Was soll ich tun vom finanziellen hoch in die Armut ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was die Firma angeht, solltet ihr euch an einen Rechtsanwalt wenden. 

Und die familiäre Situation: Immerhin lese ich hier nicht, dass du dich mit deiner Mutter nicht verstehst, oder dass sie irgendwelche seltsamen Gewohnheiten hat (Alkohol, Drogen, Männerbekanntschaften, etc.) 

So schlecht geht es dir also gar nicht. Du kannst mit 14 auch schon arbeiten. Such dir einen Nebenjob! Jetzt nicht wegen den paar Euros, sondern auch, weil du so Erfahrungen sammeln kannst, wie es in der Arbeitswelt so zugeht. Und weil du damit etwas über Zeiteinteilung lernst. 

Da sollte deine Mutter sich am besten von einem Anwalt für Wirtschaftsrecht beraten lassen. Es kommt sehr darauf an  ob deine Mutter Miteigentümer der Firma ist. Darüber müsste es irgendwelche Papiere bei einem Notar geben. Wenn sie Miteigentümer der Firma ist, dann hätte die Firma gar nicht  ohne ihre Zustimmung verkauft werden dürfen.

Eine insolvente Firma wird nicht zwingend liquidiert, sondern wird vom Insolvenzverwalter weitergeführt, um die Schulden doch noch zu begleichen. Während des Verfahrens bekommt ihr aber keinen Zugriff. Wendet euch an den Verwalter und fragt nach, ob die Fa. eine positive Zukunftsperspektive hat.

Zu zweit in einer Dreizimmer -Wohnung, da seid ihr noch gut dran. 

Es gibt Leute, die haben weniger. So geht das vielen Frauen nach der Scheidung. Da werden nur noch kleine Brötchen gebacken. 

Geldgeile Säcke..
alle wollen immer die Verwandten ausnehmen und beerben.

Und zu zweit in einer drei Zimmer Wohnung ist jetzt weit entfernt vom existenzminimum.

Es kann durchaus sein, dass die Firma in Insolvenz war und jemand anders sie wieder erfolgreich gemacht hat .....


Welche Firma ist das denn? Und wer hat sie übernommen?

Troll dich. 

Die Story kauft dir keine Sau ab :D

Was möchtest Du wissen?