Was soll man machen, (ernährungumstellung/bewegung) bei Hämorrhoiden?

7 Antworten

Es kommt drauf an wie ausgeprägt deine Hämorrhoiden sind. Wie schon bei einer anderen Antwort du lesen kannst, wird erst Grad III operativ saniert. Falls deine Hämorrhoiden noch nicht behandelt worden sind, würde ich dir wärmstens eine Sklerosierungsbehandlung empfehlen, anstatt eine Gummibandligatur. Jede dieser beiden Metoden hat Ihre Anhängerschaft, aber diejenigen, die mittels Gummibandligatur behandelt wurden, leiden unvergleichbar länger nach der Behandlung. Also wie gesagt bin ich - und werde es immer sein - für eine Sklerosierung. Die Ernährungsumstellung danach hat auf jeden Fall sehr viel Wert und bringt dir einiges Positives mit sich - vielleicht sogar lebenslagng "Hämorrhoidenruhe". Versuche einiges an Ballaststoffen in deiner Ernährung beizumischen (z. B. rohes Kohlrabi und Gemüse an sich hat Unmengen davon, oder einige Müslisorten (wenns früh am Morgen das Gemüseessen nicht so klappt :-D ). Viel Wasser ist wichtig, und noch als zusätzlicher "Stuhlregulator" empfehlen alle Spezialisten in dem Gebiet Flohsamen (z. B. Mucofalk - gibt es rezeiptfrei in der Apotheke zu kaufen). Das alles zusammen mit etwas körperlicher Aktivität - z. B. gelegentlich die Treppen benutzen, wenn du nicht so der ultimative Sportfan bist (Treppen gehen regt die Darmtätigkeit sehr gut an, und das wollen wir ja) - wirkt Wunder, wirst du selber merken. Toi, toi, toi!

hi du ich weiß es ist ein sehr komplexes thema! Und leider gibt es viele dinge die man beachten muss! Ich hatte hämorrhoiden auch schon gehabt u das ziemlich lange u sehr doll u schmerzhaft, habe vieles ausprobiert aber irgendwie haben diese nocrmalen arzneimittel auch nicht geholfen die weg zu kriegen und ja operieren wollt ich mich auch nicht lassem Du musst deine Ernährung ändern dich bewegen viel trinken u noch vieles mehr Mir selber hat diese seite sehr gut geholfen seid dem bin ich frei von hämorrhoiden http://www.haemorrhoidenbehandlung24.de/gratis-angebot/

Hallo, hast Du von Deinen Beschwerden abgesehen auch schon mal mit Allergien und Unverträglichkeiten zu tun? Bei einer Jodallergie (es gibt immer mehr Menschen, die das synthetische Jod in unserer Fertignahrung nicht vertragen) rebellieren je nach Disposition die Schleimhäute, manche bekommen einen sog. Jodhusten, bei manchen geht es aber auch auf die Blase (Zystitis) oder auf den Dickdarm (man denkt an Hämhorroiden und hat aber eine Enddarmentzündung). Vielleicht konnte ich Dir weiterhelfen. MFG glaak

Was möchtest Du wissen?