Was soll ich unserem Klient schreiben?

8 Antworten

Bitte deinen Chef freundlich, dass er dir die passenden Worte diktieren möge. Wenn er das nicht tut, dann schreibe den Brief nicht.

Die Weigerung birgt für dich weniger schlechte Konsequenzen, als wenn du einen Brief schreibst, der - so wie sich das hier abzeichnet - mit 99prozentiger Wahrscheinlichkeit völlig unangemessen werden würde, und du nachher für den Inhalt verantwortlich bist bzw. dafür verantwortlich gemacht wirst.

Du könntest deinem Chef auch vorschlagen, dass der Chef den Mandanten anruft und ein paar nette Worte sagt, oder notfalls dass du dieses Telefongespräch mit dem Mandanten führst. Das ist garantiert besser, als ein peinliches schriftliches Dokument rauszuschicken, das euch Mandanten kosten kann, wenn es herumgezeigt wird.

Standardfloskeln. Gute Zusammenarbeit, jederzeit wieder zur Verfügung stehen,....Blabla halt. Der Mandant interessiert sich sowieso nicht dafür.

Aber nur mal so ein Gedankengang:

Du arbeitest in einer Steuerberatungskanzlei, dessen Mandanten wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden.....ich würde mich an deiner Stelle mal auf dem Arbeitsmarkt umsehen. Eher heute, wie morgen.

Als. Eher heute als morgen. Es ist noch früh.

2

das ist doch nicht Dein Ernst, dass Du sowas in einem Laienforum ernsthaft fragst!

Wenn Du in einer Kanzlei arbeitest, müsstest Du wissen, wie Du Dich verhalten musst und wie nicht bzw. was Du schreiben kannst und was nicht...

Ich arbeite erst seit Anfang Juli dort und bei uns ist jetzt urlaubssaison

0
@BeaS19

Und während des Prozesses hast du so ein gutes Verhältnis zu ihm aufgebaut - wo doch dein Chef immer nur mit im Gericht war?

3
@ErsterSchnee

ich war unterstützend zu meinem Chef im Büro von unserem Klient mit und habe mitgeschrieben bzw. Paragraphen aus dem Kodex rausgesucht

0
@BeaS19

Wie gesagt - und in diesen sechs Wochen hast du so ein gutes Verhältnis zu ihm aufgebaut, dass du ihm ein paar persönliche Worte schreiben willst?

Tut mir leid, aber das ist absolut unangemessen.

4
@ErsterSchnee

Mein Chef wollte das. Er ist jetzt auf Urlaub und es war so ausgemacht. Ich war so naiv und dachte ich komme damit allein klar

0
@BeaS19

Was? Dein Chef lässt Dich auch noch alleine und fährt in Urlaub, nicht zu fassen....Hat er Dir auch den Tipp gegeben, dass Du bei Nachfragen gerne in gfnet nachfragen kannst?

2
@BeaS19

Aus deiner Frage: "Ich hatte mit dem Klienten eigentlich immer ein gutes verhältnis"

Aus deinem Kommentar: "Ich arbeite erst seit Anfang Juli dort"

Merkst du was?

2
@KatzenEngel

Ich bin nicht allein in der Kanzlei sondern 2 andere Buchhalter und 1 bilanzbuchhalterin und 1 steuersachbearbeiterin sind eh da. Aber die waren in den Fall nicht involviert und haben genug eigene Sachen zu tun.

0
@ErsterSchnee

Während dem Verfahren und der Zeit in der ich diesen Klienten betreue hatte ich ein gutes Verhältnis mit ihm. Das ist ja wohl logisch wie das gemeint war: „ich hatte mit diesem Klienten nie Probleme und habe mich gut mit ihm verstanden. Das bezieht sich auf keine fixe Zeitspanne“

0
@BeaS19

Du betreust einen Mandanten, der fröhlich seine Geschäfte weitermacht, während gegen ihn mehrere Prozesse laufen und sämtliche Unterlagen bei Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft liegen? Faszinierend...

1
@ErsterSchnee

Ja, man muss ja weiterhin UVAs erstellen, ZMs einreichen, BH führen und Bilanzen und Berichte erstellen

0
@BeaS19

klar, seit Juli hast du für den Mandanten selbstverständlich BilanzEN usw. erstellt.

glaubst du deinen Quatsch selber?

1
@wurzlsepp668

Er hat mehrere Firmen die alle zusammen eine steuerliche Gruppe bilden. Jede Firma hat natürlich Ihre eigene Bilanz

0
@EvaHS

und klar, sowas macht selbstverständlich die neueste im Team.

ich bin selber in der Steuerberatung tätig, erzähl mir also keine Märchen!

1
@wurzlsepp668

Ich hatte schon vorher Erfahrung in einem Unternehmen der Privatwirtschaft (war dort für steuerliche Sachen zuständig)

zum Glück hatte ich bis jetzt noch nicht mit solchen Steuerberatern zutun die anderen Leuten grundlos unterstellen zu lügen 😂

0

In einem Steuerberatungsbüro redet man von Mandanten. Das sollte man eigentlich wissen, wenn man dort arbeitet.

Im übrigen vertreten Steuerberater niemanden in einem Prozess...

Steuerberater vertreten sehr wohl zusätzlich zu einem Anwalt (was für meine Frage aber völlig überflüssig ist) in wirtschaftsstrafprozessen

2
@ErsterSchnee

Es darf jeder der sachdienlich etwas beitragen kann und involviert war zu Gericht erscheinen

0
@BeaS19

Schreib ihm doch "ich hab's ja gleich gesagt..." oder "besser Sie als ich"

2
@BeaS19

Das hat ja aber weder etwas mit "vertreten" noch mit "betreuen" zu tun.

0
@ErsterSchnee

Danke für deinem Vorschlag 😥 aber das kann und werde ich ihm auf keinen Fall schreiben

0
@BeaS19

Interessant, aber dass Steuerberater in Wirtschaftsstrafverfahren vertreten können, ist mir neu (dies nur nebenbei, unabhängig von Deiner Frage)

1
@ErsterSchnee

Ok, dann formuliere ich es halt so: ein Steuerberater aus unserer Kanzlei war bei den Gerichtsterminen dabei und hat unserem Klienten bei der Ausarbeitung von steuerlichen Sachverhalten für Stellungnahmen unterstützt

0
@Bergfex49

Ich habe dies jetzt schon mehrmals klar gestellt...

0
@BeaS19

ja okay, da hatten mehrere wohl die gleichen Gedanken

2
@Bergfex49

Sorry. Dass meine Frage mich ganz klar formuliert war

1
@BeaS19

ok, kein Stress; zurück zum Thema: es ist eigentlich die Aufgabe Deines Chefs, das zu tun, als es auf Dich abzuschieben, da Du ja erst gerade erst sechs bis sieben Wochen dort arbeitest; ich kenne den Fall nicht, aber ich wäre möglicherweise schon auf die Kanzlei "sauer", die mich durch zwei Instanzen vertritt und dann steht am Ende eine Haftstrafe; (warum hat er eigentlich nicht Bewährung bekommen?)

2
@Bergfex49

Danke für dein Verständnis!

Er ist auch nicht gerade zufrieden mit unserer Kanzlei und seiner Anwältin aber es ist auch vieles einfach blöd gelaufen.

Er wurde 2005 schon einmal wegen wirtschaftsdelikten verurteilt (Unterschlagung und konkursverschleppung)

0

In Prozessen vor dem Finanzgericht sind sie sehr wohl zugelassen.

2

Interessant wie man sich in knapp 3 Monaten vom Immobilien Büro zum Steuerberater hocharbeiten kann 🤔.

Da hat meine Tante etwas länger studiert, aber heutzutage... Naja egal...

Schreib einfach wie es ist, lange um den heißen Brei rum reden bringt die Leute auch nicht weiter.

Ich bin nicht selber Steuerberaterin sondern mein Chef ist Steuerberater. Ich bin Buchhalterin Und Sekretärin

0

Was möchtest Du wissen?