Was soll ich tun? Wie soll ich mit der Krankheit umgehen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich vermute mal, du bist ein noch junges Mädchen und mit dir sowieso noch nicht im Reinen, da ist Neurodermitis doppelt schwierig. Einen Tipp von vorher möchte ich aufgreifen, erkläre deinen Mitschülern, dass Neurdermitis ein unschönes und vor allem unangenehmes Hautleiden ist, aber nicht ansteckend.

Ich bin sicher, alle werden sehr viel Verständnis für dich haben und Rücksicht auf dich nehmen. Es schaut dich auch niemand schief an, wenn sie es verstanden haben. Jeder hat im Leben sein Päckchen zu tragen, das ist jetzt deins.

Du wirst jetzt natürlich zu einem Hautarzt gehen müssen. Nach meiner langjährigen Erfahrung ist dort allerdings nicht mehr zu erwarten als eine Kortisonsalbe. Die hilft - kurzfristig. Mehr wissen die meisten Hautärzte aber auch nicht.

Ansonsten rate ich dir, dich ruhig und gründlich selber zu informieren. Schalte mal die Panik drei Takte runter, du hast mit der Sache wahrscheinlich länger zu tun.

Eine gute erste Anlaufstelle ist die Seite "Neurodermitisportal", bitte unbedingt das angeschlossene Forum beachten. Dort aber nicht im Jammerton anfragen, kommt nicht gut. (Darf hier nur einen Link einfügen)

Sehr gut gefällt mir auch diese Seite, die viele gute Tipps für rezeptfreie Präparate enthält, von denen sonst kaum was zu erfahren ist. http://www.neurodermitiskonzept.de/neurodermitis-therapie.html

Ich selber benutze wegen eines Rückfalls gerade die Ichthyol-Salbe. Da gehen die Entzündungen in wenigen Tagen zurück, ein Geschenk des Himmels für Neurodermitiker.

Bei Interesse kann ich zu der Anwendung mehr schreiben, die ist etwas erklärungsbedürftig.

Schlusssatz: Glaube keinem, der ganz genau zu wissen glaubt, dass jede Neurodermitis durch dies oder das ausgelöst wird. Diese Krankheit kann viele Ursachen und Auslöser haben.

  1. was einen menschen ausmacht ist sein inneres ( Freundlichkeit, Zuverlässigkeit usw ) du brauchst dich nicht zu schämen meiner Schwester ging das auch so die hat Pferde salbe ( oder Stuten milch ) benutzt zeit dem hat die keine rote haut mehr und ihre arme jucken auch nicht mehr aber sie hat ihr leben trozdem normal weiter Gelebt und das ist das wichtigste du darfst dich nicht selber fertig machen das hilft dir Garnichts ausserdemm echte freunde müsste das egal sein wie du aussiest also geh da raus und steh dein mann ( oder frau :-) ) viel Glück und klaub an dich die Hoffnung Stierbt zu letzt MFG Tom210

Hallöchen :)

Ich bin jetzt 18 Jahre alt und habe ab meinen 2 Lebensjahr Neurodermietis. Erst fing es harmlos an und als ich ca. mit 8 in die Pupertäts-Phase gekommen bin ( ja ich bin ziehmlich frueh dran gewesen ) ist es noch schlimmer geworden.

Einige Ärzte haben gesagt " Das wird besser, wenn sie Ihre Regel bekommen ". Aber auch dann wurde es nicht besser.

" Das wird besser, wenn Sie die Citrus-Früchte weglassen " Aber auch dann wurde es nicht besser.

Ich habe sehr viel ausprobiert.. Schlangengift, Heilpraktier u,s,w !

Ich kann dir nur die Tipps geben, die mir sehr geholfen haben :

Als ich von der Grund- auf die Realschule gekommen bin, ging es langsam los mit den " Hipp " sein.. Jungs wurden verdammt aktraktiv und man hat angefangen auf sein äußeres zu achten..

Als ich mitbekommen habe, dass mich viele schief und dumm angeschaut haben weil ich einfach anders war als die anderen Mädchen, habe ich vorallem meiner Klasse erklärt was die Krankheit ist, und was sie vorallem NICHT ist. (ansteckend u.s.w)

Meine Klasse hat extrem viel mit mir durchmachen müssen und sie haben mich endlich auch verstanden. Keiner hat mich mehr dumm angeschaut oder sonstiges - es war alles okay.

Ich habe außerdem gelernt einfach drüber zu stehen! Diese Krankheit gehört nunmal zu mir. Weg bekommen werde ich sie nicht, das weiß ich. Also binde ich sie halt in mein Leben mit ein.

Ich bin zu vielen Schulungen gegangen, habe Menschen kennengelernt die, die selben Probleme haben.. und durch die ganzen Erfahrungen bin ich viel selbstbewusster geworden.

Ich habe auch keine 90/60/90 Figur.. aber ich bin glücklich.

Falls du noch mehr Fragen hast, oder etwas genauer wissen willst, kannst Du mich gern anschreiben^^

Lieben Gruß, und dir alles, alles gute :)

Du solltest dich mal genauer über Neurodemitis informieren und dich vielleicht auch einer Selbsthilfegruppe anschliessen .. dort kennen alle deine sorgen und die können dir bestimmt eher gute Tipps geben ,,auch was man im Sommer so tragen kann .

Es gibt Neurodermitisschulungen; erkundige Dich doch danach mal. An die Haut würde ich im Sommer schon Luft lassen. Erklär es Deinen Klassenkameraden, dann gibt es kein Gerede. Und erkundige Dich nach der richtigen Ernährung.

es gibt dafür ne bestimmte salbe(geh zu hausarzt und zeig dem was du hast, der verschreibt dir die dann) und du solltest deine hände immer nur mit einer sensetiv seife waschen. was du dir einreden kannst, damit's dir besser geht: unglaublich viele leute haben neurodermitis. ungefähr die hälfte meiner freunde. ist also ganz "normal". wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, wie man damit umgeht, ist alles supi :)

Du mußt unbedingt deine Psyche ins Reine bringen, sonst wird das immer mehr. DAs ist sehr oft die Ursache für eine Verschlimmerung dieser Krankheit.

Ansonsten kannst du ja mal Olivenöl drauf machen oder in 3,5%iger H-Milch baden. Also 1 Liter ins Badewasser und nichts dazu. Wirkt super auf der Haut. Über Nacht auch mal Traubenkernöl, zieht besser ein als Olivenöl und riecht nicht so streng.

Geh möglichst schnell zum Hautarzt, wenn dir jemand helfen kann, dann er.

Viel Glück noch...ciao Lalelu

Sich eventuell einen Psychotherapeuten suchen

wieso versteckst du deine Krankheit es gibt viel schlimmeres

Was möchtest Du wissen?