Was soll ich tun, wenn ich im Urlaub in England oder Schottland bin, damit die Leute meinen Namen nicht falsch aussprechen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo JohnGrammaticus,

Was soll in in Zukunft tun?

mein Tipp: bleib mal locker.... denn ich gehe davon aus, dass das für die kurze Zeit eines Urlaubes durchaus erträglich ist...und du sicherlich auch nicht jeden "nichtdeutschen" Vornamen oder Nachnamen, den dir hier jemand nennt, perfekt oder halbwegs richtig aussprechen kannst...

Mein Name wird hier in meiner Heimat ständig "verwurstet", ich nehme das mit Humor, anstatt die Leute mit Zurechtweisungen (typisch deutsch)  zu nerven. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei nicht so engherzig. Meine Güte, dann wird der Name eben englisch ausgesprochen. Das ist Kirschkernschnitzerei, was du betreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Vornamen du falsch aussprichst, wenn du im Ausland bist, und wie viele Städte- und Ländernamen du schon falsch ausgesprochen hast.

Namen sind Schall und Rauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab sofort heißt du Yul. Das ist tatsächlich ein Vorname. Das ius sparst du dir. Klingt selbst auf Deutsch affig, von wegen Julius Ceasar usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was is an der englischen Form so schlimm? Du kannst doch nicht erwarten, dass Leute in einem anderen Land deinen Namen in deiner Sprache perfekt aussprechen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probleme gibts....

Wenn ich mich mit meinem französischen Freund unterhalte (der ganz gut Deutsch spricht, während mein Französisch gegen Null tendiert), reagiert er ganz freundlich auf meine Anrede "Frangsoah".

Obwohl er Francois heißt.

So where's your problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll in in Zukunft tun?

In deutschprachigen Regionen Urlaub machen.
Und schon mal üben, damit du demnächst auch einen Krzysztof absolut perfekt begrüßen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutlich aussprechen und wenn sie es nicht nachsprechen können, dann kannst du nichts dagegen machen. Es ist auch unhöflich ständig die Leute dann zu korrigieren meiner meinung nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nenn dich doch einfach John - wie hier - das kann Jeder aussprechen.

Wenn du sonst keine Probleme hast, sei froh ;) !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
20.02.2016, 18:01

das kann Jeder aussprechen - bis auf die Italiener. Bei ihnen kommt immer ein noch ein halbes e hintendran ;-)

3

Was du tun sollst? 

Locker bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib Deinen Namen mit Y vorne und doppel-O hinten: Yulioos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib Deinen Namen halt "englisch aufbereitet" auf einen Zettel und bitte darum, Dich so anzusprechen:

"Yoolious"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sind keine Deutschen also warum willst du ihnen die deutsche Version aufzwingen? Wenn sie Tschulies rufen weißte doch dass sie dich meinen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnGrammaticus
11.02.2016, 21:31

Aufzwingen?

Ein George möchte auch nicht Georg gerufen werden.

0

Nenn dich KEVIN ;-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?