Was soll ich tun oder mich verhalten, können wir freunde bleiben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist immer schwierig, wenn es mehr war, hinterher auf Freundschaft umzusteigen. Ich vergleiche eure Beziehung einfach mit einer Mann/Frau Geschichte. Nach 6 Jahren ist das sicher nicht einfach, jetzt fällt Dich die Trauer, Verzweiflung und Wut an. Ganz normale Kummerschmerzen. Weiß nicht, wie sie von heut auf morgen so umschlagen kann, aber selbst, wenn sie sich wieder umentscheidet, vielleicht willst Du ja diese Achterbahnfahrt der Gefühle nicht mehr. Vielleicht möchtest Du auch noch jemand anderes kennenlernen, jemand beständigeren, verlässlicheren. Womöglich nicht in der Schule, Du erlebst ja jetzt, wie doof es sein kann, die Ex tagein, tagaus wieder zu sehen. Ein Abschied ist immer auch ein Neuanfang, auch wenn es sich erst rabenschwarz anfühlt. Ich würde erstmal ganz Schluss machen, tut richtig weh, nirgendwo rumgucken, kein Facebook etc. auch wenns in den Fingern kribbelt. Wollen doch mal sehn, ob Du nicht auch ohne sie klarkommst, oder!? Wer weiß, nachher kommt sie noch angekleckert.....wart mal ab. Und wenn nicht, sch... drauf :), also, man muss nicht alles mitmachen. Halt das etwas durch, der Schmerz, die Wut werden kleiner und kleiner und Du wirst stärker. Sieh Dich um, es gibt nicht nur dieses eine Mädchen und im Leben ist im Grunde nichts für ewig. Zeitweilig eine Durststrecke, aber nutz die Chance, erweitere Deinen Freundes-/Freundinnenkreis, sie Dich einfach um, nimm es als Möglichkeit etwas für Dich zu tun. Wenn Deine Welt nur aus Freundin besteht, dann heißt das, da gibt es ordentlich was zu tun, entdecke die Möglichkeiten! :) Wirklich, im guten Sinne! Mach was aus Dir, nimm es als Sprungbrett!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?