Was soll ich tun zuhause bleiben oder kh?

4 Antworten

@ ddaizy

Wenn du noch zuhause wohnst, was meinen denn deine Eltern?

Du könntest heuet noch deinen Hausarzt anrufen, ihm das schildern und dann hörst du ja was er dir sagt.

Ja es kann auch am Wetter liegen, deshalb trinke viel. und lege ich hin. Das beste was du da tun kannst.


Ja ich bin 17 wohne bei meiner mam die is arbeiten aber macht sich allgemein sehr viele sorgen darüber ..  ich bin wirklich viel am trinken.

0
@ddaizy

Wie gesagt, du kannst deinen Arzt anrufen, auf jeden Fall ist es gut, dass du viel trinkt. Du schwitzt das eh wieder raus.

Hoffe mal für dich, dass du die vielen Sorgen was Gesundheit betrifft, von deiner Mutter nicht übernimmst.

Sich Sorgen zu machen wenn man krank ist, ist sicher nicht falsch, aber du hattest eine Gehirnerschütterung und dann kann das auch noch etwas dauern und wenn man bei den Untersuchungen nichts gefunden hat, dann braucht man keine übermässigen Sorgen, sondern etwas mehr Geduld.

Bei dem Wetter haut es auch andere Leute um, die eh Probleme mit dem Kreislauf  etc. haben.

Gute Besserung

0

Da du bereits ärztlich untersucht wurdest und nichts gefunden wurde ist ein beusch der Notaufnahme übertrieben. Hört sich eher an als würdest du zu wenig trinken, was bei dieser hitze sich auch noch stärker ausprägen kann. Bei zweifel solltest du deinen hausarzt aufsuchen

Ich hab zwar extra sehr vidl getrunken gestern über 2 liter..

0

Die Notaufnahme ist für NOTFÄLLE da!!! Du gehst zum Hausarzt der wird dich wohl auch untersuchen.  Die Notaufnahme hat wichtigeres zu tun.  

Die im krankenhaus meinten aber wenn es wieder schlimmer wird solltr ich wieder in die notaufnahme .. das war deren aussage

0

Ja aber nicht direkt in die Notaufnahme sondern frag mal an der Info nach die wird dich zu einem Arzt weiterleiten

0

1 Monat nach Gehirnerschütterung wieder Symptome?

Ich hatte fast genau vor einem Monat eine leichte Gehirnerschütterung. Ich war auch gleich danach im Krankenhaus wo man mich aufgenommenen hat und untersuchte (ohne CT oder MRT). Da ich nur leichte Kopfschmerzen übelkeit und Schwindel hatte wurde ich nach 1 Tag heim geschickt. Da ich nach 2 wochen Schonung ( lag fast nur im Bett, jedoch musste ich recht viel für die uni lernen) immer noch leichte Beschwerden hatte, gings nochmal zum Neurologen. Diagnose lautete „alles in Ordnung, das kann dauern“. Hirndruck bzw. Hirnblutung meinte er kann er über die Augen erkennen, deswegen MRT oder CT überflüssig. Nach der Diagnose gings mir schlagartig besser und mir gings deutlich besser, bis nach 5 Tagen wieder leichte übelkeit auftrat und seit gestern das Kopfweh wieder auftrat ( nicht stark aber spürbare spannungskopfsxhmerzen). Ich muss sagen ich hab in den letzten Tagen öfters einen zopf getragen und vor ein paar stunden habe ich mir etwas den Nacken massiert und einen Punkt gefunden ( denke ein Nerv) der ein extremes ziehen in einer Kopfhälfte auslöste. Hab trotzdem den punkt etwas massiert, da ich dachte es würde helfen. Doch Jetzt habe ich einkomisches Druckgefühl im Kopf mit so einer Spannung, wie wenn man sich einen stramm gezogenen Zopf gebunden hat.

Hab etwas Angst vor einer Hirnblutung.

MRT Termin hab ich jetzt trotzdem ausgemacht, ist aber erst bächsten Freitag.

...zur Frage

Warum wird mir immer schwarz vor Augen wenn ich mich anstrenge?

Hallo, mir wird seit einiger Zeit immer schwarz vor Augen sobald ich mich anstrenge (laufen, was schweres tragen, etc.) Und dazu kriege ich Stiche im Kopf die höllisch unangenehm sind und ich sehe auch ab und zu weiße Lichtblitze. Wenn diese vergehen bekomme ich hinterher immer ein brennen auf der Brust. Die Ärztin in der Notaufnahme meinte das sei eine Migräne und hat keine weiteren Untersuchungen angeordnet. Was meint ihr? Sollte ich nochmal in ein anderes KH fahren und auf einen CT oder ähnliches bestehen?

...zur Frage

Ohne Kappe vom Pferd gefallen, nun Gehirnerschütterung?

Hallo, bin so circa vor einer Stunde vom Pferd gefallen, da dieser bergab zwei Gallopsprünge gemacht hat und ich mich nicht mehr halten konnte (ohne Sattel). Er ist dann stehen geblieben, aber leider so abrupt, das ich vorn über runter bin und einmal auf der Seite aufgekommen bin, nur um dann mit dem "Restschwung" volle Wucht auf den Steinboden aufzuschlagen. Mir war danach schwummrig, hatte das Gefühl umzukippen. Habe es dann noch zu Fuß nach Hause geschafft, wo ich dann Erbrechen musste. Ich habe starkes Kopfweh, mir ist schlecht und müde/schwummrig.
Frage: wäre es besser ich würde ins Krankenhaus gehen?

...zur Frage

Halsschmerzen bei Gehirnerschütterung?

Ich w/14 war im Krankenhaus fast vier Tage wegen einen fahrradunfall ich musste dort zu vielen Kontrollen ( ct MRT usw. ) heute durfte ich nachhause und seitdem habe ich sehr Dolle Halsschmerzen ohne das ich viel draußen war beim atmen liegt das an der Gehirnerschütterung die ich habe die Ärzte meinten falls ich Beschwerden habe soll ich wieder in das Krankenhaus und bescheid sagen was und seit wann 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?