Was soll man tun, damit die Hunde NICHT angreifen?

21 Antworten

Klinkt doof, aber warum läufst Du nicht dort, wo Leinenzwang ist, oder gar kein Hund hin darf.,auf Sportanlagen zbsp. ? Denn dort hast Du 100% Ruhe. Versuche Deine Angst in Griff zu bekommen. Hunde spüren diese. Siehst Du einen Hund, dann geh bitte in normalen Schritten vorbei. Der Hund, denk sonst, Du könntest Ihn oder den Halter angreifen, bzw. eine Gefahr darstellen. Auch sollte jeder, Du und auch die Hundeführer, gegenseitig Rücksicht nehmen. Vielleicht sprichst Du mal diese an. Oft ist Hundehaltern dies nicht bewusst, dass Du Angst hast. Vielleicht kannst Du einen Kurs besuchen, wie gehe ich mit den Hund richtig um, frage mal beim Hundeverein nach, und beobachte dort das Hundeverhalten oder nimm Kontakt mit einem Therapiehundhalter auf.

Die Hunde wollen dich garantiert nicht angreifen, das ist deine (schlichtweg falsche) Interpretation.

Wenn du Angst bekommst, weil ein Hund mal dicht an dir vorbeiläuft ist das dein Problem, auf die Phobie muss ein Hundebesitzer keine Rücksicht nehmen. Er ist lediglich verpflichtet, dafür zu sorgen, dass dein Hund dich nicht durch Schnuppern, Sabbern, Anspringen etc. belästigt. Ist das der Fall, kannst du den Hundebesitzer auffordern, den Hund anzuleinen bzw. zu sich zu rufen. Drohungen mit Ordnungsamt etc. sind erst sinnvoll, wenn es mit dem gleichen Hund wiederholt zu Vorfällen kommt, bei denen du belästigt wirst.

Dummerweise haben Hunde ein untrügliches Gespür für Angst. Menschen, die schon anfangen zu schwitzen, wenn sie einen Hund nur sehen, sind für Hunde gleich doppelt interessant. Je nach Hund fällt die Reaktion unterschiedlich aus. Manche gehen souverän damit um, andere werden dadurch selbst verunsichert und manche fahren halt darauf ab, schwächliche Zweibeiner böse anzugucken um ihnen den Rest zu geben.

Wenn ein freilaufender Hund auf dich zukommt (auf dich, nicht den Busch daneben), solltest du stehenbleiben und den Hund ignorieren. Keinen Blödsinn labern und schon gar nicht versuchen, zu knurren (auch Hunde können sich totlachen). Einzig erlaubte Reaktion ist, dem Hundehalter mitzuteilen, er möge seinen Hund von dir fernhalten.

Von sämtlichen Waffen zur Selbstverteidigung rate ich dir ab. Wer eine Waffe führt, muss sich auch darüber im Klaren sein, wann er sie einsetzen darf und wann nicht. Da du ganz offensichtlich aufgrund deiner Phobie keine objektive Entscheidung darüber treffen kannst, was der Hund nun vorhat, scheidest du wohl aus. Fehleinschätzungen sind da vorprogrammiert und das gibt dann Ärger. Denn selbst wenn ein Hund dich mal anschnuppert, steht beispielsweise der Einsatz von Pfefferspray dazu in keinem Verhältnis. Dem Besitzer die nächste Dosis zu verpassen, wenn er sich aufregt, ist einfach nur ohne Worte volle Möhre an der Realität vorbei.

klasse :-).

4

Ruhig bleiben nicht ansehen,nicht ansprechen,nicht berühren. Vor allem nicht ansehen,das ist eine Herausforderung. Nicht frontal auf den Hund zu laufen. Eher seitlich. Hört sich blöd an,aber Haltung bewahren. Brust raus. Und vielleicht langsamer vorbei gehen.

Wurde euer Hund schon mal von einem anderen Hund angegriffen ?

Hallo,

Heute ist mir beim spazieren gehen mit meinem Hund aufgefallen wie viele Hunde ohne Leine aber auch ohne Besitzer herum laufen. Da hat mich einfach mal interessiert wie viele Hunde wohl schon mal von einem anderen Hund angegriffen worden sind. Deswegen würde ich mich freuen wenn Ihr bei meiner Umfrage mit macht ;).

Danke im voraus!

...zur Frage

Wie soll ich auf bellende Hunde reagieren?

Heute hat mich einfach so ein Hund angebellt (ohne Grund als ich an der Ampel stand) und an der Leine vom Besitzer gezerrt (weil er zu mir wollte). Der Besitzer hielt die Leine (zum Glück) Fest und er konnte nicht nah dran. Wie soll ich da reagieren ? Ich hab Hundeangst und hab dann Herzrasen .... Ich will mich aber auch nicht als Depp darstellen

2.Und wie soll ich reagieren wenn ein Hund auf mich zu kommt ohne Leine ?

...zur Frage

Mit Hund joggen gehen

Hallo, ich möchte jetzt anfangen joggen zu gehen und dann meinen Hund mitnehmen :-)

Ich lese eigentlich überall das sie den Hund dann an der Leine halten. Ist das denn ein MUSS?

Mein Hund hört eigentlich gut. Es gibt schon mal Ausnahmen aber sonst geht das eigentlich. Sie läuft sogar besser ohne Leine als mit. Nur kann das beim Joggen schief gehen oder warum haben alle die Hunde immer an der Leine??

Ich würde dann beim Deich oder am Kanal joggen gehen wo eigentich selten bis keien Autos fahren.

Dann wollte ich fragen wie ich anfangen soll, also wie lange?

Hoffe ihr könnt mir helfen, danke!

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Amstaffs?

Mein Hund (10Monate/w) will Velofahrer,Jogger und andere Hunde auf der Strasse angreifen (Beschützerinstikt), sie ist aber keinerlei agressiv. In der Hundeschule spielt sie mit anderen Hunde problemlos, nur auf der Strasse an der Leine habe ich probleme. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?