Was soll ich tun? Zum Umzug gezwungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, ich hab das gerade gelesen und ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht wie ich dir helfen soll. Mein erster Gedanke war, dass du dich bei deiner besten Freundin versteckst, damit deine Mum merkt, was sie dir da antut. Ich glaube deine einzige Möglichkeit ist sie wach zu kriegen und ihr jeden Tag zu zeigen, was sie getan hat. Ansonsten das einzige was mir realistisch vorkommt, ist beim Jugendamt anzurufen und zu hoffen in ein betreutes Wohnheim für Jugendliche zu kommen. Ich weiß nicht ob du das willst und ob man dort seine Haustiere mitnehmen kann. Kannst du nicht zu deiner Oma ziehen?

Sorry, dass ich dir da nicht so helfen kann. Doch du hast da einfach keine wirklichen Möglichkeiten, tut mir Leid.

Manchmal läuft das Leben eben nicht wie geplant und man muss Dinge tun, die man eigentlich nicht tun möchte. Das Leben geht weiter und du kannst doch noch gar nicht wissen wie es in der neuen Umgebung sein wird. Du wirst bestimmt neue Freunde finden und auch ein kleines Zimmer kann gemütlich sein. Das mit deinen Haustieren tut mir leid und ich weiß wie schwer es ist seine geliebten Tiere wegzugeben. 

Ich bin mir sicher, dass deine Mutter ihr Bestes versucht und du wirst dich sicher auch super einleben. Versuch einfach positiver zu denken und es wird alles halb so wild. 

Das ist ziemlich blöd gelaufen.

Aber da du ja noch nicht volljährig bist, wirst du mit müssen.

Du kannst höchstens gucken ob du eine eigene kleine Wohnung in der Nähe seiner zukünftigen Ausbildungsstelle bekommst und hoffen das deine Mutter dir erlaubt dort einzuziehen.

Aber dann könntest du auch deine Tiere nicht behalten. Wer soll sich denn tagsüber um sie kümmern wenn du arbeiten bist?

augen zu und durch, meistens muss man das beste daraus machen und irgenwann denkt man sich ach so schlimm war es doch nicht. mach dir keinen kopf alles wird sich finden.  Vlt können du und deine Freundin euch über das wochende mal verabreden.

Was möchtest Du wissen?