei Konsequenzen geben kann. Also gibt es keine Allroundlösung, sondern Du solltest schon genau hinschauen, was da abgeht und dann, wenn Du Klarheit hast, eine Entscheidung treffen.

Fazit: Ich denke, es wird Zeit, Profis hinzuzuziehen. Die Antworten in so einem Forum hier sind sicher zu einem Teil hilfreich, aber wie Du schon siehst an einigen Antworten, sehr persönlich durch die jeweilige eigene Geschichte 'eingefärbt'. Du brauchst einen Weg, der DIR gerecht wird und keinen, der für wen anders passt.

Ich wünsche Euch in jedem Fall nur das Beste und viel Kraft für anstehende Veränderungen.

Herzliche Grüße.

Von einer schlechten Situation fliehen in die nächste,die ebenso belastet ist, ist niemals eine Alternative. du willst weg. Du suchst Liebe und Geborgenheit, die dir eine Frau geben soll , die auch nur negatives erfahren hat, auch hier spielt ein unschuldiges Kind mit, du tauschst Birnen mit Äpfeln. Was heißt schon , ihr .liebt euch? Ihr seid beide frustriert, ihr sucht nach einer anderen Möglichkeit und wollt beide nicht allein sein, rennt also in die nächste Misere offenen Auges hinein. Trennung von deiner Frau wäre die Möglichkeit , die du nach reiflichem Abwägen und dem ehrlichen Versuch, eure Ehe zu retten, anstreben könntest. Erst wenn du dein anschließendes Leben allein einigermaßen im Griff haben wirst, kannst du an eine neue Beziehung denken, dann wärst du frei dafür.

Du hast recht, und natürlich wird alles langsamer angegangen... Ich danke dir sehr für deine Antwort

1

ein Eheseminar hat schon viele Beziehungen gerettet. Wenn von dritter Seite die persönlichen Probleme miteinander durchleuchtet werden und Lösungen erarbeitet sieht die Welt schon anders aus. Dazu gehört natürlich auch gute Kommunikation mit der man lernt richtig zu diskutieren z.B. niemals persönlich werden sondern nur die Probleme die einem belasten mit dem Partner zu diskutieren und zunächst zu akzeptieren und später zu lösen. Wenn der Wille Beider da ist kann ich mir gut vorstellen dass es zwischen euch 2 wieder klappt

Kann man als Frau dafür sorgen dass eine heterosexuelle Frau auf dich steht?

Gibt es bestimmte Sachen auf die Frauen bei anderen Frauen stehen?(visuell und charakterlich) Ich z.B 2 Freundinnen und beide kennen jeweils eine Person für die sie "gay" werden würden.

...zur Frage

SIms 3 - Zusammenziehen

Ich habe einen Mann und eine Teenie-Tochter. Der Mann hat jetzt eine Frau gefunden und ist sogar mit ihr verheiratet.

Wie bekomme ich die beiden dazu, zusammenzuziehen? Denn sie sind schon lange zusammen und lieben sich sehr. Dennoch finde ich keinen Tool von wegen "bitten, einzuziehen" oder so.

Hilfe! :)

...zur Frage

Können wir katholich heiraten, wenn einer bereits kirchlich verheiratet war und geschieden ist?

Wir sind beide katholisch. Ich war noch nicht verheiratet, meine zukünftige Frau aber schon. Sie hatte auch schon kirchlich geheiratet und ist jetzt geschieden. Gibt es eine Möglichkeit, trotzdem kirchlich zu heiraten?

...zur Frage

Was ist das Kind von Tochter und Vater, die geheiratet haben für die den Bruder?

Wenn ein Mann und eine Frau verheiratet sind, eine Tochter und einen Sohn kriegen und die Frau den Mann verlässt, dann heiratet der Mann die Tochter und zeugt mit ihr ein neues Kind. Was ist das neue Kind dann für den Bruder? Ist der Vater dann gleichzeitig der Vater und Großvater des Kindes und ist die Tochter gleichzeitig die Mutter und die Schwester für dieses Kind? Bitte beantworten Sie meine Frage.

...zur Frage

Scheidung? Kosten? was kommt auf mich zu.?

Und zwar habe ich mich mit meiner Frau auseinander gesetzt und wir sind zu dem entschluss gekommen wir lassen uns scheiden. Gründe hin oder her...es klappt einfach nicht und wir sind uns da einig....denkt euch einfach euren Teil nur gibt mir klare Antworten da es für mich nicht leicht fällt.

Sind seit 8 Monaten verheiratet und haben eine Tochter zusammen von einem Monat.

wie läuft das jetzt ab?

Durchleben wir jetzt das trennungsjahr oder doch nicht weil wir kein Jahr verheiratet sind und was passiert mit meiner Tochter? sie bleibt bei meiner Frau ganz klar aber kann ich sie jederzeit sehen?

was kommen für kosten auf uns zu? ich Fange erst wieder an zu Arbeiten da ich gekündigt wurde bis zum 1.5 wegen schlechter auftragslage. Meine frau ist zwar in arbeit aber bekommt zurzeit nur elterngeld da sie ja zuhause ist bei der kleinen.

...zur Frage

Verwandheitsgrad in erweiterte familie

Haloo würde gerne mal wissen wie die Verwandheitsgrade für mich stehen, wenn mein papa einen onkel hat der onkel einen sohn ---> sohn verheiratet mit frau ----> frau hat unseren nachnamen angenommen ----> hat jetzt 3 kinder also was sind die kinder nun für mich als tochter von meinem papa?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?