Was sollen wir mit der mit der Katze machen?

3 Antworten

Hallo,

Wenn die Katze sich nicht im Bereich des Schwimmbades aufhalten darf, was durchaus verständlich ist, dann bleibt euch nichts anderes übrig, als die Katze in der Wohnung zu lassen. Oder ist das nicht mögich?

Bedenkt aber bitte, dass man Kitten niemals einzeln halten sollte. Ein seriöses Tierheim gibt auch keine Kitten in Einzelhaltung.

Schaue mal, unter https://www.gutefrage.net/frage/neue-katze-habe-ich-an-alles-gedacht?foundIn=unknown_listing findest du eine klein Checkliste von mir.

Liebe Grüße

wenn du eine katze möchtest dann frage mal zuerst wie alt kann die werden?

z.b. wird sie in 5,10 jahre usw noch leben? was machst du in 5,10 jahren? kannst du dir dies jetzt vorstellen?

also ein tierfreund nimmt verantwortung lebenslang für sein tier? mit alle folgen? auch wenn du  mal einen freund hast und der das tier nicht möchte?

also keine vorschnelle wünsche oder gar entscheidungen?

eine katze ist kein kuscheltier von steif?

Wie wäre es mit einer Hauskatze? Ihr müsst die Katze ja nicht draußen rumlaufen lassen. Es gibt viele Katzenarten, welche nur drinnen leben können (englisch Kurzhaar zum Beispiel).

Wieso kann denn eine BKH ausschließlich in der Wohnung leben? Das ist doch Blödsinn.

2
@Samika68

Die britisch Kurzhaar ist eine sehr träge Katze und nicht allzu aktiv (natürlich von Katze zu Katze unterschiedlich). Aber sie kommt sehr gut in einer Wohnung aus und wenn man sich mit ihr jeden Tag ein wenig beschäftigt wird ihr auch nicht langweilig.

Die britisch Kurzhaar ist eine ideal Hauskatze, man kann sie natürlich auch nach draußen lassen, wobei sie lieber schläft.

0

spielkamerad für unsere katze

Hallo, meine verlobte und ich haben eine Katze jetzt 8jahre alt, hat bis vor 3 Jahren noch mit einem hund zusammen gelebt, und ist aber jetzt alleine wir sind in eine neue Wohnung gezogen und merken jetzt immer öfter das wenn wir nachhause kommen Sie schon durchs ganze Treppenhaus mauzen hören.. jetzt ist unsere Frage bzw unsere Idee eine zweitkatze zu holen, aber in welchem Alter?

Wie schon beschrieben Sie ist jetzt 8 Jahre, Sollen wir es mit einer babykatze versuchen oder einer älteren katze? Kater oder Katze? Danke für die antworten.. Und Sie ist eine reine hauskatze

...zur Frage

Katzen Wohnungshaltung?

Hey

Ich würde mir gerne 2 Katzen anschaffen da gibt es nur ein Problem und zwar: Ich wohne direkt neben einem Schwimmbad und mein Haus gehört der Gemeinde. Ich habe meinem Vermieter eine E-Mail geschickt, 3 Tage später kam eine Rückmeldung wo drin stand:

Ich darf eine Katze halten, aber sie darf nicht ins Schwimmbad Gelände

Also bleibt mir nur eine Option ich müsste meine Katze in der Wohnung halten (Natürlich dann 2) Ich selber habe eine 100 qm Wohnung und einen riesigen Katzen sicheren Garten

Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Mietwohnung und Haustier Nachbarschaftsstreit?

Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem. Mein Partner und ich wohnen seit 2 Monaten in einer EG Wohnung mit Terrasse. Meine Katze ist Mit eingezogen. Unsere Nachbarn haben soeben uns zu verstehen gegeben, dass unsere Katze angeblich zu ihnen in die Wohnung reingeht und sogar ins Schlafzimmer kommt. Und das wenn es nochmal passieren würde, würden sie alles machen das es nicht mehr passiert. Mein Freund meinte zu ihnen: wenn sie die Katze nicht in ihrer Wohnung drin haben möchten müssen sie sie verscheuchen. Wir können die Katze leider nicht anbinden. Darauf kam die nachbarsfrau und meinte, doch das können wir. Sie hatten auch einen Hund. Mein Freund meinte wenn er mitbekommen sollte das unsere Katze mit Schläge oder Tritte verscheucht wird, gibt es ein großes Problem! Nachbarsfrau: so bescheuert könnt auch nur ihr sein. Da ist dann bei meinem Freund die hutschnur geplatzt. Er war sauer über die Aussage und hat ihr das auch zu verstehen gegeben. Sie meinte darauf, er solle seine backen halten und ging in ihre Wohnung rein. Gott sei dank hatten wir so eine Situation noch nie. Und wissen nun leider nicht wie wir uns verhalten sollen, die Katze werden wir sicher nicht anleihen. Man bedenke die Nachbarn kennen uns nicht.

...zur Frage

Katze nach kampf blutendes Auge?

Hallo ich habe eine Katze und und eine zweite von einer Freundin ist zeitweillig nun auch bei mir. Gerade eben ist meine Katze auf die meiner Freundin losgegangen und hat sie am Auge verletzt. Die Katze meiner Freundin blutet nun aus dem Auge und hat auch einige Tropfen in meiner Wohnung verteilt. Meiner Frage ist, was tu ich jetzt? ich habe meiner Freundin schon bescheid gegeben und sie weiß sich auch nicht was wir jetzt tun müssen oder sollen.

...zur Frage

Katze faucht ihren schwanz an - haben wir was falsch gemacht oder sollen wir abwarten?

Wir haben für unsere alte Katze eine Gefährtin besorgt da wir nicht wollen das sie die ganze zeit alleine ist wenn wir arbeiten. Wir haben die neue katze erstmal in eine separaten zimmer untergebracht damit die sich langsam kennen lernen sollten. Bis unsere alte katze die neue Katze durch die tür gerochen hat. Jetzt faucht und knurrt sie ihren eigenen schwanz an. Ich habe eine vermutung warum. Wir haben vor ca 2 jahren 2 schwarze katzen aus not für eine kurze zeit aufgenomen haben aber die durch Unwissenheit einfach in der Wohnung freigelassen und da hatte unsere Katze einen schrecken bekommen. Von da an hat die wohl einen klax bekommen und seid dem wenn sie eine andere katze in der wohnung riecht knurt, faucht oder jagt sie ihren eigene schwanz an und wir vermuten das macht sie nur weil ihr schwanzspitze schwarz ist(sie ist getigert und die neue auch also kein schwarz anteil bei die neue Katze). Sie macht das nur wenn sie eine andere katze in der wohnung riecht. Andere katzen draussen knurt die nur an aber tickt nicht weiterhin in der wohnung aus. Sie hat die neue katze in unsere Wohnung noch nicht gesehen. Wir haben einen Trennwand aus Plexiglas für die Tür gebaut aber wollten noch warten bis wir es einsetzen. Oder sollen wir sie die neue katze lieber sehen lassen? Die neue ist erst eine nacht bei uns und verhält sich ganz ruhig, auch wenn unsere alte außerhalb ihres zimmers faucht und knurt. Beide weiblich geimpft und sterilisiert. Irgendwann beruhigt sie sich wieder bis sie wieder vor der tür läuft und die neue katze riecht dann geht das geschreie wieder los. Katzenberuhigungsspray hilft da auch nicht. Wir haben ein tuch mit dem geruch des neuen katze mal rausgenommen damit unsere alte die riechen kann. Haben wir was falsch gemacht oder sollen wir abwarten? Wir haben uns so viele infos über eine Zusammenführung geholt wie es geht. Wir vernachlässigen unsere alte katze auch nicht und verhalten uns normal.

Danke schonmal im Voraus

Lg jasmin

...zur Frage

Keine alltägliche Katzen-Zusammenführung?

Hallo ... langsam rückt die Vergesellschaftung unserer Katzen näher und ich bin mir aber leider noch immer nicht im Klaren, wie ich das genau angehen soll ... Hier kurz die Ausgangssituation: Es geht um zwei Katzen: Ylvie und Bounty

Ylvie wird im Sommer 5 Jahre alt, ist Freigängerin und lebt bei meinen Eltern in einem Einfamilienhaus mit Garten, sie ist eine sehr liebe sanfte Katze und sehr scheu anderen Menschen gegenüber.

Bounty ist 3,5 Jahre alt, ebenfalls ein Weibchen und Freigängerin, sie lebt bei mir und meinem Freund hier in einer Wohnung mit Garten und sie ist unerschrocken und sehr zutraulich.

Nun sind wir gerade dabei, mein Elternhaus umzubauen, aufzustocken und mein Freund und ich werden mit Bounty dann dorthin ziehen. Aus dem Einfamilienhaus wird nun also ein Zweifamilienhaus, mit zwei getrennten Wohnungen, aber einem gemeinsamen Eingang und Stiegenhaus.

Beide Katzen kennen meine Eltern und uns sehr gut, von dem her müssen sie sich also nicht an neue Menschen gewohnen. Ylvie jedoch muss sich an eine neue Katze gewöhnen und die neue Wohnung oben kennt sich auch noch nicht. Bounty muss sich an ein neues Revier, eine neue Wohnung und an eine neue Katze gewöhnen.

Wie sollte das Zusammentreffen aussehen? Sollten wir IM Haus vergesellschaften? Oder so tun, wie wenn Bounty eine "neue Nachbarskatze" wäre, die aber den selben Eingang benutzt. Eigentlich gibt es noch zwei weitere Eingänge (Katzenklappe im Kellerfenster, Terrassentüre), die aber wohl eher Ylvie benutzen wird, da sie bei meinen Eltern ein- und ausgeht.

Uns ist egal, ob sich beide Katzen dann zusammen in einer Wohnung aufhalten oder getrennt ... Hauptsache sie verstehen sich bzw. sie bekämpfen sich nicht.

Wie gesagt, wir sind uns sehr unsicher, wie wir die Vergesellschaftung machen sollen. Bounty muss sowieso mindestens 6 Wochen im Haus bleiben, damit sie nicht in ihr altes Revier zurückläuft ... und ich denke, da könnte sie dann aber doch in dieser Zeit bereits Ylvie kennenlernen, oder was meint ihr?

Bin für jeden Rat dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?