Was sollen wir nur essen?

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Vielleicht findest Du hier noch ein paar Inspirationen, irgendwie ist auch mir dieses Jahr nach Veränderungen zumute !

Was ist nun eigentlich das perfekte Essen für den Heiligabend ?

Ich hab Dir ja gar nicht geantwortet, aber ich wollte Dich nicht am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Sorry, aber mglw ist ja mein Rezept hier was für Dich.

0
@erweh

Du wolltest mich verhungern lassen ?

Das ist aber nicht nett !

0
@erweh

Oh...wer lesen kann ist klar im Vorteil, das Rezept liest sich klasse !

0
@AllesKnower

@AllesKnower: Vielen Dank! Ich wußte, ich bin nicht die einzige auf dem Schlauch stehende hier. Der Stern ist übrigens gut vergeben; Wildschweinragout ist echt klasse, wobei ich es ein kleines bißchen anders mache (Johannisbeergelee muß auch rein) - aber das fällt ja dieses Jahr aus. Das mit der Gans ist noch ne gute Idee.

0
@diewildeHilde

Gans ich echt Klasse und macht auch optisch was her, die Zubereitung gerade mit der Füllung ist aber recht aufwendig, da Du Kinder hast, helfen die sicher gern, denn dabei kann man schön manschen !

0
@AllesKnower

Da mach ich mir keine Sorgen. Mein Sohn ist ein großes Kochtalent und stellt sich für seine 7 Jahre geschickt an. Die Kleine ist noch ZU klein und das verfressene Ding würde eh alles auffuttern; die hat beim Kochen eher nichts in der Küche zu suchen..... Was kommt denn als Füllung da alles rein? Gibt ja tausende von Gans-Rezepten. Hast du nen Tip für mich?

0
@AllesKnower

Danke dir! Ich werd das mal mit auf die große Liste setzen. Mal sehen, was der Rest der Sippe denkt...

Ich leide derzeit an Reizüberflutung, was Festessen angeht.....

0
@diewildeHilde

Geht mir nicht anders, entschieden habe ich mich auch noch nicht und ich bin Heiligabend alleine !

0
@AllesKnower

Wäre ich alleine, hätte ich die Probleme gar nicht. Würd mir vielleicht nen schönen kleinen Schweinebraten machen, mit Bier-Sahne-Sauce, oder Rouladen, oder wenn mir nicht weihnachtlich ist, würd ich mir nen großen Topf Spaghetti machen und den auf der Couch genießen und mich dran erfreuen, wie gemütlich und unaufwendig ich es habe.... Ich wünsch dir ein schönes Weihnachtsfest!

0
@AllesKnower

Gerne. Die Gans war sehr lecker, sollte ein gefüllter Rollbraten werden; WENN der Metzger sie lediglich entbeint und nicht einfach nur die Flügel und Schenkel abgetrennt hätte.... war gestern ein kurzer Schock, aber wir haben das dann separat in den Ofen geschoben und die Füllung in der Sauce verarbeitet. War nicht so, wie es sollte, aber bald ist ja wieder Weihnachten.... Für was hast du dich letztlich entschieden? (man muß ja schon fast wieder neu sammeln.......)

0

Guten Morgen liebe howina! "...Mir wäre so nach nem Rinderbraten - aber so richtig pfiffig ist das auch noch nicht..." schreibst Du. Außerdem wollt Ihr keine Ewigkeiten in der Küche stehen. Dann macht doch einfach einen Rinderbraten im Römertopf! Den - nicht zu mageren - Rinderbraten anbraten und auf halbierte Zwiebeln in den Römertopf packen, mit Brühe und/oder Rotwein angießen, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und ein paar getrocknete Steinpilze dazu, Deckel drauf und ab in den Ofen. Nach einer Stunde geviertelte Karotten und Lauchstreifen dazu geben, oder sonst ein Gemüse, welches ihr mögt. Selbst schnöde Zwiebeln werden im Römertopf zu einer Delikatesse! Die Sauce macht sich von selbst und Ihr müßt Euch nur noch für die Beilage entscheiden: Kartoffeln, Knödel, Röstis oder Nudeln?! Wenig Aufwand, großartiger Geschmack!

mmmh, wie lecker....

0
@Beutelkind

@Beutelkind; da ich ein großer Römerbraten-Fan bin, werden hier eh alle Braten darin zubereitet. Hält vor allen Dingen das größte Chaos aus der Küche fern.... Danke für deinen Vorschlag; das klingt wirklich gut.

0

mach was das alle mögen, nur nix überkandideltes. vielleicht ne griessklösschensuppe, putenschnitzel in ner rahmsosse evtl. mit pilzen, selbstgemachte spätzle, pommes oder kroketten und salat. nachtisch einfach eis mit früchten

Wir haben halt so richtig Lust auf ein feudales Festmahl..... So was "normales" hat man ja immer.... trotzdem Danke!

0

Wie wäre es mit einem Raclette. Man muß gar nicht viel vorbereiten. Wir kochen Kartoffeln. Dazu gibt es Käse den man in den Schälchen schmilzt. Putenschnitzel kann man vorher schneiden und oben braten, sowie Pilze, Paprika. Kannst du ja auch Ideen dafür googeln. Man kann alle Sorten Fleisch oder auch Würstchen auf dem oberen Teil garen. Ich mache das an Weihnachten mit Freunden und Familie. Vielleicht ist das eine Idee?

Ich hatte vergessen zu erwähnen, daß ich weder Käse noch Fisch esse. Und Fondue gibt es bereits Sylvester. Das wäre dann auch langweilig. Trotzdem Danke.

0
@diewildeHilde

Raclette ist eigentlich was ganz anderes als Fondue. Und Käse mußt du auch nicht essen. Man kann ja genau das essen was man möchte. Ich habe Vegetarier zu besuch, die braten sich dann nur Gemüse oben. Kann auch Tofu sein.

0
@Kleinelli

Das stimmt schon; aber 4 Tage vorher will und kann ich jetzt nicht noch so n Raclette-Ding kaufen, wie immer die heißen. Werde mir aber mal für die Zukunft eins besorgen. Danke dir.

0
@diewildeHilde

Ich wünsche dir ganz frohe Feiertage. Es ist übrigens nicht teuer. Wir haben ein neues gekauft weil unsere Platte verkratzt war, hat nur 20 Euro gekostet für 8 Personen. War früher viel teurer. Aber das nur am Rande.

0

Hmmm..Heiligtag gibt es auf jeden Fall traditionell Kartoffelsalat und Bockwurst..das aber erst am Abend.

Am 1. und 2. Weihnachtstag, auch traditionell Grünkohl, dazu Putenschenkel..unter uns gesagt, essen wir dann die ganze Woche davon!!

Ihr habt Euch die Entscheidung durch die Sucherei sicher erschwert. Klappt die Kochbücher zu und warte darauf was Dir hier alles angeboten wird und entscheide dann aus dem Bauch heraus und ich wünsche Euch Guten Appetit und möchte dann eine Erfolgsmeldung nach den Feiertagen von Dir hören!!

ʇıʇǝddɐ uǝʇnƃ ɥɔnɐ uuɐp ɥɔnǝ ǝɥɔsuüʍ pun˙˙sǝssı sɐp 'ɐɾ

Genau aus dem Grund frag ich hier - ich kann die Kochbücher nicht mehr sehen...... Gatte kocht und kriegt immer abgedrehtere Ideen.... Das muß gestoppt werden....

0
@diewildeHilde

Da wüßte ich mir aber zu helfen grins..entreiße sie ihm rigoros..soll ich Dir zu Hilfe eilen?? Damit kenne ich mich bestens aus!! Was sagt mir das mal wieder Männer

0
@amdros

Nee, nee - lass ihn mal. Alle anderen Weihnachts-Dinge habe ich erledigt, er muß sich NUR ums Essen kümmern; das reiß ich nicht auch noch an mich.... Man soll so nen Schwung an Aktivität auch ausnutzen, eben weil MÄNNER.....

0
@diewildeHilde

nee howi..so war mein Hilfsangebot nicht gemeint..um Gottes Willen, laß ihn mal..meinte die Kochbücher entreißen lach

0
@amdros

Sind seine....... ich hätte auch Schiss, daß es dann höchstens ein Butterbrot oder Spiegeleier gibt. Ich will aber ein schönes Weihnachtsmahl!

0

http://www.chefkoch.de/rezepte/42751014567492/Kaninchenbraten-Thueringer-Art.html

Liebe howina,

der Aufwand bei diesem Gericht hält sich in Grenzen....ausser, dass man ab und an mal in Rohr lunsen muss um zu schauen ob sich die Schenkel nicht unangenehm dunkel verfärben......und du hast genügend Zeit für Glühwein, Eierpunsch und die Rettung des evtl. abfackelnden Toupets eines geladenen Seniors.

Den Rotkohl kannst du gefahrlos vorab zubereiten.....bitte den/die Senioren nicht zu nah an den Topf lassen..........Onkel Berni als unmittelbar Betroffener kann ein Lied davon singen grins

Frohes Fest und gutes Gelingen!

Oh, das sieht lecker aus. Aber Kaninchen bring ich nicht runter irgendwie, seit ich selbst immer Mümmelmänner hatte..... Rentner sind allgemein bei uns nicht geladen - muß also niemand Angst um Toupets und die Dritten haben....

0
@diewildeHilde

Onkel Berni ist noch nicht mal 60 und NICHT Rentner !! Er ist halt immer der Gesichtsälteste - das liegt an den vielen Ersatzteilen, die er tragen muss.

Immer diese Diskriminierungen von Gebiss- und Toupetträgern....

0
@OnkelBerni

Och Berni,

dein jugendliches Auftreten macht jedes dusselige Vorurteil zunichte..........wenn man dich mal erleben darf.

Angelehnt an deinen Rotkohl-Fauxpas erlaubte ich mir lediglich den doch sehr weit her geholten (jetzt im Nachhinein) Vergleich :-)

0
@mbmama

@Berni: ich wollte mit meiner Aussage lediglich bekanntgeben, daß wir "unter uns" sind - also keine Gäste haben, zumindest Heilig Abend (juhu!)

0

Liebe Howina,

da muss ich mich mal wiederholen - mit dem Grünkohlgericht - da steht man NICHT in der Küche rum, sondern fertigmachen und dann auf den Tisch und "nix in Küche rumstehen".

Zudem es einen Tag vorher gemacht werden muss - so wegen richtig durchziehen.

Hier nochmal Rezept (man muss NICHT Bremer Pinkelwürste nehmen sondern natürlich gern Geräucherte Schinkenwürste / Mettenden und Kasseler etc...

Ein einfaches Gericht und doch etwas festlich.

1.

  Den Grünkohl ruhig fertig kaufen - sonst benötigt man die ganze Badewanne voll Grünkohl. Empfehlenswert sind Lüde... und Küh... (Küh.. im Glasfässchen.

2.

  Schmalz oder ähnliches Fett mit kl. Zwiebelstückchen und vielen kl. Speck-/Schinkenwürfeln ordentlich anbraten. Dann den Grünkohl rein. ALLES EINEN TAG VORHER !- In den 2 Tagen mind. 3 mal aufkochen und wieder abkühlen lassen

3.

  Beim dritten Aufkochen die geräucherten Schinkenwürste rein, damit das Aroma von denen mit einzieht.

4.

  Ganz zuletzt NACH dem letzten Aufkochen direkt noch Bremer Pinkelwürste rein. Und schön ziehen lassen.

5.

  Zuletzt alle Würste rausnehmen und getrennt servieren. Grünkohl immer umrühren.

6.

  Dazu reicht man kleine Kartoffeln o. Kartoffelstücke, die man nach dem Kochen nochmal mit wenig Zucker leicht anbrät/anbratet(wie heisst das ?).

7.

  Senf (und Zucker für die Holsteiner) extra dazustellen.

Bei uns kommen die üblichen Fleischteile - wie Kasseler oder Bauchspeck - nicht rein/dazu. Kasseler wird nur trocken und faserig und Bauchspeck ist uns viel zu fett.

Hört sich nach viel Arbei an - geht aber superschnell und einfach !

Danke dir! Nun bin ich nicht soooooooo der Grünkohl-Fan und wir hatten den auch erst letzte Woche..... Aber ich merke das mal vor fürs nächste Mal. Ich hab ja noch nie Grünkohl gemacht (macht mein Gatte); so krieg ich das sicher auch selbst mal hin.

0
@diewildeHilde

kichern - von den Bremer Pinkelwürstchen hätte ich gern mal eine Portion zum Probieren! hahahahaha

0

Hi Howi,

laß doch papa mit dem Lütten mal überlegen, vielleicht sogar zusammen kochen. Die Kleene, ja da weißt du doch am Besten, daß sie recht unproblematisch i(ß)t.

ich werde versuchen Töchterlein dahingehend zu beeinflussen, daß sie sich zwingend erwehs Menu wünscht. Sind eh alleine und ds wird schon klappen.

Wenn ihr den Besuch da habt, dann macht doch einfach einen schönen großen Braten, der sich auch super im Bckofen bei Niedriggarmethode vorbereiten läßt und dementsprechend auch verträgt, wenn das Essen später beginnt. Als Beilage paßt fast immer ein Kartoffelgratin, kommt auch in den Ofen, hat die gleiche Gartemperatur wie das Fleisch und ist ensprechend aus der Arbeitszone primär verschwunden und wird auerdem noch in der Form serviert.

als Beilage hast du doch im Moment ein großes Wintergemüse angbot. Fein sind Rosenköhlchen. Kannste gut vorbereiten, fast bißfest kochen und dann nur noch unmittelbar vor dem Servieren entweder karamellisieren, in eine Mailänder Sauce anrichten (erwärmen) in Teig fritieren. Mit Butter und Speck kurz braten. Je nach Geschmack, Gericht und Laune.

Bei der Vorspeise rate ich ganz dringend zu einem üppigen Rohkostteller. Dazu 2-3 Dips, in die man das Gemüse stecken kann und bestimmt sind einige zufrieden am Tisch.

So jetzt reicht es, sollte mal ein wenig schaffen. LG merzhi

Ich lasse ja Papa überlegen - deshalb versinken wir ja im Chaos und wissen 4 Tage vorher noch nicht, was es geben wird..... er lässt sich von seinen tausend Kochbüchern grad etwas ablenken und kann sich nicht entscheiden. Er ist ja nicht von der schnellen Truppe, weißt du doch.....

0
@Merzherian

Lach; und nicht weit weg...... Ich hatte mir schon zur Sicherheit paar Tiefkühlpommes geholt - aber das muß ja nicht nötig sein...... (hoffentlich).....

0

Jetzt plagiiere ich mich mal wieder selbst, aber Du wolltest Dir das doch eigentlich eh merken:

"Lammkeule. Kannst die Marinierten von Aldi nehmen (ca 5 Packungen), nur raus aus der Packung und noch mal 2 Tage selber einlegen in Rotwein, mit Senf bestreichen, Zwiebeln, Tomaten und an Gewürzen was Du so magst, Knoblauch sollte aber nicht fehlen.

Die schiebst Du dann morgens, bzw 4-5 Stunden bevor die Gäste kommen so wie es ist, also mit der Marinade, in den Ofen und stellst die Temp auf 110°C. Wie lange es dann da drin bleibt spielt fast keine Rolle, nur ab und zu mal umdrehen.

Wenn Ihr dann essen wollt nimmst Du das Zeug raus und gießt den ganzen Sud durch ein Passiersieb. Das Fleisch stellst Du wieder rein und schaltest ca 20 Minuten bevor Du servierst nochmal auf 200° hoch.

Die Sauce kannst Du mit Buttermilch und/oder saurer Sahne bzw Schmand angießen und ein klein wenig andicken, ne Priese Zucker ist auch kein Fehler. Ansonsten Gewürze nach Geschmack, aber auf jeden Fall nochmal ordentlich aufkochen lassen.

Dazu machst Du am besten Prinzeßbohnen, in Butter geschwenkt und evtl mit etwas Bacon, den natürlich vorher im Topf anbraten, nachdem Du die Bohnen blanchiert hast.

Und kleine Rosmarinkartoffeln. Ich nehm immer die aus dem Glas, muß man nur nen Tag vorher abschütten und dann abtrocknen und in den Kühlschrank stellen, damit die nicht mehr so wässrig sind.

Die schmeißt Du in ne große Pfanne mit Butterschmalz, salzen und mit gemahlenem Rosmarin, sowie Paniermehl und ein klein wenig Zucker schön bräunlich braten und schon hast Du alles was das Herz bzw der Magen begehrt.

Ist kein großer Aufwand und als ich es das letztesmal so gemacht habe, wurden sich alle 12 Finger danach geschleckt.

Dazu ein netter Roter und es kann nichts mehr schiefgehen.

Wünsche Dir gutes Gelingen und entsprechenden Appetit. Gruß vom Eisbären

Kommentar von howina am 12. Dezember 2010 21:47 Boah, klingt das lecker.... und da ist ja NICHTS dabei, was ich nicht mag! Das merk ich mir mal....

Kommentar von erweh am 12. Dezember 2010 21:56 Tjscha, wenn Eisbären Kochen .......... HIHI

Kommentar von erweh am 13. Dezember 2010 14:34 Man kann an die Bohnen auch noch nen paar Cherrytomaten dran machen, das ist auch besonders lecker.

Kommentar von Lilly2643 am 14. Dezember 2010 08:30 Hört sich klasse an

Na Freund Nitzsche hab ichs diesmal richtig geschrieben?

0

Achso, Du brauchst natürlich keine 5 Packungen, 2 Erwachsene und ein kleineres Kind und ein Zwergleinchen, da reichen 3 dicke, habt ihr nächsten Tag noch was

0
@erweh

Danke erweh! Danach hätt ich eh auch noch mal geguckt, das klingt echt SAUlecker. Du hast allerdings scheinbar keine Ahnung, wie viel mein "Zwergleinchen" verdrückt...das ist seeeeehr verfressen.... man wird es dir auf Nachfrage bestätigen können..... Aber am 1. Feiertag soll es eh was anderes geben, da ist Besuch da. Ich brauch im Endeffekt 3 dolle Gerichte - und hier wird ja viel geboten.

0
@diewildeHilde

Im Prinzip würde ich dringend davin abraten, ein Zwergilein zu unterschätzen. Und egal was es gibt, immer ausreichend Rohkost zum zwischendurch nasche bereit halten. Ist doch hilfreich, nicht war Howi :-)

@ Bärchen, lecker suppi. Kann wirklich als ein äußerst exquisites Mahl durchgehen. Und warum nicht öfter sowas als Menu haben. Natürlich ganz wichtig, der richtige Rotwein und die richtige Gesellschaft dazu LG merzhi

So, jetzt lohnt es sich die Küche zu wischen :-((

0

Ich würde ihn kochen lassen wie wild. Einfrieren, spontan entscheiden. Fertig. Freude, Entspannung.

Müßte aber schon vorher noch eingekauft werden..... So ganz auf "spontan" geht es leider nicht....

0
@diewildeHilde

Wer kocht kauft auch ein. Das ist doch wohl normal. Also raushalten, machen lassen und gut ist. Wenn er so einen Aufstand drum machen muss sollte er das wohl öfter machen. Ganz einfach. Gitbt ja auch noch Sonntage, andere Feiertage, Familienfeste. Mit der Zeit wird er sich beruhigen.

0
@dawala

Hihi - ich hab den Herrn nicht erst seit gestern. Der kocht halt gerne und will es jetzt ganz besonders toll machen und kann sich nicht entscheiden. Frohe Weinachten dir!

0
@diewildeHilde

Klar, der macht gerade einen pubertätsähnlichen Aufstand, wie mir scheint. Genau drum. Soll ja nicht vergessen, dass es auch Vorsuppe und Nachtisch geben soll. Mindestens. Plätzchen gehören auch dazu. -:)

0
@dawala

Aus der "pubertätsähnlichen Phase" ist er seit etlichen Jahren rausgewachsen. Wir suchen gemeinsam nach Ideen für ein weihnachtliches Familienessen - daran seh ich nichts Dramatisches. Danke für deinen Beitrag.

0

Wie wäre es mit Ganz ? Meine Oma macht immer eine Ganz und die schmeckt auch den Kindern.Ansonsten vieleicht einen Hackbraten, dazu noch Salat,Kartoffeln,Bohnensalat,Kartoffelsalat,Brot und es wird munden :)

Die macht gans bestimmt keine Ganz.

Die macht ganz bestimmt eine Gans.

-

Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen. ;-)

0

leg doch morgen schon einen Sauerbraten ein, den musst du dann an Weihnachten nur anbraten. Das geht aber schnell wenn der richtig durch gezogen ist. Dazu dann am Besten Nudeln.

Der Party Service um die Ecke würde sich freuen.Du kannst alle schuld von dir weisen(sollte es nicht schmecken).Das Geschirr wird ebenfalls gestellt.Du kannst dich um deine Gäste kümmern,das Schlawwer Wasser nachfüllen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.

Ich muß diesmal gar nicht kochen, und Gäste haben wir nicht. Insofern.....

0
@diewildeHilde

Wernilein, sie hat einen kochen könnenden und wollenden Mann zu Hause, das muß doch gefördert werden!! TsTS Partyservice.

0

Warum nicht Raclette? Da "schaufelt" sich jeder selbst auf sein Pfännchen, was er mag und für die Vorbereitung braucht es nicht lange.

Hallo howina, wie wäre es mit Kassler im Blätterteig und gemischte Salate, dazu Bagette. Geht relativ schnell, sieht festlich aus und schmeckt sehr gut.

Klingt auch sehr gut... Danke!

0

käsefondue mit brot und gegarte schweinebauchstückchen. das ess ich weihnachten

hmm.... schwierig. allein die fragestellung ist ja schon heikel. ich will einen braten aber nicht lange in der küche stehen. beides geht nicht oder ihr mietet einen koch.

Mein Mann kocht - ich habe also bereits einen Koch gemietet. Braten kann man doch wunderbar vorbereiten....

0

Liebes Howinchen, ich denke, du kannst alles kochen, was gegessen wird (sollten die Mitesser aussuchen) .... aber: gib dem ganzen einen neuen Namen und schon wird´s interessant. Außerdem eignen sich "Topfgerichte" hervorragend: alles rein, was die Speisekammer hergibt, schmurgeln lassen, aufwärmen und schmeckt dann erst recht. Und du musst nicht ständig überlegen .... so ein "Saftbraten ala GF", hmmmmmmmmmm, hört sich auch gut an .... und birgt so manches Geheimnisvolles°°°°^^^^

schalömchen; ich muß ja diesmal gar nicht kochen! Und der Herr des Hauses möchte gerne was "ganz Dolles" machen; soll er. Es ist halt nur nicht so klar, was es werden soll......

0
@diewildeHilde

... dabei hatte ich meine Antwort gar nicht geschlechterspezifisch gemeint. Vorgaben gelten er recht für ihn, denn du willst doch nicht anschließend drei Stunden sauber machen???? Allerdings fällt das nach der Feier vielleicht ganz putzig aus, wenn du -leicht bekleidet und angetütert- schwungvoll mit Besteck und Tellern handtierst. Lässt heitere Stunden folgen, oder nicht?

0
@schalomisrael

Deine Phantasie geht mit dir durch! Sei dir gewiss: Heilig Abend macht hier KEINER die Küche sauber, das mach ich am 1. Feiertag morgens flott. Mittags geht es nämlich in die nächste Runde, da kriegen wir dann auch Besuch und Gatte darf wieder kochen und die Küche einsauen.

0

Deine Probleme hätte ich gerne! Sorry,aber ich bin in Trauer,weil ich zwei Tage vor Weihnachten meinen Papa beerdigen werde. Vielleicht wirst du hier fündig! www.chefkoch.de Frohes Fest!

tut mir ja leid mit dein dad aber dafür kann sie doch nix.

0
@TheKraut

Mein von Herzen kommendes Beileid. Aber dafür kann ich nun wirklich nichts.... Verzeih mir, wenn wir dennoch gedenken, Weihnachten zu feiern.

0
@diewildeHilde

Nein, du kannst auch nichts dafür.Sorry, aber ich bin so traurig! Ich wünsche dir und deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest.

0
@Violett1

Ich glaube dir, daß du traurig bist - ich war vor einigen Jahren in einer sehr ähnlichen Situation; 2 Beerdigungen an einem Tag; ebenfalls am 22.12. - war kein schönes Fest. Ich fühle mit dir und deiner Familie.

0
@diewildeHilde

Danke für dein Verständnis! Auch wenn ich für manche böse rüber komme, das ist nicht so, aber in solchen Momenten überkommt mich einfach die Traurigkeit! Werde mich bemühen, euch allen mit meinem Problem nicht die gute Laune zu verderben!

0
@Violett1

Ablenkung ist in so einem Fall sicher gut - aber ob das Internet mit all den oftmals "bösen und unpassenden Kommentaren" und der Fröhlichkeit das Richtige ist? Setz dich doch bißchen mit deiner Familie zusammen..... Kopf hoch!

0

Was möchtest Du wissen?