WAS SOLL ICH TUN?ICH MACHE ALLES FALSCH?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo erstmal:) 

Also ich finde es keines Wegs falsch, dass du den Brief geschrieben hast. Weil ich grubenschmalz Meinung bin und dass du den Brief überhaupt geschrieben hast und darüber nachgedacht hast ist gut, weil du selbst gemerkt hast, dass es so nicht weiter geht und dass du Hilfe brauchst und möchtest. Ich finde es war und ist nicht falsch gewesen, weil du siehst das sie sich um dich eigentlich kümmert auch wenn sie dich nach dem Brief einem Sozialarbeiter übergeben hatte nach der Zustimmung von dir. Dass sie sich vielleicht schlecht fühlt oder sich von distanziert kann allen möglichen gründ haben. Ich würde dir nur raten das du mit ihr darüber redest, das du es bereust und sie sich gegenüber dir seltsam benimmt gegenüber dir, das du dir Vorwürfe machst und warum du so denkst. du wirst dich nach dem Gespräch mit ihr sicher besser fühlen(erleichtert als ob last von dir gefallen ist). Ich bin mir sicher es wird ein gutes Gespräch. 

Aber es liegt bei dir ob du mit ihr darüber reden möchtest oder es doch nicht so sinnvoll haltest. Ich Empfehle es dir nur und wünsche dir das sich dein "Problem" und dein "anderes Problem" sich ins positive hin leiten.(Probleme sind einfach nur mist) ich hoffe wirklich das ich dir etwas oder bisschen weiter helfen konnte und viel erfolg egal wofür du dich entscheidest es liegt bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das richtig gemacht Dir Hilfe zu suchen. Aber es war die Hilfe an einer Stelle die Dir hätte raten sollen Dich in fachärztliche Behandlung zu einem Psychologen zu begeben. Alleine kommst Du davon nicht los. Bitte nimm diesen Rat an, gehe zum Hausarzt, teile ihm mit was mit Dir los ist und frage ihn ob er Dich an einen Psychologen überweisen kann. Da wird Dir wirklich geholfen. gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war absolut nicht falsch was du gemacht hast. Aber die Lehrerin hat einfach keine Erfahrung um dir bei deinen Problemen wirklich dauerhaft helfen zu können. Ich vermute dass auch dem Sozialarbeiter die Erfahrung fehlt. Wirklich helfen kann dir ein Psychologe oder Psychiater. Es gibt Gründe warum du dich ritzt. Diese Gründe müssen angegangen werden. Dafür brauchst du eine Psychotherapie. Die weiter oben genannten Leute kennen sich mit solchen Problemen aus und die können dir helfen. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir deswegen keinen Kopf, sie hat alles richtig gemacht, weil sie dich zur professionellen Beratung weitergeleitet hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei freundlich zu ihr, ich finde es ausserdem super dass du es ihr gesagt hast. Wenige trauen sich das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?