Was sollen wir auf den Zettel zum Hunde ausführen schreiben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist kein Problem, wenn ihr mit dem Hund von Freunden oder Bekannten weggeht. Aber wenn ihr völlig fremde Hunde ausführt und das möglicherweise auch noch gegen Bezahlung, dann wird es extrem kompliziert wegen der Versicherung. Also mal eben Zettel aufhängen und fremde Hunde ausführen ist nicht. Wenn euch oder dem Hund was passiert oder der Hund einen Schaden bei Dritten verursacht, dann wird es schnell problematisch mit der Haftung. Mal abgesehen von allem anderen hat es einen Grund, dass es beim Tierheim ein Mindestalter für das Ausführen von Hunden gibt. Den meisten Rassen wärt ihr rein körperlich gar nicht gewachsen, wenn es drauf ankommt. Also geht entweder mit euren Eltern Tierheimhunde ausführen oder wartet noch ein paar Jahre bis ihr älter seid.

0e0m0m0a 30.06.2014, 14:13

Ok, wir haben nochmal nachgedacht, ihr habt ja recht... Wir gehen vielleicht mit unsern Eltern oder warten noch Danke für eure Antworten:)

0

Ich würde euch auch nicht meinen Hund anvertrauen.

  1. Ich hätte Angst, dass ihr in einer Notsituation nicht ruhig und besonnen genug reagiert.
  2. Ich sehe hier oft KINDER und auch Jugendliche mit eigenen und fremden Hunden. Es ist teilweise gruselig, wie mit den Hunden umgegangen wird und die Besitzer wissen davon nichts.
  3. Versicherungstechnisch würde ich wahrscheinlich dumm aus der Wäsche gucken, wenn es zu einem Schadensfall kommt.

Habt Ihr euch mal gefragt, warum die Leute vom Tierheim, die doch eigentlich immer um jede Hilfe verlegen sind, nein gesagt haben?

Könnt es vielleicht sein, das die Einschränkung sinnvoll ist?

Da wir leider fürs Tierheim zu jung sind und nicht ohne Begleitung Gehen dürfen

Das gilt auch bei Hunden von Privatpersonen. Es geht dabei um die Sicherheit von Tier und Mensch.

Da wäre ich vorsichtig...ist oft genug was passiert.

Was möchtest Du wissen?