was soll ich von dieser frau halten. hat sie psychische probleme?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zwingende Gründe für eine Trennung von ihr liegen m.E. nicht vor. Worauf sollte sich denn die emotionale Stabilität bei diesen vielen Wechseln von früheren Partnern gründen? Es ist möglich, dass sie mit dir eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen könnte, denn sie wirkt stark verunsichert auf mich.

Ihre Eifersucht und das Geplänkel mit anderen Männern kannst du locker ansprechen. Sowas lässt sich bestimmt klären und aus der Welt schaffen. Die Frau aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen in die Psychoecke zu stellen, finde ich weder angebracht noch fair! Du magst sie doch, also lass dir nichts von Aussenstehenden einreden, es sei denn, du denkst genauso. Gruß jj ;)

Sie hat aus früheren Beziehungen garantiert einen gewissen "Schaden", ja. Aber den hat ja fast jeder mehr oder weniger, der schon einiges hinter sich hat. Wenn dich ihr Verhalten nicht stört, dann ist es doch egal. Und wahrscheinlich hat sie nie einen Mann gehabt, der ihr die nötige Aufmerksamkeit geben konnte, die sie braucht. Daher auch die vielen Beziehungen. Sie war einfach auf der Suche nach dem Richtigen. Den hat sie jetzt scheinbar für sich gefunden und will sich ihrer Sache sicher sein, weil sie offenbar total unsicher ist und noch nicht so richtig dran glaubt, dass DAS jetzt wirklich mal länger hält.

Auch ihre Eifersucht ist nachvollziehbar, wenn ihr in den früheren Beziehungen irgend eine Frau in die Quere gekommen ist. Sie selber weiß für sich, dass ihre Kontakte zu anderen Männern harmlos sind. Aber bei dir ist sie sich wohl noch nicht sicher.  

Hab Geduld mit ihr. Und sprich offen mit ihr darüber, was sie mitgemacht hat, dass sie so reagiert. Dass sie auch im Bett fast alles mit sich machen lässt und alles drum rum, was du beschreibst, hört sich so an, als hätte sie früher negative Kritik für ihr Verhalten bekommen und nun, da sie mit dir glücklich zu sein scheint, will sie natürlich alles richtig und dir Recht machen!

Alles in Allem: nein, warum solltest du Schluss machen, nur weil du eine Frau an deiner Seite hast, die ihr Päckchen zu tragen hat? Hilf ihr doch, wieder in die Spur zu kommen, zu lernen, dass man auch Vertrauen haben kann.....je älter wir werden, desto mehr Macken haben wir doch alle und solange es nicht ausartet, ist es doch schön, so von einer Frau geliebt und angebetet zu werden.

So eine Anbetung und Idealisierung ist schnell belastend. Und dazu gehört auch, es einem in Allem recht machen zu wollen Man möchte doch keinen Hund, der auf Handzeichen Männchen macht, sondern einen Partner, der eine eigene Persönlichkeit besitzt, zu der auch mal ein Widerspruch gehört.

0
@Nashota

Schon richtig....aber ob die Beziehung nach 5 Monaten schon so eingefahren ist, dass einer "bettelt" und der andere taff ist? Glaube ich nicht (weiß ich aber natürlich nicht). Daher habe ich geschrieben: drüber reden. Ein Psychologe hat einen Patienten auch nicht gleich nach der ersten Sitzung wieder in der Spur. Und jahrelange Misserfolge als Partnerin radiert man auch nicht in "nur" 5 Monaten aus. Entweder, man hat die Geduld, mit einem neuen Partner eine gemeinsame Linie zu finden, oder es nervt und geht kaputt. Das kann nur Thomas selber entscheiden. Durch reden....und wenns nichts bringt auf Dauer, dann ist immer noch der richtige Zeitpunkt, Schluss zu machen. Nicht, weil ein Freund ihm dazu geraten hat!

1
@Kabeltante1266

Es gibt ab einem bestimmten Alter ein eingefahrenes Verhaltensmuster. Und das bedeutet, man ändert es nicht mehr. Wird mal etwas angesprochen, läuft es erfahrungsgemäß mal für ein paar Wochen etwas anders. Aber das alte Verhaltensmuster bekommt trotzdem bald wieder Oberwasser.

Man dreht sich also im Kreis. Und in gewissen Punkten kristallisiert sich das schon nach ein paar Wochen heraus. Man muss nur aufmerksam genug sein.

Die Frau des Fragestellers hat seiner Beschreibung nach entweder schon immer, aber definitiv seit der Trennung vom Vater ihres Kindes Probleme mit Bindungen. Das ständige Wechseln spricht schon dafür.

Dass nach einer Trennung Spuren hinterlassen wurden, kennt jeder. Aber es ist jedem Betroffene dann eher dazu zu raten, sich damit intensiv auseinanderzusetzen, als sich kopflos sofort in eine Affäre oder eine neue Beziehung zu stürzen. Erst recht nicht, wenn Kinder vorhanden sind. Denn Kinder wollen nicht aller Nase lang neue "Väter" kennenlernen. Das bringt sie nur durcheinander.

Sehnsucht nach Liebe hat fast jeder. Sich dafür aufgeben ist aber das Falscheste und Überflüssigste, was einer tun kann, egal, ob Mann oder Frau.

Und man muss auch nicht täglich sagen, dass man seinen Partner liebt. Worte sind nichts wert, wenn sie nicht durch Taten untermauert werden. Ich würde mich meinerseits genervt fühlen, würde mir ein Mann ständig diese drei Worte sagen. Mir ist es wichtiger, sie gezeigt zu bekommen, davon habe ich mehr.

Der Fragesteller muss selbst in sich hineinhorchen, ob er dieser Konstellation auf längere Zeit gewachsen ist. Freunde haben da wirklich nichts zu entscheiden.

0

Na, wenn dein Freund mal nicht neidisch ist.

Und wenn die Frau psychische Probleme hat, ist das ein Grund, sie zu verlassen? Haben wir nicht alle im Leben mal psychische Probleme?

Ist doch normal, wie sie jetzt reagiert, bei dem, was sie erlebt hat. Das bedeutet ja nur, dass sie auf Erlebnisse reagiert und nicht irgendwie von Geburt an nicht ganz dicht wäre.

Liebst du sie denn nicht, weil du hier so abwägst? Das wäre tatsächlich ein Grund, die Beziehung zu beenden.

Wenn du ihr lange Zuwendung und Verlässlichkeit gibst, wird das auch wieder besser mit der Eifersucht usw. Weiß ich von einer Freundin, aber es hat schon ein paar Jahre gedauert, bis ihr neuer Freund die Erlebnisse mit dem alten "überschreiben" konnte. Was ist sie dir wert?

Wenn sie jeden Tag hören will, dass sie schön ist und du sie liebst, dann sag es doch, das ist doch so einfach. Bist du nicht mal bereit, für eine Frau, die du liebst (?), jeden Tag einen Satz zu wiederholen?

Problematisch ist natürlich das Thema Eifersucht und den Kontakt zu ihren Exen finde ich auch schwierig, da kannst du zurecht diskutieren und ggf. Änderungen verlangen.

Liebst du sie?

Mein Eindruck, nach dem was du erzählst, ist, dass die Dame ein mittel- bis schweres Problem mit ihrem Selbstwert hat. Sie dieses ausschließlich über den Zuspruch von Männern definiert. So etwas passiert häufig, wenn eine Frau öfter an dominierende Männer gerät, die sie emotional missbrauchen. So etwas kann schon sehr früh beginnen.   

Das was du als "nicht passend" beschreibst passt sehr gut dazu.   

Kann je nach Ausprägung sicherlich sehr belastend sein. Wenn dir was an ihr liegt ... vielleicht kommt sie darauf, dass ihr eine Therapie helfen könnte, ihrem Selbstwert immer mehr aus sich selbst zu schöpfen. 

Wollte noch etwas korrigieren, leider brach gf weg :(

Dieser schädigende Einfluss der Männer muss von diesen noch nicht einmal beabsichtigt sein. Da genügt es bereits, als Beispiel, wenn sich Frauen als Kind von der Vaterfigur nicht angenommen fühlten und sie auf Grund dessen eine Affinität zu Männern entwickelten, die ihr Gefühl, allein als Person nicht zu genügen bestätigten ... bis hin, das solch ein versehrter Mensch sich diese Strukturen in einer Beziehung selbst erschafft. Somit diese Männer in eine Rolle gedrängt werden können, die ihnen nicht gerecht wird.

0

Sie kann nicht alleine sein, hat ein Aufmerksamkeitsdefizit und ein Selbstwertproblem.  

Hast du ein Problem damit?

sie meinte sie hat kein problem alleine zu sein und sie ist eine recht attraktive frau. gibt sehr viel männer die auf sie stehen. daran kann es auch nicht liegen.

was meinst du mit aufmerksamkeitsdefizit ?

0
@Thomas1977xxx

Wer von einer Blüte zur nächsten flattert, kann nicht alleine sein. Der braucht immer irgendjemanden an seiner Seite.

Dass sie attraktiv ist, hat damit nichts zu schaffen.

Aufmerksamkeitsdefizit heißt, dass sie Bestätigung braucht.

0

Hört sich so an, als ob sie nicht genau weiß was sie will.

Was möchtest Du wissen?