Was sollen wir gegen Mobbing Unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mobbing in der Schule - Mobbing am Arbeitsplatz - Mobbing ist eine Pest!

Wie hier schon geschrieben: Wichtig ist, dass die Eltern Deiner Freundin Bescheid wissen. Denn wenn eure Gespräche mit Lehrern und notfalls auch Direx nicht helfen, müssen die Eltern Deiner Freundin zum Direx gehen und verlangen, dass das Mobben aufhört.

Lies erstmal dies:

http://www.ruv.de/de/rvratgeber/partnerschaftfamilie/elternkind/4mobbingschule.jsp

klick auch die Links dort an und nehmt die angebotene Hilfe an.

.

Wenn die Eltern Deiner Freundin zum Direx gehen, sollten die von ihm / ihr verlangen, dass dafür gesorgt wird, dass das Mobben sofort aufhört.

Wenn Direx sagt, er / sie kann nichts tun, oder verspricht, etwas zu tun, tut aber nichts, dann sollten die Eltern nochmal zum Direx gehen und sagen (aber nur, wenn sie das gegebenenfalls auch wahrmachen):

Wenn nicht sofort dafür gesorgt wird, dass das Mobbgen aufhört, dann werden sie gegen den Direx Strafanzeige stellen wegen unterlassener Hilfeleistung.

Das hat hier mal eine Mutter berichtet, deren Kind gemobbt wurde. Und dann endlich wurde etwas unternommen, und das Mobben hörte auf.

.

Für den Fall, dass eventuell ein Schulwechsel in Frage kommen könnte, google mit

psychokrieg im klassenzimmer

und schaut Euch das Video an. - Wenn Du unten auf so'n Zeichen klickst, hast Du das Bild in groß. In dieser Doku wird gezeigt, wie bestenfalls ein Schulwechsel ausgehen kann (was natürlich keine Garantie ist).

.

Alles Gute Euch beiden.

Danke fürs Sternchen ღ ҉ (¯`'•.¸Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯) ҉ ღ

0

Ermutige Sie zu einem Gespräch mit Ihren Eltern, du kannst sie ja dabei unterstützen. Mobbing ist leider kein einfaches Thema. Daher solltet ihr gemeinsam mit den Eltern überlegen, ob nicht vielleicht ein Schulwechsel sinnvoll wäre.

Sehr schwierig. Ohne die Unterstuetzung von den Lehrern geht da nicht viel! Sie muss es ihren Eltern sagen und die Eltern muessen die Schulleitung kontaktieren. Dann erst kann gegen die Kinder vorgegangen werden. Anderst ist kaum was moeglich. Alles Gute.

Auch wenn immer wieder Leute die Meinung vertreten es würde schlimmer werden wenn man sich Hilfe sucht, bin ich anderer Meinung. Wie sonst soll man gegen das Thema Mobbing angehen, wenn Lehrer, Direktor usw. wegschauen oder nur oberflächlich etwas tun. Schön, dass Du ihr helfen möchtest und ich denke Du kannst sie ermutigen mit Dir zusammen dagegen anzugehen. Wie ist das Verhältnis zu ihren Eltern? Könnt ihr diese mit einbeziehen? Wendet euch an eine Beratungsstelle, wie z.B. die Caritas, die sind auch für Schulprobleme usw. da. Geht zusammen zur Klassenlehrerin und zum Direktor. Ihr müsst alle mobilisieren. Nur so, wenn durchgegriffen wird, kann das Ganze auch aufhören. und es kann nicht sein, dass man zu ihr sagt, da müsse sie sich wehren. Bei so vielen, die gegen sie arbeiten, hat sie ohne Hilfe keine Chance und es ist einfach nur unfair. Alles Gute.

Vielleicht hilft eine Beschwerde bei der Oberen Schulbehörde, wenn die eigene Schule nicht in der Lage ist, Raison reinzubringen.

Oft ist so etwas die beste Lösung. Allerdings würde auch ein Schulwechsel helfen.

Leider ist das ein Schrit, der wohl überlegt sein will.

Geht doch mal den Ursachen auf den Grund, ist deine Freundin schüchtern? Läßt sie sich alles gefallen?

Manchmal hilft dann mutiges Kontra, in dem sie den Gegnern einfach sagt: Ja, ihr habt Recht, mit eurem Gesicht oder was auch immer der Grund ist, möchte ich auch nicht herumlaufen.

Wichtig IST: Das sie zeigt, nicht von der Schmähe beeindruckt zu sein. Sie es selbst auf die wirft, die sie ihr zufügen wollen, also ein Weg, der schwer ist, weil er länger dauert, bis andere kapieren, das sie sich nicht mehr unterkriegen läßt.

Und bleibe dabei, ihr zu helfen.

Gibt es Sozialarbeiter an eurer Schule? Wenn ja würd ich da mal mit ihr hingehen. Auf jeden Fall ist es wichtig das du sie verteidigst wenn sie gemobbt wird!

versuch es mal mit dem Rektor oder frag mal einige Personen die deine Freundin mobben wegen was sie es machen.

Ja, finde herraus, warum sie gemobbt wird. Das ist der erste Schritt^^

Am besten die Schule wechseln.

naja sie meine beste freundin ich hoffe wir bekommen das ohne dass sie die scule wechseln muss… ich versuche zur Zeit sie dazu zu bringen mit dem schulsozialarbeiter zu reden aber sie hat zu viel Angst davor, dass sie dann noch mmehr gemoppt wird… ich bin jetzt auch nicht so gerne gesehen weil ich nicht das anziehe was alle anderen auch anziehen aber mir ist das eig egal -.- Hauptsache ihr Zustand ändert sich

0
@Smiluli19

Aha, Kleider machen Leute, wie bei mir vor 49 Jahren.

Ich trug im ersten Schuljahr eine Wollhose, mit einem Wollrock im Winter - wie Menschen aus Oberschlesien, so war ich anders, aß gerne Knoblauch auf Brot und roch entsprechend. Mir war warm, war aber eben nicht nach Norddeutsch gekleidet, wie eine Modepuppe.

Heute sch* ich drauf und weiß was ich kann und will. Aber der Weg ging auch an Mobbing vorbei. Ich habe alles geschluckt, weil mir damals die echten Freunde fehlten.

Ich mache immer noch das, was mir Spaß macht und kann auf falsche Leute verzichten. Nur echte Freunde halten ein Leben lang zusammen. Und man kann sich in aller Not auf die verlassen.

Empfehle deiner Freundin mal, mit den Lehrern und der Quäl-Klasse zusammen eine Filmvorführung, -der Pauker, ein Film mit Heinz Rühmann- vielleicht ist das die einfachste Lösung, wenn die Klasse nicht gerade Motorrad-Raudis sind.

0

Was möchtest Du wissen?