Was soll man tun,wenn einem klar wird,dass nichts wieder gut wird,und man sich damit abfinden muss Einzelgänger zu bleiben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

du könntest versuchen dein selbstwergefühl zu pushen indem du zb trainieren gehst trainier dir ein six pack an dann hast du was was andere nicht haben aber gerne hätten nehm an wettkämpfen teil schlag dich einfach durch das hilft mir bin auch eher einzelgänger finde auch kaum freunde aber ich kann dir sagen jenachdem wie alt du bist (hörst dich noch nich so alt an) das leben geht weiter schlag dich durch und um rocky zu zitieren :

"Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt.... Die Welt
besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein
gemeiner und hässlicher Ort. Und es ist ihr egal wie stark du bist - sie
wird dich in die Knie zwingen und dich zermalmen, wenn du es zulässt...
Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen wie das
Leben ! Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann...
Es zählt bloß, wieviele Schläge man einstecken kann und ob man trotzdem
weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht....
Nur so gewinnt man ! Wenn du weißt was du wert bist , dann geh hin und
hol es dir. Aber nur, wenn du bereit bist die Schläge dafür einzustecken
! Aber zeig nicht mit dem Finger auf andere und sag du bist nich da wo
du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr, oder sonst irgendjemandem.
Schwächlinge tun das ! Und das bist Du nicht - DU bist besser!"

Das hat mich immer aufgemuntert :D  und auch wenn du einsam bist der tot ist noch viel einsamer ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HinataHime
08.03.2016, 22:21

Danke und das Zitat von Rocky kenne ich^^

0

Vorerst: Gewöhn dir dein Verhalten (Provokation zur Verschleierung) ab, es macht dich nur unsympathisch.

Wenn du dich tatsächlich bereits aufgegeben hast, kannst du stattdessen versuchen, in einem Hobby völlig aufzugehen - ob Malerei, Bastelei, Sammlerei, o.ä. - viele Menschen wiederum schaffen sich ein oder mehrere Haustiere an, die sie jederzeit auf Trab halten. Aber ob sich jemand, der eigentlich nicht allein sein möchte, daran vollends gewöhnen wird? Ich denke, dass die Sehnsucht zumindest bleibt, und wenn nur an bestimmten Tagen in bestimmten Momenten zum Vorschein kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erstmal alles versuchen um kein Einzelgänger zu sein aber wenns nicht anders geht dann würde ich meine ganze Energie in ein Hobby stecken was mir Freude macht oder falls du irgendeine Überzeugung hast, dafür kämpfen. Ich würde auch versuchen, etwas zu schaffen worauf ich Stolz sein kann, dadurch wird man automatisch glücklicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HinataHime
08.03.2016, 22:12

Danke,das klingt alles so einfach,aber was und wie,ist die Frage.

0

übrigens es gibt kurse im Internet oder auch im realen Leben wo man lernt auf Menschen zuzugehen und mit ihnen zu reden oder smalltalk zu halten für mich persönlich ist das nichts da ich generell nicht gerne mit menschen zsm bin aber wenn du wirklich kein einzelgänger mehr sein willst und lernen willst mit anderen menschen zu reden wäre das vllt die richtige lösung oder übe es mit deiner mutter deinem vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche haben hier von Selbstwert geschrieben... 

Wie kann man den bekommen?

Ich könnte mir gut vorstellen, dass Dir eine Psychotherapie oder Selbsterfahrungsgruppe da helfen kann - gönn' Dir so etwas! (Auch ein Klinikaufenthalt in einer psychosomatischen bzw.psychotherapeutischen Klinik kann da sehr hilfreich sein - und ein gutes Übungsfeld...)

Auch in Selbsthilfegruppen wie EA (Emotions anonymous) findest Du sehr offene Menschen und kannst über Dein Problem reden (oder hören, was andere tun, um mit ihren umzugehen...)

Auch Ergotherapie kann da hilfreich sein (Nicht jeder Ergotherapeut bietet vielleicht die Art an... - da musst Du evtl. fargen) - das kann Dir dein Arzt verordnen - rede mit ihm. (Falls Du da noch Fragen hast, melde Dich!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das leben ist gemein unfair und asozial. So wird es auch immer bleiben aber du gestalltest dir dein leben selber. Viele menschen in deiner Situation sagen oft das sie dafür nichts können und suchen die schuld immer bei anderen. Aber die schuld liegt nicht bei anderen sonder bei dir selbst.

 Das leben ist das was du draus machst. Mann muss nur an sich glauben und wissen wenn man etwas möchte kann man es erreichen egal was es ist. Du möchtest zum beispiel zum Mond fliegen dann wirst du auch alles dafür setzten dieses ziel zu erreichen. Was ich damit sagen möchte ist das wenn du aus diesem loch herauskommen möchtest dann musst du es wollen und wenn du es willst dann wirrst du es auch schaffen.

Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe.

Wenn du etwas willst dann wirst du deinen weg auch finden um dieses Ziel zu erreichen. Egal wie schwer und wie viele steine dir in den weg gelegt werden lass dich nicht aufhalten und überwinde sie.

Liebe grüße,

Marten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal scheinen situationen auswegslos aber vllt ist ja doch nicht alles verloren und es wird doch wieder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HinataHime
08.03.2016, 22:23

Vlt,vlt auch nicht.Keine Ahnung.

0

Was möchtest Du wissen?