Was soll ich von der Suchtberathung erwarten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich bin selber Alkoholismus erkrankt auch wenn die Krankheit bei mir seit 16 Monaten still gelegt ist, weil ich nie wieder vernünftig trinken kann und ich es auch nicht möchte. Dass du zu einer Beratungsstelle gehst ist sehr schön und ein großer Schritt. Was du dir von ihr versprichst können wir dir nicht wirklich sagen, weil nur du das wissen kannst. Der Sinn einer solchen Beratungsstelle ist auch, dass du dort jemanden hast mit dem du über alles reden kannst und der dich versteht und dir auch gute Tipps geben kann. Ich hatte und habe auch Leute mit denen ich immer wieder reden kann und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich ohne diese niemals trocken geworden wäre. Du hast also schon einen viel größeren Schritt gemacht als du vllt. selber gedacht hast und das ist sehr gut, mach so weiter. Alles gute.

sag das es dein wunsch ist, dass sie dir hilft wider in die richtige spur zu kommen.. und ein normales glückliches leben zu führen.. und nicht mehr zu einer Therapeutin zu müssen

Sag ihr ein "Ich liebe dich!" Und du erwartest ein gemeinsames Leben, kleines Eigenheim und so mit ihr ....

Was möchtest Du wissen?