Was soll tun nach dem Abitur?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das gleiche Problem hatte ich nach meinem Abi auch. Schnitt von 3.1 und keinen Ausbildungsplatz und schlechte Karten für einen Studiumsplatz. Habe mich dann für verschiedene Fächer beworben und es hat geklappt!

Bewirb dich für alles, was eventuell interessant werden könnte. Das Wichtigste, was ich dir auf den Weg mit geben kann, ist, dass am Anfang erstmal alles uninteressant erscheint. Je mehr du aber über etwas Bescheid weißt, desto besser wirst du und desto interessanter wird es ;)

Mit deinen Vorstellungen Rechts- oder IT Experte hast du schon gute Vorstellungen! Bewirb dich an mehreren Unis und Fhs für Jura, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik, Mathematik, Wirtschaftspsychologie....

Du kannst auch an eine Privatschule gehen, wenn deine Kohle haben. Da ist der Schnitt nicht so wichtig.

Ich habe Wirtschaftsinformatik studiert und würde dir das empfehlen, wenn du Durchhaltevermögen und Motivation hast und wissbegierig bist.

Wie alt bist du jetzt? Wenn ich fragen darf?:) 

0

Auf die Note würde ich nicht zu viel geben, abgesehen von NC-Studiengängen natürlich. Ich habe mein Fachabi mit 3,2 gemacht, mein Diplom mit 2,0 und mein Master mit 1,3. Hab einfach was studiert, was meinen tatsächlichen Interessen und Fähigkeiten entspricht. Danach solltest du dich auch richten, deine finanziellen Vorstellungen sollten sich mit vielen Berufen realisieren lassen. Hinsichtlich der Vorgehensweise finde ich die Antwort von Chauze sehr gut.

Mal eine kurze Frage vorab:

Was hast du die letzten Jahre gemacht?, Bist du nur vor dem Computer gesessen? Zum anderen: Gibt es an deiner Schule keine Infoveranstaltungen oder ähnliches?

Nun zu deiner nicht gerade einfachen Situation:

Was sind deine Interessen? Welche Hobbies hast du? Ich kann mir nicht vorstellen, daß du keine Interessen hast. Schreibe dir diese mal auf und dann suche gezielt nach Berufsbildern, die sich mit diesen Themen beschäftigen. Oder schreibe sie auch hier hinein.

Was du natürlich auch machen kannst, um noch Zeit zu haben. Bewerbe dich um eine Stelle als Freiwillig Wehrdienstleistender bei der Bundeswehr oder für den Bundesfreiwilligendienst. Du hast in dieser Zeit ein Einkommen und kannst dich in aller Ruhe orientieren.

Alternative dazu ist auch noch ein Praktika nach dem anderen zu machen und das richtige zu suchen. Dabei bist du aber wieder versichert, noch bekommst du in der Regel ein Gehalt.

Beim Bund zum Wehrdienst würde ich mich nicht anmelden. Du könntest aber beim Bund studieren und würdest dafür sogar Geld bekommen

0

Einfach 1 Jahr Pause. Allerdings nicht rumsitzen, sondern verschiedene Praktika machen oder einen Auslandsaufenthalt. Danach weisst du vermutlich mehr, was dich interessiert. Wieso kann man mit 3,3 nicht studieren? Selbst ohne Wartesemester gibt es sehr viele zulassungsfreie Studiengänge.

Mach eine Ausbildung zum

Anlagenmechaniker/in – Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Dann gründest Du irgendwann den eigenen Betrieb, bist Chef, Fachmann und verdienst viel Geld.

Wobei ich im Idealfall gerne etwas machen würde, wo es sich auch lohnt noch extra 3 jahre länger Schule für das Abitur gemacht zu haben ^^

0

also wenn du in brandenburg wohnen solltest, dann wäre hier eine seite, die dich erstmal berät welche berufe zu dir passen würden. die anderen beiden links kannst du einmal ausbildungsberufe suche und bei der anderen sind alle von dieser handwerkskammer aufgelistet.

http://www.hwk-cottbus.de/artikel/passgenaue-besetzung-7,391,746.html

http://www.hwk-cottbus.de/7,107,jobboardsearch.html

http://www.hwk-cottbus.de/artikel/suche-dir-deinen-beruf-aus-7,74,42.html

hier wären vllt bei punkt 2 und 7 berufe für dich dabei

Was möchtest Du wissen?