Was soll man machen wenn das Leben aussichtslos ist?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Evelyn156,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Kim vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Das Leben "in die Hand" nehmen und versuchen einen begehbaren Weg zu finden. Rumsitzen und jammern, sich selbst bedauern hilft Dir nicht weiter. Du möchtest keine Hilfe - sprich therapeutische Unterstützung - dann lauf alleine los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  Denk an jemand der dich glücklich machen kann . Rede über das alles . Und wenn der oder die Person nicht mehr ist dann male Bilder oder schreib Briefe zu Gott wie du dich fühlst .  Aber nimm dein  Leben nicht . Ehrlich bin ich jetzt auch auf diese Gedanke aber ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für alles einen weg. Bist du unten kannst du schritt für schritt nach oben klettern. Sei froh. Die die ganz oben sind können nur fallen weil noch weiter rauf geht dann nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein leben ändern. Man kann immer an sich und an seinen Leben arbeiten auch wenn man denkt man sei ganz tief unten immer wieder geht es Berg auf aber man muss halt was tun um das zu ändern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evelyn156
22.10.2016, 14:54

Man kann aber bei mir nix dagegen tun

0
Kommentar von FelinasDemons
22.10.2016, 14:56

Zu 99% schafft man was dagegen zu tun. Du gehörst zu den 99%, da du ja noch gar nichts dafür getan hast...

2

Ja, wenn man es nicht mal probiert, braucht man nicht auf Besserung zu hoffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evelyn156
22.10.2016, 14:53

Was probiert?

0
Kommentar von FelinasDemons
22.10.2016, 14:54

Eine Psychotherapie.

0

Wenn du nicht mehr verlieren kannst, dann kannst du doch nur noch gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufhören zu jammern, und anfangen zu leben. Die Probleme anpacken und sich um Lösungen bemühen. Etwas TUN, egal was, und wenn es nur rausgehen und laufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evelyn156
22.10.2016, 14:53

Gibt keine Lösung

0

Ein Psychologe ist aber das, was die meisten raten werden. Und ich rate es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie können auch Dein Leben nicht ändern. Sie unterstützen, damit Du selber Dein Leben ändern kannst. Du mußt es allerdings auch wollen.

Wenn Du noch keinen vernünftigen Psychologen gefunden hast, es gibt Sie haufenweise, such weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freunde treffen, sichs gut gehen lassen, Dinge auf die du wirklich ÜBERHAUPT keine Lust hast, einfach mal vergessen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?