was soll ich tun, wenn ein Inkassounternehmen /Rechtsanwalt Geld von mir will, obwohl die Angelegenheit bereits bezahlt ist?

10 Antworten

Nochmal in aller Ruhe. Du solltest also etwas bezahlen? Die Ursprungsforderung war wie hoch? Die war korrekt? Und du kannst beweisen, das bezahlt zu haben noch bevor ein Inkasso oder Anwalt ankam?

Was exakt haben Anwalt und Inkasso dir angedroht? Wie war der Wortlaut?

Was genau hast du unterschrieben? Und vor allem: Wie viel hast du seither an Raten bezahlt?

Je nachdem, wie du die Fragen beantwortest, kann man dir auch ein entsprechendes Vorgehen empfehlen. Die Empfehlung von KaeteK ist gut, denn mit nur kleiner Rente steht dir ein Beratungsschein zu und damit kannst du mal zu einem Anwalt. Davor hilft es, deine Gedanken zu ordnen, denn viele Fragen können wir hier schon beantworten und dann kannst du die Beratungsstunde (die schnell vorbei ist) effektiv nutzen.

Beim Anwalt dann auch fragen, ob er beispielsweise den Inkassos mal einen deutlichen Brief schreibt und ob das vom Beratungsschein mit abgedeckt ist. Meist machen das Anwälte dann ruhig auch. Die haben dafür auch Bausteinbriefe.

Sofern das alles Unfug ist, was die fordern, hören die normalerweise verdammt schnell auf, wenn die merken, dass du anwaltliche Hilfe hast.

Die Forderung schriftlich zurückweisen und den Zahlungsnachweis in Kopie beifügen.

Damit sollte die Sache erstmal erledigt sein.

Leider war das bei Allen nicht der Fall !!!. Ganz im Gegenteil: ich wurde bedroht und genötigt, Raten zu zahlen !! Die lassen ja echt nicht locker, obwohl das Sachen betrifft, die schon lange bezahlt sind.zum Teil schreiben mich 3 oder mehr Inkassofirmen oder Rechtsanwälte an, die alle für die gleiche Sache Geld von mir haben wollen. Ganz schlimm sind real solution. Die haben mir für ein- und die selbe Geschichte 3 Aktenzeichen gegeben. Zahle ich für zwei, meckern die, dass das Geld für das 3. AZ noch fehlt. Zahle ich für 1, geht es umgekehrt. 

0
@stylecoach

Es gibt halt viele die aufgrund dessen zahlen.

Deshalb gilt immer, alles prüfen und Forderungen die unberechtigt erscheinen, schriftlich zurückweisen.

Auch wenn dann noch hundert Schreiben kommen sollten, das nervt zwar, aber verückt machen sollte man sich deswegen nicht. Schon gar nicht sollte man einfach zahlen, wenn die Forderung unberechtigt ist.

0

Hol dir beim Amtsgericht einen Beratungsschein für einen Anwalt. Nimm deinen Rentenbescheid mit, damit du nachweisen kannst, dass du bedürftig bist und antworte auf kein Schreiben. Du reagierst erst, wenn vom Gericht eine Schreiben kommt.

0

Beleg kopieren. Hinschicken. Sich weitere Belästigungen verbitten.

habe ich schon mehrfach gemacht !! Die haben sich nie drauf eingelassen, sondern mir gedroht und mich zur Ratenzahlung genötigt.

0
@Schuhu

ok. Weißt du durch Zufall, ob es kostenlose Beratungen gibt, denn ich habe nur eine kleine Rente.

0
@stylecoach

Weiß ich leider nicht. Aber wenn du Nerven hast, warte, bis du verklagt wirst. Dann bekommst du Prozesskostenhilfe und kannst einen Anwalt beauftragen.

Frag aber mal bei Ämtern oder gemeinnützigen Einrichtungen, ob die dir mit Tipp zu Rechtsberatungen helfen können. 

0
@Schuhu

super, danke !!! Was hälst du davon, wenn ich diese Ratenzahlungen erstmal einstelle ?

0
@stylecoach

Wenn die Raten nicht berechtigt sind, solltest du die schon gezahlten zurückfordern und die noch zu zahlenden erstmal nicht überweisen.

0
@stylecoach

Man nötigt niemanden zur Ratenzahlung.

Wenn ein Schulder so clever ist die Vereinbarung nebst Schuldanerkenntnis zu unterschreiben ist er im Grunde selber schuld.

Damit stellt er sich selbst ein Bein.

0
@stylecoach

Wenn du unterschrieben hast und damit die Schuld anerkannt hast ist das Thema durch.

Eine Ratenzahlung ist ein Vertrag, du bist nicht berechtigt diesen einseitig zu verändern.

0
@kevin1905

Wobei man Schuldeingeständnisse widerrufen kann. Insbesondere wenn sie mittels Nötigung zustande gekommen sind oder wenn sonst ein grober Rechtsmissbrauch vorliegt. Um das zu beurteilen fehlen hier einige Details.

0

Was möchtest Du wissen?